gelöst Artikel-Ids Google Merchant Center

Thema wurde von Anonymous, 26. Oktober 2017 erstellt.

  1. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    20. Oktober 2016
    Beiträge:
    108
    Danke erhalten:
    21
    Danke vergeben:
    42
    Hallo liebe Forengemeinde!

    Ich habe ein Problem, bei dem ich so gar nicht mehr weiterkomme.

    Der Google-Shopping-Feed, den unser Gambio-Shop generiert, wird ordnungsgemäß eingelesen und verarbeitet. Allerdings enthält dieser Artikel-Ids, die bereits in einem Feed unseres alten Shopsystem existierten, z.B.

    Alter Feed: Artikel-Id 12 - Wildbach Schokolade Marzipan 70g
    Neuer Feed: Artikel-Id 12 - Lauenstein Praline Haselnussnougat 12g

    Dies gefällt dem Google Merchant Center natürlich gar nicht, d.h. Shopping-Anzeigen enthalten z.B. falsche Bilder etc.

    Ich war seinerzeit davon ausgegangen, dass es mit dem Löschen des alten Feeds (aus dem alten Shopsystem) und dem Aufsetzen eines neuen Feed (aus Gambio-Shop) getan ist, d.h. die alten Artikel einfach alle automatisch gelöscht werden. Dem ist leider nicht so. Auch manuelles Löschen Artikel für Artikel hilft nicht. Die Ids scheinen irgendwo fest als "bereits benutzt" gespeichert zu sein.

    Stand vielleicht schon jemand mal vor einem ähnlichen Problem?

    Könnte man vielleicht im Gambio-Shop einfach alle Artikel-Ids (die ja offensichtlich in der google-shopping.txt) als Product-Id engetragen werden) in allen Tabellen um z.B. 10000 erhöhen?

    Für jeglichen Rat wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüße!

    Bernd
     
  2. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    20. Oktober 2016
    Beiträge:
    108
    Danke erhalten:
    21
    Danke vergeben:
    42
    Ich glaube, ich habe nun selber eine Lösung gefunden, die ich aber noch ausprobieren muss.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    20. Oktober 2016
    Beiträge:
    108
    Danke erhalten:
    21
    Danke vergeben:
    42
    So, funktioniert! Manchmal frage ich mich schon, warum ich auf so eine naheliegende Lösung nicht gleich gekommen bin. Ich habe einfach das Artikeldaten-Export-Profil "[Gambio] Google Shopping]" kopiert und in dieser Kopie den Spalteninhalt der Spalte "ID" von "{p_id}" auf "ck{p_id}" geändert. Und schon hat man anderslautende IDs in der Datei. Mir war vorher nicht klar gewesen, dass die ID gemäß Google alphanumerisch sein darf.