DHL, Bundesweite Lieferung der Pakete zur Wunschzeit

Thema wurde von Kai Schoelzke, 7. Juli 2016 erstellt.

  1. Kai Schoelzke

    Kai Schoelzke Beta-Held

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    3.463
    Danke erhalten:
    449
    Danke vergeben:
    163
    dhl.jpg

    Ist, oder wird das mit dem Intraship Modul möglich sein? Wie würdet Ihr das machen?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    718
    Danke erhalten:
    115
    Danke vergeben:
    148
    Also von er Logik her, müsste es ein Auswahlfeld geben "Abendzustellung" oder etwas vergleichbares.

    Ähnlich wie die Auswahl der Packstation.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    4.276
    Danke erhalten:
    1.517
    Danke vergeben:
    107
    Mit dem alten Intraship-Modul: Nein. Aber beim Nachfolger wollen wir das implementieren.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    4. Februar 2014
    Beiträge:
    100
    Danke erhalten:
    11
    Danke vergeben:
    81
    Ich hatte eine email vom DHL Geschäftskundenservice in dem mitgeteilt wurde, dass Intraship abgestellt wird. Es gibt eine neue Versandfunktion die zunächst parallel läuft und dann wird Intraship demnächst verschwinden.
    Ob das Intrashipmodul dann überhaupt noch funktioniert würde mich ja auch stark interessieren.
    Gibt es da seitens Gambio Absprachen mit DHL ?

    Gruß Marcel
     
  5. A. Zeh

    A. Zeh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2012
    Beiträge:
    36
    Danke erhalten:
    8
    Danke vergeben:
    5
    Hallo,

    wer mit einer funktionierenden Intraship-Lösung arbeitet sollte dabei bleiben solange es möglich ist. Wir waren wohl ein paar Monate zu spät dran.

    DHL löst seit einiger Zeit die Intraship und Easylog durch eine Onlinelösung mit der Bezeichnung "DHL Versenden" mit einer unglaublich komplizierten API auf Webservices.

    Ich habe versucht mich da einzuarbeiten und unsere hausinterne Software da anzubinden. Die Webservices schaffen mich allerdings, und ich habe schon die wildesten Protokolle von proprietär bis Messagequeues implementiert.
    Die Mitarbeiter an den verschiedenen Servicenummern, die ich bekommen habe, sind stehts bemüht....

    Offensichtlich ging das aber nicht nur mir so und aus der Easylog-Softwareschmiede gibt es jetzt einen "Polling-Client", der die CSV-Schnittstelle im Intrashipstil implementiert und das ganze an die DHL-Server übermittelt.

    Das läuft aber noch nicht rund. Zwei Wochen nach der Einführung bei uns hat DHL durch ein Serverupdate die Schnittstelle lahmgelegt und fast zwei weitere Wochen benötigt um eine Notreparatur durchzuführen.
    Einige Produkte bleiben regelmäßig hängen und müssen durch manuellen Eingriff im Geschäftskundenportal korrigiert werden und der "Polling-Client" verliert bei uns immer wieder den Kontakt zum Server.

    Mit den etwa 30 Paketen täglich in den Sommermonaten kann man das noch managen. Wenn bei uns dann in ein paar Monaten die Hochsaison beginnt wird das lustig.

    Gruß
    Alexander
     
  6. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    718
    Danke erhalten:
    115
    Danke vergeben:
    148
    die Email von DHL haben wir auch bekommen heute morgen.
    Seit heute Mittag war dann Intraship nicht mehr da.

    Nur noch dieses "DHL versenden".
     
  7. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.385
    Danke erhalten:
    6.629
    Danke vergeben:
    2.007
    Bis der Winter anbricht, haben wir ein neues Versandmodul, basierend auf der aktuellen DHL API, das bestimmt auch hilfreicher ist als das jetzige ;)

    Japp, die Zeiten von Intraship unter dem Namen Intraship sind vorbei.
     
  8. A. Zeh

    A. Zeh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2012
    Beiträge:
    36
    Danke erhalten:
    8
    Danke vergeben:
    5
    Ich weiß nicht, wie die API über eine Webschnittstelle aussieht, die Webservices sind sehr kreativ aufgebaut. Da wünsche ich viel Spaß. ;)

    Grundsätzlich funktioniert das "Versenden" ja auch. Ist nur nervtötend, wenn die Versandlabels nicht gedruckt werden. Dann schaut man ins Portal, findet die Sendung mit dem Hinweis "Produkt nicht möglich", nimmt das Häkchen bei "Premium" raus, bekommt als Meldung "Produkt nicht freigeschaltet", macht das Häkchen bei "Premium" wieder rein und ffffffft... das Etikett wird gedruckt.
    Immer wieder gerne genommen ist auch "Straße nicht bekannt". Dann macht man "Lindenstraße" zu "Lindenstr." und fffft... Etikett kommt.

    Und immer, wenn auf den Servern Verbesserungen eingespielt werden funktioniert wieder etwas nicht. Als ich noch Lager-Logistik-Software entwickelt habe wurde jeder Schnipsel ausgiebig getestet bevor er live ging, sonst hätten meine Kunden mich erschlagen. Wenn bei BMW ein Lager steht kommt die Rechtsabteilung, wenn beim durchschnittlichen DHL Kunden die Software streikt kommt nur Gemecker:).

    Ist vielleicht auch nicht schlecht, wenn Intraship Geschichte ist ... habe ich mehr Mitstreiter beim "DHL Versenden".
     
  9. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.385
    Danke erhalten:
    6.629
    Danke vergeben:
    2.007
    Danke, haben wir ;)

    Ist aber ja im Zwiefel auch unser Shop: "Blöde" technische Vorgänge für Händler simpel nutzbar machen.
    Kurze Frage aus Interesse: Die Schnittstelle, gegen die du baust hat doch sicher einen Namen. Welchen ?
     
  10. A. Zeh

    A. Zeh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2012
    Beiträge:
    36
    Danke erhalten:
    8
    Danke vergeben:
    5
    Ich hatte mit den Webservices der Geschäftskunden API meinen Spaß. Implementiert habe ich das in Java.

    Ich habe schon die ein oder andere Webservices genutzt, die DHL Schnittstelle ist aber so zerklüftet und die einzelnen Methoden ganz komisch ineinander verschachtelt. Dann noch herausbekommen, welche Felder in welcher Kombination zu Pflichtfeldern werden und in welcher Reihenfolge die Aufrufe erfolgen müssen. Die Dokumentation lässt da Interpretationsspielraum. Die Sandbox hat immer wieder Ausfälle und wenn man den Mitgliedern im Entwicklerforum glauben darf unterscheiden sich Sandbox und Live-Server in ein paar Details, aber so weit bin ich nicht gekommen.
    Als mir auch der Service nicht sagen konnte, welche Felder für ein bestimmtes Produkt plicht sind, habe ich die Entwicklung auf Eis gelegt und den "Polling-Client" eingesetzt. Da das aber nicht störungsfrei läuft und ich an dieser Stelle auch nicht weiterkomme werde ich mich wohl wieder an die Webservices setzen.

    Ich hatte schon Schnittstellen, da wurden Maschinen gesteuert. Um die Befehle einzutragen wurden einzelne Variablen in einer SPS über HTTP-CGI aufrufe gesetzt. Da war aber wenigstens die Dokumentation aussagekräftig.
     
  11. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.385
    Danke erhalten:
    6.629
    Danke vergeben:
    2.007
    Wir habens da ganz gut: Wir haben ein paar sehr fachkundige Leute, die wir anrufen können. Andersrum darfst du aber auch eIne gewisse Portion Ehrgeiz das gut zu machen bei uns vorraussetzen ;)

    Das API-Doku nicht 100% exakt und vollständig ist, ist aber auch kein EInzelfall. Ich werfe da aber sicher keine Steine, wir haben da selbst auch trotz aller stetigen Arbeit immer wieder eigene Mühen. Iren sind menschlich.