Datenbank zurückspielen, aber womit?

Thema wurde von claudiahinterberger, 11. Juli 2014 erstellt.

  1. claudiahinterberger

    claudiahinterberger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    42
    Danke erhalten:
    0
    Danke vergeben:
    20
    Hallo Barbara,

    nachdem der Hoster die Sicherung zurückgespielt hat, läuft unser Shop wieder (schwitz).
    Ich habe auf Dich gehört und sofort eine Sicherung mit msd gemacht.

    Jetzt habe ich noch 2 Fragen.

    1) wohin sicherst Du denn die eventuell stündlichen DB-Backups hin?

    2) Du hast ein Windows-Tool erwähnt, mit dem Du neue Updates mit Deinem Shop vergleichst.
    Kannst Du mir bitte schreiben, wie Du das machst? So ungefähr jedenfalls. Ich könnte auf dem Mac eine virtuelle W7-Installation einrichten.

    Vielen herzlichen Dank für Deine Unterstützung.

    Liebe Grüße von Claudia und Peter
     
  2. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    33.278
    Danke erhalten:
    10.316
    Danke vergeben:
    1.486
    Zum einen habe ich einen Ordner auf dem Server, zum anderen lasse ich mir die Sicherung per Mail senden. So habe ich sie auch auf dem PC und ich sehe dass sie gemacht wurde.

    Das Tool heißt "winmerge". Man kann damit den Inhalt von Ordner und Dateien vergleichen.
    Das ist sehr hilfreich wenn man Anpassungen gemacht hat oder Module eingefügt hat. Änderungen lassen sich einfach per Knopfdruck übertragen.

    Hat man nur das "Grundpaket" braucht man das nicht. Dann kann man einfach das SP komplett hochladen.

    Hilfreich ist aber auch ein Testshop, in dem man erstmal das Update oder ein Modul einspielen kann.
    Dann zerschießt man sich nicht so schnell den Shop.
     
  3. Markgraf

    Markgraf Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. September 2013
    Beiträge:
    96
    Danke erhalten:
    1
    Danke vergeben:
    49
    Hallo zusammen.

    Ich bin am verzweifeln. Mittlerweile habe ich mir alle Threads zum Thema Datenbanken durchgelesen und weiß trotzdem nicht weiter:-(

    Ich habe eine Datenbank Datei: db_db429558572_20140827184038.zip
    Diese wollte ich zuerst über die im Adminbereich > Toolbox > Datanbanksicherung > Wiederherstellen. Da bricht es ab und ich komme nicht weiter.
    Phpmyadmin nimmt die Datei erst garnicht an, sowie Mysqldumper. Da steht geschrieben > Dieser Dateityp ist nicht erlaubt.
    Gültige Typen sind: *.gz und *.sql-Dateien

    Wie muss ich nun vorgehen damit ich die komplette Datenbanksicherung aufspielen kann, ich hab nämlich das Problem das Bestellungen leglich bis zum 3.03.14 angezeigt werden und nicht die aktuellen Kundenbestellungen.

    Das alles ist übrigens passiert als ich das Master Update aufspielen wollte, danach ging garnichts mehr.
     
  4. andreasvolkmann

    andreasvolkmann Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. September 2013
    Beiträge:
    58
    Danke erhalten:
    6
    Danke vergeben:
    10
    Hallo,

    ZIP-Datei entpacken, dann sollte eine SQL-Datei herauskommen und damit wiederherstellen.

    Gruß, Andreas
     
  5. Markgraf

    Markgraf Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. September 2013
    Beiträge:
    96
    Danke erhalten:
    1
    Danke vergeben:
    49
    Es sind 246 SQL Datein enthalten.
     
  6. andreasvolkmann

    andreasvolkmann Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. September 2013
    Beiträge:
    58
    Danke erhalten:
    6
    Danke vergeben:
    10
    Jede Tabelle in eine einzelne Datei gesichert? Kann man machen, ist aber mühsam zu installieren. Womit wurde die Sicherung denn erstellt?
     
  7. Markgraf

    Markgraf Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. September 2013
    Beiträge:
    96
    Danke erhalten:
    1
    Danke vergeben:
    49
    Die Sicherung habe ich gemacht im Admin-Bereich > Toolbox > Datenbanksicherung

    Demnächste mache ich Sie dann über den MySQLDumper. Aber das bringt mir jetzt nichts :-(
     
  8. andreasvolkmann

    andreasvolkmann Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. September 2013
    Beiträge:
    58
    Danke erhalten:
    6
    Danke vergeben:
    10
    Wenn ich diese Datenbanksicherung starte, erhalte ich eine einzelne SQL-Datei mit allen Tabellen darin.

    Schau mal in eine der SQL-Dateien hinein, ob dort eine oder mehrere Tabellen im Stile von

    Code:
    DROP TABLE IF EXISTS additional_field_descriptions;
    
    CREATE TABLE `additional_field_descriptions` (
      `additional_field_id` int(11) NOT NULL,
      `language_id` int(11) NOT NULL,
      `name` text NOT NULL,
      PRIMARY KEY (`additional_field_id`,`language_id`)
    ) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=utf8;
    
    
    enthalten ist.

    Wenn ja, dann müssen ALLE Dateien in einem SQL-Fenster z.B. phpAdmin ausgeführt werden. Dann enthalten die Dateien den Code, um die Tabellen neu zu erstellen.

    Gruß, Andreas
     
  9. Markgraf

    Markgraf Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    24. September 2013
    Beiträge:
    96
    Danke erhalten:
    1
    Danke vergeben:
    49
    #29 Markgraf, 30. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2014
    Ja die Datein sind so aufgebaut.
    Was muss ich denn jetzt tun mit den Datein?

    Auf der derzeit älteren aufgspielten Datenbank in der SQL Datei orders_total tauchen die aktuellen Bestellungen auf. Jedoch nicht unter Bestellungen im Admin-Bereich.

    Vielen Dank!
     
  10. andreasvolkmann

    andreasvolkmann Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    28. September 2013
    Beiträge:
    58
    Danke erhalten:
    6
    Danke vergeben:
    10
    Das Zurückspielen der Datenbank kann z. B. mit phpMyAdmin geschehen. Ist bei jedem Provider dabei, der auch eine Datenbank hat. Allerdings sollte man schon wisssen, was man damit anfangen kann, sonst geht es schnell in die Hose.

    Eine Schritt- für Schritt-Anleitung ist auf Grund der vielen verschiedenen Versionen der DB-Verwaltungssoftware nicht so einfach. Grob gesagt, muss der Inhalt der SQL-Dateien in einen SQL-Fenster ausgeführt werden. Folgendes Bild zeigt soetwas exemplarisch:

    SQL-Fenster.png

    Gruß, Andreas