Gambio & Mollie

Thema wurde von CITYJEWELS, 21. Februar 2019 erstellt.

  1. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    4.489
    Danke erhalten:
    982
    Danke vergeben:
    843
    #101 Anonymous, 18. Mai 2021
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2021
    Hallo,

    mal zur Info: Giropay geht jetzt richtig steil, wenn die Fusion mit Paydirekt erfolgt. Ein Zahlungssystem an die quasi alle deutschen Banken angeschlossen sind, für die es eine einfache Integration gibt und das für Händler faire Konditionen hat.

    Das könnte sich jetzt echt etablieren. Wer auf den Zug aufspringen möchte, kann das auch über Mollie machen: 0,25 EUR pro Transaktion + 1,5 % vom Auftragswert. Weiterhin OHNE Grundgebühr!

    Wer das aktuelle Mollie Plugin in Gambio-Version 4.4.x verwenden möchte, der könnte sich von @Dominik Späte noch einen Hotfix besorgen. Das aktuelle Modul funktioniert zwar auch so, aber es gibt Einträge im Error Log.

    Mollie-Interessenten können sich nach wie vor an therese.lindenthal@mollie.com wenden

    Plugin-Link (ohne den Fix von Dominik) nochmal: (Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.)

    VG

    PS: Und NEIN, das geht für Cloudshops NICHT!
     
  2. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    4.489
    Danke erhalten:
    982
    Danke vergeben:
    843
    Danke an @Dominik Späte von Mollie:

     
  3. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    233
    Danke erhalten:
    47
    Danke vergeben:
    252
    Dem kann ich mich nur anschließen, DANKE, lieber Dominik, für die schnelle Nothilfe bei meinen zeitraubenden mollie-Problemen heute noch vor dem ersten Kaffee. ;) Wenn mit dem release alles endlich rund läuft, bin ich wirklich froh. Und die Konditionen von Mollie sind sehr gut.
     
  4. FlorianR

    FlorianR Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    20. November 2015
    Beiträge:
    1.166
    Danke erhalten:
    190
    Danke vergeben:
    749
    Stehe kurz davor, mollie im Shop zu integrieren. Daher mal 'ne Frage an die, die mollie bereits nutzen:

    Sollte man auch PayPal über mollie nutzen? Sehe da irgendwie keinen Sinn, für PP nochmal extra an mollie zu zahlen. Klar, mein Account Manager von mollie sagt, dass das prima sei, weil man dann alles aus einer Hand hätte... aber das ist ja auch schon der einzige Grund.

    Wie handhabt ihr das?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    4.489
    Danke erhalten:
    982
    Danke vergeben:
    843
    Wir machen das nicht. Sehe da gebührentechnisch keinen Sinn drin, und außerdem gibt es bei Mollie nur saldierte Auszahlungen und Abrechnungsberichte, die nicht so direkt verarbeitbar sind. Das ist am Monatsende für uns immer Handarbeit. Es sei denn du bastelst dir eine API-Schnittstelle von deiner Finanzbuchhaltung zu Mollie. Sowas gibts ja für Paypal schon lange und in diversen Formen, so dass da die Zuordnung von Zahlungen zu Aufträgen in vielen Fällen vollautomatisch und störungsfrei läuft.

    Der Mollie Support sagt, man solle dann halt sich jeden Monat einloggen, die Abrechnungs-CSVs aller Tage oder Wochen sich herunterladen, sie sich passend umformatieren und dann irgendwie in die FiBu importieren :eek:

    Wenn du es so machst wie Dennis: Keine Zuordnung von Rechnung zu Zahlung, sondern jede Zahlungsart ist ein Debitor, dann dürfte das klappen. Aber in wie weit das sinnvoll ist...
     
  6. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    233
    Danke erhalten:
    47
    Danke vergeben:
    252
    Wir haben PayPal auch lieber direkt. Ich schätze, Dinge wie PayPal Businesskredit oder bessere Konditionen bei entsprechendem Umsatz wären dann auch nicht mehr nutzbar, hab aber die Gesamtrechnung über Mollie bei PayPal nie gemacht.
    Da habe ich auch noch keine tolle Lösung in Sicht, die Auszahlungsberichte haben als kleines Schmankerl auch jedesmal einen anderen kryptischen Dateinamen, man sieht also im Ordner dann nicht sofort, ob der Bericht schon mal gezogen wurde oder nicht. Insgesamt läuft es nach den letzten Anpassungen aber wenigstens, auch Teilstornierungen werden korrekt abgerechnet und dem Kunden erstattet.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juli 2019
    Beiträge:
    270
    Danke erhalten:
    45
    Danke vergeben:
    15
    Ich habe Mollie nun in den Shop aktiviert, und ich muss sagen, dass das perfekt lief, sehr einfach einzurichten, und man kann das alles einfach einstellen, auch speziell die Länder in denen welche Zahlungsweise angeboten werden kann.
    So kann ich Ideal nur in den Niederlanden, eps nur in Österreich usw. anzeigen.

    Jetzt habe ich für einige Länder beliebte Zahlungsweisen, die ich sonst nie bekommen hätte, und sehr cool: Apple Pay mit dem man mit iphones per Fingerabruck zahlen kann. Habe ich gestern mal getestet, läuft tadellos.
    Es ist auch sehr schön im Checkout integriert, wobei ich da ein paar der Zahlungslogos ausgetauscht habe, Giropay z.B., da gibt es bessere Logos.

    Insgesamt eine sehr gute Sache, zumal sich die Kosten in Grenzen halten, es kostet halt erst einmal nichts, probieren ist also ohne Risiko :)

    Paypal lasse ich aber bei Paypal, Klarna werde ich aber über Mollie laufen lassen um alles unter einem Dach zu haben.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    13. Mai 2019
    Beiträge:
    249
    Danke erhalten:
    46
    Danke vergeben:
    79
    #108 Anonymous, 26. Juni 2021
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2021
    Der Juni ist zwar noch nicht ganz rum, aber wir nutzen jetzt mollie seit knapp einem halben Jahr. Daher dachte ich, kann ich hier ja mal eine Zusammenfassung meiner Erfahrung geben.

    Ich habe wirklich jahrelang dafür lobbyiert, dass endlich eine Intergration von mollie in Gambio kommt. Wir haben schon ein Jahr vor Veröffentlichung des offiziellen Plugins ein Modul einer Agentur aus Österreich genutzt, das mehr schlecht als recht aber zumindest irgendwie funktioniert hat. Und ich bereue es nicht, ich finde mollie sehr einfach zu benutzen, das neue Modul wird von den Kunden angenommen und die Gebühren sind mehr als in Ordnung. Die Gebühren bei Paypal sind eigentlich noch nicht einmal das Problem, mein Hauptaugenmerk war es und ist es immer noch, nicht von einem Zahlungsanbieter so sehr abzuhängen. Paypal hat eine extreme Dominanz in Deutschland und da sie sich erfolgreich jeder Regulierung entziehen, können Sie Dinge tun, die eine Bank nicht so einfach könnte. Zum Beispiel ohne Ankündigung und ohne Begründung das Konto sperren. Ich halte es für ein großes geschäftliches Klumpenrisiko, wenn man mehr oder weniger komplett von Paypal abhängt.

    Nach einem halben Jahr zeigt sich, dass wir es tatsächlich geschafft haben, die Abhängigkeit von Paypal etwas zu redzieren. Allerdings wirklich nur gering. 2020 wurden 75 % der Bestellungen mit Paypal bezahlt, im 1. Halbjahr 2021 waren es nur noch 69 %. Gleichzeitig sank der Anteil an Vorkasse-Zahlern, denen wir 2% Skonto geben erheblich, nämlich von 22 % auf 15 %.

    Der Anteil von Mollie macht jetzt 15 % aus. Das ist nicht krass, aber schon ordentlich.

    Für mich bedeutet das, dass wir einige Kunden hatten, die Vorkasse nur deshalb genommen haben, weil sie kein Paypal-Konto haben oder wollen und dann keine andere Option hatten, weil wir sonst nicht viel angeboten haben. Diese Kunden verzichten jetzt lieber auf die 2% Skonto und wählen SOFORT, Kreditkarte oder iDeal. Grundsätzlich haben wir viele Kunden aus Österreich und Benelux, weshalb wirklich alle Methoden auch angenommen werden, also eps, iDEAL, Bancontact usw.

    Durch das große Angebot an Sofort-Zahlungsmethoden machen diese nun einen Anteil von 84 % aus, während es 2020 "nur" 76 % waren (75 % Paypal + 1 % altes mollie-plugin, das wir aber nur bis Mai 2020 im Einsatz hatten).

    Das heisst also: Die Kunden wollen diese Zahlungsmethoden benutzen, wenn man Ihnen die Option dazu gibt. Das ist keine neue Erkenntnis im ecommerce, aber ich erfahre das nun selbst und habe auch selbst die Zahlen dazu. Mehr Zahlungsoptionen sind einfach besser. Und das ganze eben noch mit 2% Vorkasse-Skonto. Wir haben Kunden, die mit wirklichen großen Warenkörben auf 20-30 EUR Rabatt verzichten und dann doch mit Paypal oder Kreditkarte zahlen. Einige nehmen das aber mit. Wenn wir da keinen Rabatt anbieten würden, wäre der Anteil der Kunden die überweisen sicher weit unter 10%.

    Was man aber auch sagen muss: Mollie erzeugt Zahlungsabbrüche, und das nicht zu knapp. Von allen Bestellungen (über alle Zahlungsmethoden also inkl. Paypal und Überweisung!) sind nun 4 % stornierte Bestellungen dabei, weil die Zahlung mit Mollie nicht geklappt hat. Von allen Bestellungen nur mit Mollie werden 20 % (!) abgebrochen, weil die Zahlung nicht klappt. Einige Kunden schaffen es im zweiten Anlauf, andere Zahlen dann per Paypal oder Überweisung, aber einige geben auch auf und sind weg.

    Also, während wir mit Mollie auf jeden Fall Kunden bekommen, die aufgrund der Zahlungsmethoden vorher nicht bei uns eingekauft hätten, verlieren wir auch welche genau wegen Mollie. Um zu berechnen, ob die Summe unterm Strich positiv ist, müsste man die Kunden noch viel besser im Checkout beobachten, was wir aber nicht tun. Ich nehme aber an, dass das große Angebot an Zahlungsmethoden unterm Strich positiv ist. Gerade nach Kreditkarte wurden wir vorher viel gefragt. Ich bin immer wieder überrascht warum das so ist, aber Kreditkarte ist weiter ein beliebtes Zahlungsmittel im Internet, ist einfach so. Von den erfolgreichen Zahlungen mit Mollie waren 2021 ganze 68 % mit Kreditkarte, gefolgt von 16 % SOFORT.

    Das mal so als Rückmeldung. Mich würde natürlich interessieren, wie die Erfahrung von anderen ist. Ich weiß ja, dass einige auch direkt mit auf den Mollie-Zug aufgesprungen sind, da müssten ja jetzt schon ein paar Erkenntnisse rumgekommen sein.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    4.489
    Danke erhalten:
    982
    Danke vergeben:
    843
    Bei uns ist Mollie ursprünglich nur für iDEAL und Carte Bleue im Einsatz gewesen. Jetzt haben wir auch noch Giropay, Kreditkarte und Apple Pay dabei und sind damit etwa bei 5 % Anteil.

    Von Zahlungs- oder Bestellabbrüchen sehe ich bei uns nichts, null Probleme.
     
  10. usulmauddib

    usulmauddib Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25. Februar 2016
    Beiträge:
    95
    Danke erhalten:
    14
    Danke vergeben:
    11
    Wir haben auch immer mal wieder Zahlungsabbrüche bei Mollie.

    Hauptsächlich bei
    - Kreditkarte
    - Apple Pay

    aber ich denke es liegt mehr an evtl. Fehlern & Problemen beim Kunden & nicht bei Mollie
     
  11. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    13. März 2021
    Beiträge:
    53
    Danke erhalten:
    2
    Danke vergeben:
    19
    nochmals Danke an Florian, der mir den Link gesendet hat. Machmal ist der Weg doch recht einfach...

    Frage. Arbeitet das Zahlungs Modul von Molli mit Gambio 4.4.0.x zuverlässig ?

    Die Frage daher wir nutzen aktuell (noch?) Secupay. Hier hatten wir vor ein paar Updates noch sehr gute Erfahrung es lief sehr gut auch in drei Sprachen. Seit einigen Wochen nicht mehr, ca 80% Abbrüche. Wir verärgern Kunden und werden das Modull auch abstellen müssen. Der Grund wiesen wir no nicht genau,,

    Daher meine Frage ob ich zu einen anderen Zahlungsanbieter wechseln soll, vorraussetzung das Modul ist zuverlässiger.

    Das Secupay Modul ist vermutlich eins von 3.x wo vermutlich nie richtig überarbeitet wurde. So meine vermutung.
     
  12. FlorianR

    FlorianR Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    20. November 2015
    Beiträge:
    1.166
    Danke erhalten:
    190
    Danke vergeben:
    749
  13. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    13. März 2021
    Beiträge:
    53
    Danke erhalten:
    2
    Danke vergeben:
    19
    Dankeschön. Auch danke für den Link.
     
  14. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    33.278
    Danke erhalten:
    10.316
    Danke vergeben:
    1.486
    Ich versuche gerade das Modul 1.0.9 für Gambio-shops von 3.5 - 4.0.x in einen GX 4.0.3 zu installieren.
    Dateien entpacken, hochladen , cache leeren...

    Sowie ich das Modul-Center aufrufe kommt eine Fehlermeldung:
    Code:
    Fatal error: Uncaught Error: Class 'Mollie\Gambio\BootstrapComponent' not found in /var/......./GXModules/Mollie/Mollie/autoload.php:7
    Hat jemand eine Idee was da nicht will?
     
  15. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    33.278
    Danke erhalten:
    10.316
    Danke vergeben:
    1.486
    #115 barbara, 18. August 2021
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2021
    Hier mal die komplette Fehlermeldung:
    Code:
    Fatal error: Uncaught Error: Class 'Mollie\Gambio\BootstrapComponent' not found in /var/...../GXModules/Mollie/Mollie/autoload.php:7
    Stack trace:
    #0 /var/...../GXModules/Mollie/Mollie/Shop/Classes/Controller/MollieWebhookController.inc.php(13): include_once()
    #1 /var/......./system/core/MainFactory.inc.php(252): include_once('/var/customers/...')
    #2 /var/....../GXMainComponents/Shared/ClassFinder/ClassFinder.inc.php(135): MainFactory::load_class('MollieWebhookCo...')
    #3 /var/c...../GXMainComponents/Shared/ClassFinder/ClassFinder.inc.php(88): ClassFinder->_hasNeededParent('MollieWebhookCo...', 'HttpViewControl...')
    #4 /var/....../GXEngine/Services/System/Http/Factories/EnvironmentHttpViewControllerRegistryFactory.inc.php(64): ClassFinder->findByParent('HttpViewControl...')
    #5 /var/...../GXEngine/Services/System/Http/Factories/EnvironmentHttpViewControllerRegistryFactory.inc.php(51): EnvironmentHttpViewControllerRegist in /var/......./GXModules/Mollie/Mollie/autoload.php on line 7
    Nachtrag:
    kann das etwas mit dem Consent-Tool zu tun haben?

    Wenn das Modul hochgeladen ist, kann ich den Button "weitere Informationen" im Consent - Tool nciht anklicken. da verheddert sich etwas.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    4.489
    Danke erhalten:
    982
    Danke vergeben:
    843
  17. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    33.278
    Danke erhalten:
    10.316
    Danke vergeben:
    1.486
    Der Shopinhaber steht in Kontakt mit Molli, aber ich werde sie auch mal anschreiben.
    Kann ja nicht schaden :)