Anbindung Laden, Onlineshop, eBay und Co.

Thema wurde von justoutlet, 17. Oktober 2017 erstellt.

  1. justoutlet

    justoutlet Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. März 2014
    Beiträge:
    211
    Danke erhalten:
    11
    Danke vergeben:
    37
    Hallo liebe Gambianer,

    ich brauche eine passende Lösung für folgenden Fall:

    1. Wir verkaufen in unserem Ladengeschäft Kleidung
    2. Die selbe Ware ist auch im Onlineshop, dieser aktualisiert den Bestand via magnalister auf ebay

    Wenn bei uns im Laden was verkauft wird, muss das manuell im Onlineshop vom Bestand abgezogen werden. Das ist sehr mühselig und verursacht öfters Probleme. Unser Kassensystem im Laden soll nun mit dem Internet verbunden werden und somit mit dem Onlineshop. Wie stelle ich das am Besten an? Brauche ich dafür eine Software?

    Bin offen für Empfehlungen und Erfahrungsberichte!
     
  2. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    11. Februar 2015
    Beiträge:
    1.291
    Danke erhalten:
    398
    Danke vergeben:
    237
    Wenn Du das automatisiert machen willst, dann brauchst Du eine Software.
    Unsere WaWi (Orgamax) meldet den aktuellen Lagerbestand vor Ort über eine Funktion "Warenbestand an Onlineshop melden". Das lassen wir einmal am Tag laufen und haben alle Daten synchron.
     
  3. Dennis (Print-Weilburg.de)

    Dennis (Print-Weilburg.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.361
    Danke erhalten:
    5.907
    Danke vergeben:
    1.053
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    Wenn euer Kassensystem das nicht kann hast du ein Problem. Den dann brauchst du ein anderes. z.B. FakturaXP und Fakturacash - das dann ne WaWi und ne Kasse die alles synchronisiert. Ladenkasse, Onlineshop und vom SHop kannst via magnalister dann zu ebay und co sycn.
     
  4. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    32.375
    Danke erhalten:
    9.989
    Danke vergeben:
    1.457
    Oder Du erkundigst Dich mal bei Vario, die haben auch eine Kassensoftware, Die WaWi kann mit Shop, Kasse, Ebey und Amazon verbunden werden
     
  5. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    117
    Danke erhalten:
    20
    Danke vergeben:
    16
    Synchron wird man dies eh "niemals" bekommen, aber nahezu synchron. Der Begriff "Synchronisieren" ist falsch, Abgleich "von" X "nach" Y und umgekehrt passt da eher. Unsere WaWi und das Kassensystem (wie Dennis schon erwähnte) kann das:

    - Man verbindet die Kasse mit der Warenwirtschaft
    - Die Warenwirtschaft wird mit dem Shop verbunden (GX3)
    - Die Wiederrum kann die GX3-Schnittstelle automatisiert laufen lassen, Bestellungen abzurufen und die neuen Bestände an den Shop zu melden
    - bei Abverkauf in der Kasse werden die Lagerbestände in der WaWi abgezogen
    - Geht der Automatismus (Bestellabruf, Lagermengen melden) dran vorbei sind beide Seiten korrekt
    - was vom Shop zu Magnalister via sogenanntem "Cronjob" eingerichtet werden müsste wäre die Lagermengen vom Shop nach eBay und Co. zu pusten.

    kannst ja mal unsere WaWi und Kasse als Demo ausprobieren, schreib mir eine PN und ich schick dir die Links, will ja hier keine Werbung machen, Dennis hat nur halt uns direkt auch hier angesprochen und wenn ich eh im Forum unterwegs bin kann ich dir auch gerne Fragen via PN beantworten (müssen das Forum ja nicht zu müllen)

    Aber nochmal zum Thema "Synchronisieren" (ich hasse dieses Wort):

    Du hast im Schlechtesten Fall bis zu 4 Showstopper:
    - Die Zeit die benötigt wird die Bestellungen abzuarbeiten
    - Die Zeit die benötigt wird die Lagermengen an den Shop zu melden
    - Die Zeit bis der Cronjob startet die neuen Mengen an eBay und Co. zu melden
    - Die Zeit die Magnalister und Co brauchen die Bestellungen in den Shop zu kriegen

    Passiert in diesen Zeiten ein Verkauf wirst du ggf. deine Lagermengen nicht korrekt haben bzw. hast für Kunde A die Ware da, für Kunde B aber nicht mehr. Diese gewisse "Unsicherheit" und "mögliche Reibung" wirst du bei einem Shop mit WaWi und Klimmbimm drum herum IMMER haben, egal welches System du nimmst. Und die Anzahl der "Showstopper" werden mit jeder Stufe die daran noch hängt größer.

    Grundsätzlich ist diese Unsicherheit und Reibung "gering" und "klein", ja sogar fast schon gar nicht existent.
    Sollte dies aber doch mal passieren musst halt klassisch Support geben: Dann kommst nicht drum herum dem Kunden schreiben "Ware ist leider grad nicht mehr lieferbar, willst stornieren oder ok das du wartest?" Egal was für ne WaWi, egal was für nen Kassensystem, Egal zu welchem Anbieter (eBay, Amazon etc.) du Verkaufst.

    Größte Angriffsfläche ist:
    Wenn du die Lagerbestände im Shop wie auch im Laden identisch hast, also 3x den Artikel im Shop hast und diese drei die du im Shop verkaufst auch im Ladengeschäft ausliegen hast, noch krasser vielleicht sogar noch diese Menge "3" in allen deinen Channels wie eBay und Co. angegeben hast, gilt generell sowieso: Der Kunde der die Ware in der Hand hat ist König und hat Vorrang, alle anderen müssen warten.
     
  6. justoutlet

    justoutlet Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. März 2014
    Beiträge:
    211
    Danke erhalten:
    11
    Danke vergeben:
    37
    Danke euch! Ich werde mich mit dem Thema mal auseinander setzen. Wir haben ein POS Kassensystem. Da ist Windiws XP drauf und die Software nennt sich Blitz!Kasse. Kennt das jemand von euch?
     
  7. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    9. Oktober 2013
    Beiträge:
    159
    Danke erhalten:
    7
    Danke vergeben:
    21
    Hi,

    um das Thema nochmals bzgl. orgamax aufzugreifen. Wir haben die letzten zwei Tage sehr intensiv mit der Verkaufsberatung als auch mit der internen Softwareentwicklung im Hause orgamax gesprochen.
    Eine Anbindung orgamax -> gambio ist vorhanden, aber ...
    1. orgamax zieht die Bestellungen und vergibt eine Rechnungsnummern, die evtl. dann für eine Bestellung doppelt vorhanden sind
    2. Internetmarken, die bei Gambio wunderbar funktionieren, werden nicht importiert
    3. DHL-Label werden nicht importiert, sodass die Bestellung, wenn sie denn in orgamax impotiert wurde, garnicht komplett abgearbeitet werden kann. Per Shop alles kein Problem mit dem DHL-Label. Audrucken, aufs Paket kleben und abholen lassen. Fertig.
    Hat jemand Erfahrungen mit orgamax vor allem den DHL-Labeln. Die Entwickler bei orgamax konnten mit nach zweimaligem telefonieren keine Antwort geben, ausser dass die Schnittstelle orgamax->Gambio wohl ausbaufähig wäre.

    Grüße
    Sascha
     
  8. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    11. Februar 2015
    Beiträge:
    1.291
    Danke erhalten:
    398
    Danke vergeben:
    237
    Es gibt dazu nicht sonderlich viel zu sagen.
    Wer am Tag bis zu 10 Bestellungen aus dem Webshop abarbeiten muß und die Zeit hat, die in OM importierten Bestellungen manuell nachzuarbeiten bzw. zu kontrollieren etc. ist mit Orgamax gut bedient.
    Wer vorhat zukünftig seine Umsätze hauptsächlich online zu generieren und wert auf automatisiertes Abarbeiten der Bestellungen legt (inkl. Frankierungen) der sollte gar nicht erst mit OM anfangen, sondern sich eine Software zulegen, die von Grund auf für E-Commerce ausgelegt ist. Das ist OM nicht und dafür wurde es ursprünglich nicht konzipiert.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2017
    Beiträge:
    5
    Danke erhalten:
    0
    Danke für die Antwort. Wir wollen unsere Arbeitsabläufe in der Verwaltung vereinfachen, haben zwei Firmen miteinander verschmolzen. Die eine im Dienstleistungsbereich, die andere im Verlagsbereich. Da schien mit OM geeignet, aber Du hast recht.
    Für den Verlagsbereich sollten wir da was anderes machen, zumal wir auch bei eBay verkaufen wollen. Was gibt es für Alternativen?
     
  10. Dennis (Print-Weilburg.de)

    Dennis (Print-Weilburg.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.361
    Danke erhalten:
    5.907
    Danke vergeben:
    1.053
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    Wir machen alles aus dem Shop
    Die Bestellungen abrufen ist bei uns angedacht um die Lagerbestände zu pflegen aber wir werden keine Rechnungen dazu in OM erzeugen bzw. die erzeiugten sind nor "kopien" der vom Shop erzeugten. Sprich bekommen manuell selbe Rechnungsnummer wie im Shop - umständlich aber so is es für die Bestände am einfachsten.
    Optimal ist die Anbindung nicht,m und ich wäre echt froh Deltra würde mal merken wie viele Gambio User sich da endlich ne bessere Anbindung wünschen - so wenige sind das nämlich gar nicht.

    Wie gesagt wir nutzen OM hauptsächlich für Buchhaltung, Online Banking und Rechung schreiben im Laden - Ladenkasse buch ich abends den Kassenschnitt ein. sobald die OM Kasse jetzt mal halbwegs schnell und gut nutzbar ist steigen wir um auf diese. Und dann soll der Bestand halt immer an den Shop übergeben werden.

    Ich vermute das wir es so machen wie bisher - Rechnungen aus dem Shop und sonst alles aus dem Shop.
    Und für den Lagerbestand einfach nen internen Lagervorgang wo wir den Bestand abziehen oder die Bestellung abrufen und keine Rechnung erstellen bzw. diese nicht ausdrucken / verwenden. das weiß ich noch nicht.

    Für uns is nur die Bestandspflege wichtig. Und da OM ja nun mehrere Lager verwaltet geht das eigentlich damit alles was ich brauche. EIgenes Lager und Großhändler Lager (bekomme ich täglich) an den Onlineshop übergeben.

    Das is mein Ziel für 2018 wenn OM neuste Version installiert ist was ich nicht vor weihnachten machen werde
     
  11. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    9. Oktober 2013
    Beiträge:
    159
    Danke erhalten:
    7
    Danke vergeben:
    21
    @Dennis: Das ist eine nachvollziehbare, wenn auch nicht optimale Lösung. Wir haben ein Angebot eingeholt und wirklich lange mit dem Techniker darüber gesprochen.
    Hast Du bei OM auch das Modul Datev (FiBu-Export) um dem Steuerberater die aktuellen Zahlen/Buchungen zukommen zu lassen?
    Wir prüfen gerade ob die OM Schnittstelle tatsächlich einwandfrei mit Datev funktioniert, da lt. unserem Wirtschaftsprüfer/RA bspw. hier in Bayern/München neben dem Kassenbuch aus OM auch noch handschriftlich wie in alten Zeiten ein Kassenbuch geführt werden muss (neue Dienstanweisung vom Finanzamt für Körperschaften 2017).
    Das Angebot ist mit einer serverseitigen Lösung für 2 Nutzer und fast allen Modulen knapp 3 tausend Öhren, was happig ist.

    Verkaufst Du auch über eBay und hast du da auch das Modul von OM?

    VG
    Sascha