Bestellnachbearbeitung - dicker Fehler!!!

Thema wurde von MikeHH, 1. Juni 2011 erstellt.

  1. MikeHH

    MikeHH Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    266
    Danke erhalten:
    14
    Danke vergeben:
    10
    #1 MikeHH, 1. Juni 2011
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2011
    Folgender Fall:

    Ein Kunde bestellt über den Shop einen Artikel.
    Nun fällt dem ein, daß er noch was vergessen hat und ruft an und sagt:
    Jungs, packt mir zu meiner Bestellung doch noch mal soundsoviel Stück von Artikel 2 dazu.

    Wenn ich dem jetzt sage, geh zum shop und bestell das da, dann bin ich den Kunden los.
    was also tun?
    Ich kann die Bestellung nicht für den Kunden über den shop eingeben, weil ich dessen Passwort nicht kenn.
    Also geh ich im Admin-Bereich in die Bestellungen und ändere dort (was ja im Prinzip komfortabel geht) die Bestellung des Kunden. Nun passiert es aber, daß das Programm dann beim addieren der Artikel der neuen Bestellung völlig spinnt und irgendetwas abstruses vor sich hin rechnet - das müsst Ihr bitte UMGEHEND ändern!!!

    Gruß

    Michael
     
  2. MikeHH

    MikeHH Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    266
    Danke erhalten:
    14
    Danke vergeben:
    10
    hm.... wieso ist das im Backend?
    aber naja egal - hauptsache der Fehler wird behoben :)

    Gruß
    Michael
     
  3. Junge

    Junge G-WARD 2012

    Registriert seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    1.197
    Danke erhalten:
    117
    Danke vergeben:
    13
    Weil Du im Backend die Änderung der Bestellung vorgenommen hast...
     
  4. MikeHH

    MikeHH Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    266
    Danke erhalten:
    14
    Danke vergeben:
    10
    ok, ok....ihr habt ja Recht :)

    Viele Grüße

    Michael
     
  5. Junge

    Junge G-WARD 2012

    Registriert seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    1.197
    Danke erhalten:
    117
    Danke vergeben:
    13
    Ich kann den Fehler bestätigen, wenn ein neuer Artikel hinzugefügt wird, wird der Preis nicht zum Rechnungsbetrag hinzuaddiert.
     
  6. MikeHH

    MikeHH Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    266
    Danke erhalten:
    14
    Danke vergeben:
    10
    hmm - also bei mir hat der völlig abstrus gerechnet - guckt ihr hier:
    [​IMG]

    Viele Grüße

    Michael
     
  7. Junge

    Junge G-WARD 2012

    Registriert seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    1.197
    Danke erhalten:
    117
    Danke vergeben:
    13
    das erklärt sich mir jetzt allerdings auch nicht, für mich ist das halt auch kein Problem, da alles über afterbuy läuft...
     
  8. MikeHH

    MikeHH Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    266
    Danke erhalten:
    14
    Danke vergeben:
    10
    naja obs ein Problem wird, muss sich rausstellen - aber ich möchte vermeiden, daß es eines wird :)
     
  9. Junge

    Junge G-WARD 2012

    Registriert seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    1.197
    Danke erhalten:
    117
    Danke vergeben:
    13
    Die Berechnung muss schon stimmen, ich meinte nur, bei uns werden alle Bestellungen bei afterbuy importiert und da auch die Rechnung generiert.
    Deswegen betrifft mich der Fehler nur indirekt.
     
  10. MikeHH

    MikeHH Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    266
    Danke erhalten:
    14
    Danke vergeben:
    10
    ok verstanden :)
     
  11. Moritz (Gambio)

    Moritz (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.379
    Danke erhalten:
    2.421
    Danke vergeben:
    783
    Hallo,

    die Bestellnachbearbeitung funktioniert nicht fehlerfrei, besonders die Summenberechnung arbeitet oft nicht korrekt. Das Modul stammt aus dem xtc-Shop, auf dem Gambio basiert, und wurde nicht von uns programmiert. Da das Modul nicht fehlerfrei arbeitet, bewerben wir dieses auch nirgends.

    Nun gibt es Gambio schon länger und natürlich haben wir das Modul unter die Lupe genommen mit der Erkenntnis, dass es leider nicht funktionieren kann. Ursache dafür ist das Datenbankmodell der Bestellungen, dass keine Speicherung aller Bestelldaten, die für eine Nachbearbeitung notwendig sind, zulässt. Es kommt also keine Korrektur, sondern nur eine komplette Neuentwicklung in Frage. Was uns aber von dieser abhält ist der enorme Zeitaufwand und vor allem das große Problem, dass Schnittstellen (WaWis usw.) auf das bestehende Datenbankmodell angewiesen sind, um zu funktionieren. Ein Bestellsystem eines Shops lässt sich nicht mal eben umschreiben ohne dass davon abhänge Programme und Schnittstellen ebenfalls betroffen sind.

    Die Bestellnachbearbeitung haben wir im Shop belassen, da sie in vielen Fällen einfache Änderungen noch zulässt. Auf Wunsch (E-Mail an den Support) können wir die Summenberechnung deaktivieren. So müssen alle Summen händisch, aber dafür korrekt, eingetragen werden.
     
  12. MikeHH

    MikeHH Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    266
    Danke erhalten:
    14
    Danke vergeben:
    10
    hmm - also nimms mir nicht übel, ist auch nicht persönlich gemeint, aber das kann eigentlich nicht wirklich Euer Ernst sein, oder?

    Wenn da so ein dicker Klopper drin ist - und für einen solchen halte ich das - dann gibts eigentlich 2 Möglichkeiten:
    die xtc-Programmierer kriegen was auf die Finger, damit die das ändern, oder Ihr ändert das, Zeitaufwand hin oder her, ich mein, das ist eigentlich Euer Job, wenn ihr so ein System VERKAUFT. Wie stellt ihr euch denn vor, wir der gemeine Anwender damit umgehn soll, bitteschön?

    Also ich betreibe ne Druckerei (deshalb auch die vielen Extra-Würste, weil eben ein Druckerei-Shop nicht funktioniert wie ein normaler Shop). Stelle Dir mal bitte vor, Ihr würdet bei mir Eure Bedienungsanleitung drucken lassen, und ich würde da nen dicken Klopper reingebaut haben - und wenn ihr dann kämt und sagt: mein lieber Junge, das druckst du bitte neu - und ich würd sagen, nee das geht nich, is so viel Arbeit und Aufwand und außerdem muß ich dann das gesamte Layout ändern - das mach ich nich ...
    dann möchte ich euch mal erleben :)

    Also bitte...ran an die Arbeit!

    Viele Grüße

    Michael
     
  13. Moritz (Gambio)

    Moritz (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.379
    Danke erhalten:
    2.421
    Danke vergeben:
    783
    Der Zeitaufwand ist nicht das Entscheidende, sondern das neue Datenbankmodell, das erforderlich wäre. Das lässt sich nicht ändern, ohne dass alle Programme, die Daten in die Datenbank schreiben und auslesen ebenfalls angepasst werden. Und das ist ein Großteil des Shops plus externe Programme von Drittanbietern. Die Neuprogrammierung eines Bestellnachbearbeitung-Moduls ist noch das kleinste Problem (wobei auch dies eine zeitintensive und komplexe Aufgabe ist).

    Für das eigentliche Problem der falschen Summenberechnung in diesem Thread habe ich ja eine Lösung durch das Deaktivieren der Berechnungsfunktion genannt.
     
  14. Daniel (Gambio)

    Daniel (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. April 2011
    Beiträge:
    1.901
    Danke erhalten:
    1.620
    Danke vergeben:
    424
    Die Bestellnachbearbeitung ist ein wirklich grausames Überbleibsel. Wie Moritz aber schon beschrieben hat, lasst sich dies momentan leider nicht mit vertretbarem Aufwand beheben. Nicht dass wir nicht bereit wären entsprechende Ressourcen in eine neue Nachbearbeitung zu investieren, jedoch wären hiervorn wie gesagt auch die vorhandenen Schnittstellen mit betroffen und somit steigt der Aufwand ins Unermässliche. Um bei deinem Beispiel zu bleiben: Stell Dir vor du Vertreibst 100 verschiedene Printprodukte. eines davon ist der Druck von Anleitungen. Ausgerechnet dabei macht deine Maschine aber immer einen Fehler - aber die neue Maschien kostet mehr als Du je Umsatz mit Anleitungen machen wirst. Vermutlich wirst Du Dir überlegen, ob Du dann auch den Druck von Anleitungen ganz verzichtest. Natürlich nur, wenn es niht zu Deinen Kernkompetenzen gehört, über welche du zusätzliches Geschäft generierst.

    Im Falle der Nachbearbeitung ist dies zwar eigentlich ein Basic-Feature wird aber nach unseren Erfahrungen von wenigen Shopnbetreibern genutzt. Wir haben uns deshalb bereits vor einiger Zeit überlegt, dass Modul komplett aus dem Shop zu werfen. Da es jedoch für kleine Änderungen zu gebrauchen ist, haben wir es vorerst im Shop gelassen. Was Moritz dir ja auch bereit angeboten hat ist, die Nachbearbeitung so anzupassen, dass keine Berechnungen mehr vorgenommen werden. Du kannst Bestellungen also komplett nachbearbeiten, musst jedoch die Werte selbst eintragen. Das ist zwar nicht toll, aber zumindest übergangsweise eine praktikable Lösung. Die Anpassung nehmen wir dir natürlich kostenfrei vor wenn Du möchtest.

    Wir werden uns derweil überlegen, wie wir eine neue bzw. funktionierende überarbeitete Bestellnachbearbeitung möglichst zeitnah realisieren können.
     
  15. MikeHH

    MikeHH Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    266
    Danke erhalten:
    14
    Danke vergeben:
    10
    Genau Daniel: Wenn ich das nicht in den Griff kriegen würde mit den Anleitungen - dann könnte/würde ich sie nicht verkaufen.
    Im Übrigen ist in der Tat genau das täglich Brot bei uns Druckern:
    Keine Maschine kann ALLES und KEIN Drucker hat für ALLES ne Maschine!
    Nun gibt es Drucker, die stümpern trotzdem was hin, kassieren dafür ab, auch wenn der kunde nicht zufrieden ist, genau mit der Begründung: "das kann meine Maschine halt nicht besser"
    oder es gibt Drucker, wie uns, die entweder dem Kunden sagen: pass auf lieber Kunde, da gibt es die und die Firma, die kann das besser und kostengünstiger als wir, oder aber, wir gehen zu einem entsprechenden Kollegen, der das dann für uns fertigt.
    Stellt sich jetzt die Frage:
    Zu welcher Kategorie wollt ihr gehören? Die Stümper, die, egal wie, verkaufen, oder doch lieber zu den anderen :)

    Ich kann nur sagen:
    Die Variante, das mit Hand zu machen ist keine Lösung - dann kann ich das Shop Zeugsens auch über meine normale Homepage abwickeln.

    Und es hat bei uns man gerade einige Tage gedauert, bis wir auf diesen Fehler gestoßen sind - und so sicher wie das Amen in der Kirche, werden wir damit wenn der Laden läuft andauernd konfrontiert - ich kenn schließlich unsere Kunden...

    Viele Grüße

    Michael
     
  16. Daniel (Gambio)

    Daniel (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. April 2011
    Beiträge:
    1.901
    Danke erhalten:
    1.620
    Danke vergeben:
    424
    Ich verstehe deine Argumentation, Michael. Unser Dilemma haben Moritz und ich dir ja bereits erklärt. Der Neubau dieser Funktion würde dazu führen, dass die Schnittstellen fast aller Partner in diesem Bereich schlagartig nicht mehr funktionieren würden, was einer Katastrophe gleich käme. Eine schnelle Lösung wird es also in diesem Fall nicht geben können, ich denke aber dass die Nachbearbeitung mit manueller Eingabe der Warte eine Lösung ist, mit der man vorerst arbeiten kann. In der Muss schließlich nur ein sehr kleiner Teil der Bestellungen manuell anchbearbeitet werden.

    Zu deiner Frage: Wir gehören eindeutig zu den anderen, denn davon abgesehen, dass wir die Software gar rnicht verkaufen, bewerben wir natürlich diese Bestellnachbearbeitung an keiner Stelle. Wir haben Sie lediglich im Shop belassen, damit zumindest einfache Änderungen vorgenommen werden können bis eine besser Lösung vorhanden ist. Die Alternative wäre gewesen, Sie ganz rauszunehmen, was aber ja auch nicht besser wäre. Diese Variante würde uns zwar einigen Aufwand ersparen, für diejenigen Kunden, die diese Funktion trotzdem gern hätten, wäre es aber ein Nachteil.

    In deinem konkreten fall schlage ich vor, dass Du zunächst mit der mauellen eingabe der Werte live gehst. Stellst Du dann im Live-Betrieb fest, dass zum Beispiel immer an der selben Stelle nachgebessert werden muss, schauen wir, ob wir dir dafür einen kleinen Fix entwickeln können - einverstanden?

    Ich wünsche Dir und euch trotzdem einen schönen Vatertag!
     
  17. MJ

    MJ Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. April 2011
    Beiträge:
    476
    Danke erhalten:
    50
    Danke vergeben:
    53
    Lasst das aber bitte dennoch drin und löscht das vorerst nicht per default. Einige nutzen die Möglichkeiten der Minimaländerungen noch!

    Danke, MJ
     
  18. bolife96

    bolife96 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    41
    Danke erhalten:
    0
    Danke vergeben:
    18
    Der Vollständigkeit halber sollte man erwähnen, daß die Nachbearbeitung bei xt:Commerce 3.0.4 Sp2.1 (der Grundlage von Gambio) einwandfrei und ohne Fehler funktioniert.
     
  19. MikeHH

    MikeHH Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    266
    Danke erhalten:
    14
    Danke vergeben:
    10
    ach - das ist aber SEHR interessant...
    was sagen wir denn dazu liebe Gambios???

    Gruß

    Michael
     
  20. C h r i s t i a n

    C h r i s t i a n G-WARD 2012

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    3.456
    Danke erhalten:
    330
    Danke vergeben:
    551
    ich finde es für die, die es brauchen nicht gut. Aber wenn man mal zurückblickt - dann können wir doch erst mal zufrieden sein das das Ding jetzt läuft. Den Rest werden die Jungs schon gerade bügeln (meine Meinung).

    Gruß

    Christian