Gewerbekunden EU Ausland

Thema wurde von wernerhack, 20. August 2019 erstellt.

  1. wernerhack

    wernerhack Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    101
    Danke erhalten:
    2
    Danke vergeben:
    71
    Liebes Forum,
    habe eine Frage bezüglich Umsatzsteuer Gewerbe EU Ausland. Ein Gewerbekunde aus dem EU Ausland (B2B) bestellt im Deutschen Shop Ware, dann ist keine Mehrwertsteuer fällig. Wo kann dies im Shop eingestellt werden, da bei autom. Erstellung der Rechnung die Mehrwertsteuer berechnet wird?
    Vorab vielen Dank für eine Antwort
     
  2. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2013
    Beiträge:
    1.425
    Danke erhalten:
    250
    Danke vergeben:
    173
    Ich würde diese Kunden in eine eigene Kundegruppe packen und dies dann in den Kundengruppenregeln festlegen, dann stimmen auch die Rechnungen
     
  3. wernerhack

    wernerhack Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    101
    Danke erhalten:
    2
    Danke vergeben:
    71
    Danke, das war genau der richtige Tipp. Neue Kundengruppe und keine MwSt in der Rechnung ausweisen.
    Jetzt habe ich aber das Problem, mit dem anlegen einer neuen Kundengruppe und ein Kunde wird in diese Kundengruppe verschoben und sich als Kunde einloggen, ist die Kategorie-Navigation nicht sichtbar und können keine Artikel aufgerufen werden. Den Kunden in eine bestehende Kundengruppe verschieben, ist ohne Probleme.
     
  4. Dennis (MotivMonster.de)

    Dennis (MotivMonster.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.386
    Danke erhalten:
    5.913
    Danke vergeben:
    1.056
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    hast du evtl. Kundengruppen Check aktiviert? Damit kann man steuern was bestimmte Kunden sehen können.
     
  5. ReneT

    ReneT Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2016
    Beiträge:
    708
    Danke erhalten:
    230
    Danke vergeben:
    67
    Das passt aber auch nur dann, wenn der Kunde eine gültige Umsatzsteuer-Identifikationsnummer hat. Hat er keine muss er auch MwSt. zahlen...
     
  6. Dennis (MotivMonster.de)

    Dennis (MotivMonster.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.386
    Danke erhalten:
    5.913
    Danke vergeben:
    1.056
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    bis man ihn manuell verschiebt aber nur :)
     
  7. ReneT

    ReneT Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    1. Dezember 2016
    Beiträge:
    708
    Danke erhalten:
    230
    Danke vergeben:
    67
    das ändert aber nichts an der Situation, wenn der Kunde keine ID hat kann er auch nicht ohne MwSt einkaufen außer er kommt aus der Schweiz oder außerhalb der EU...
     
  8. wernerhack

    wernerhack Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2013
    Beiträge:
    101
    Danke erhalten:
    2
    Danke vergeben:
    71
    Hallo Dennis, Du hast Recht, der Kundengruppencheck war aktiviert. Wenn nicht aktiviert, dann sind alle Kategorien sichtbar. Habe den Sinn jetzt verstanden, Danke.
    Hallo Rene, da hast Du natürlich Recht, wenn keine gültige Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, dann muß Mehrwertsteuer bezahlt werden.
     
  9. MMrg

    MMrg Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    162
    Danke erhalten:
    16
    Danke vergeben:
    39
    Hallo in die Runde,
    wenn sich der ausländische Gewerbekunde im Shop anmeldet, wie kommt er dann in die neu angelegte Gruppe? Standardmässig kommt er doch erst mal in die Gruppe "Neuer Kunde" oder wie kann man das selektieren?
    Danke!
     
  10. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    33.391
    Danke erhalten:
    10.355
    Danke vergeben:
    1.491
    Das kannst Du über die Steuer-ID machen.
     
  11. FRAGO

    FRAGO Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2019
    Beiträge:
    757
    Danke erhalten:
    234
    Danke vergeben:
    94
    oder von Hand...
     
  12. Christian Mueller

    Christian Mueller Beta-Held

    Registriert seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    3.147
    Danke erhalten:
    643
    Danke vergeben:
    233
    EDV-zu Fuß?

    Ein gewerblicher Kunde aus der EU meldet sich mit seiner UStID an. Die wird online geprüft und wenn man das richtig konfiguriert hat, dann wird der Kunde automatisch in eine entsprechende Kundengruppe ohne Umsatzsteuer verschoben.

    Shop-Einstellungen->Land/Steuer->UstIdNr.

    upload_2021-7-5_18-2-14.png
     
  13. Jan Brodowsky

    Jan Brodowsky Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    165
    Danke erhalten:
    12
    Danke vergeben:
    75
    Allerdings gebe ich zu bedenken (leider aus eigener Erfahrung) das nur die Richtigkeit der UID geprüft wird und nicht die damit verbundene Firma. Bzw leider auch B2C Kunden somit im B2B gelandet sind. Ich prüfe täglich, wer sich angemeldet hat und verschiebe den Kunden in die richtige Kundengruppe.
     
  14. Christian Mueller

    Christian Mueller Beta-Held

    Registriert seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    3.147
    Danke erhalten:
    643
    Danke vergeben:
    233
    Wenn Du die Richtigkeit der UStID geprüft hast, dann reicht das für Dich. Der Gesetzgeber hat für den Fall vorgesorgt und das mit ins Gesetz eingearbeitet: Wichtig ist, daß Du die Prüfung nachvollziehbar protokollierst. Das geht mit Gambio übrigens nicht. Wenn Du die Prüfung nachweisen kannst und es hat Dir jemand eine fremde UStID untergejubelt, hast Du nichts zu befürchten.

    UStG § 6a Abs 4 (4) Hat der Unternehmer eine Lieferung als steuerfrei behandelt, obwohl die Voraussetzungen nach Absatz 1 nicht vorliegen, so ist die Lieferung gleichwohl als steuerfrei anzusehen, wenn die Inanspruchnahme der Steuerbefreiung auf unrichtigen Angaben des Abnehmers beruht und der Unternehmer die Unrichtigkeit dieser Angaben auch bei Beachtung der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns nicht erkennen konnte. In diesem Fall schuldet der Abnehmer die entgangene Steuer.
     
  15. Jan Brodowsky

    Jan Brodowsky Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    165
    Danke erhalten:
    12
    Danke vergeben:
    75
    Wiederverkäufer erhalten bei mir andere Preise und ich möchte nicht, das jeder mit einer UID bei mir als Händler einkaufen kann oder die Preise für Wiederverkäufer kennt.
     
  16. Christian Mueller

    Christian Mueller Beta-Held

    Registriert seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    3.147
    Danke erhalten:
    643
    Danke vergeben:
    233
    Wiederverkäufer und Gewerbekunden sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Wiederverkäufer kann man nur händisch verschieben. Das sind bei mir zwei verschiedenen Kundengruppen.