Google Pay und Apple Pay, Zahlung auf Rechnung

Thema wurde von uweeichmann, 27. April 2019 erstellt.

  1. uweeichmann

    uweeichmann Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2015
    Beiträge:
    26
    Danke erhalten:
    1
    Danke vergeben:
    9
    Hallo an die Gemeinde,

    hier mal eine Frage aus gegebenen Anlass:

    Ebay verbannt PAYPAL und auch Amazon will damit bald nachziehen. Dann jetzt mal die Frage zu den Zahlungsmöglichkeiten "Google Pay und Apple Pay" wann werden diese bei Gambio, vielleicht sogar in Gambio Hub integriert?

    Wann kommt die Möglichkeit der Einstellung bei Gambio Hub das man auf Rechnung erst nach der 2. Bestellung nutzen kann?

    und jetzt mal eine Frage Interesse halber: welche Zahlungen werden bei euren Kunden so bevorzugt?
    bei uns ist es trotz der Möglichkeit auf Rechnung zu bezahlen das PAYPAL überwiegend verwendet wird, was natürlich auch wieder ins Geld geht:(

    Gruß Uwe
     
  2. Dennis (Print-Weilburg.de)

    Dennis (Print-Weilburg.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.352
    Danke erhalten:
    5.904
    Danke vergeben:
    1.053
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    PayPal bei Amazon? Was wollen die da nachziehen?
     
  3. Dennis (Print-Weilburg.de)

    Dennis (Print-Weilburg.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.352
    Danke erhalten:
    5.904
    Danke vergeben:
    1.053
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    Das hängt vom Warenwert und der Zielgruppe ab.
    Manche Shops haben 10-30% Amazon Pay und andere haben viel auf Rechnung oder Vorkasse.
    PayPal dürfte bei vielen zwischen 30 und 70% liegen, da das viele Kunden haben und damit bequemlichkeit der Kunden ist dies zu nutzen. - Rechnung hast meist bei Kunden die TV-Horror im Kopf hjaben das alles abzocker sind und sie erstmal Ware sehen, prüfen wollen, weil Angst ums Geld. Oder die kurzzeitige Zahlpause von 10-20 Tagen ausnutzen weil Geld erst in paar Tagen kommt :)
    Ich kalkuliere 2% Nebenkosten für Geldtransfer in alle Produkte rein. Genau wie beim Versand wo wir bei Kleinteilen was gut machen und bei größeren Sachen drauflegen. unterm Strich kostet uns der Versand nur minimal weniger als die Kunden uns gezahlt haben. passt also ganz gut.
    Du kannst Kunden bei Zahlarten kaum steuern und wenn jemand immer mit PP zahlt und du bietest es nicht an, is er oft weg wenns Alternativen gibt.
    Vorkasse, PayPal (egal ob plus oder nicht), Rechnung (eigenes Risiko oder PP oder Klarna) dazuk kann man dann noch AmazonPay nehmen.

    Apple und Google Pay sind meiner Meinung nach für Shops noch nicht wichtig, da ja dahinter meist auch nur eine andere Zahlart steht. Du also nur einen Anbieter dazwischenschaltest. für POS ist das anders, weil darüber dann schnell NFC und Online Zahlrten an die Terminals kommen können. Aber online müssen die parallel zu den anderen laufen und bieten im Hintergrund für den Kunden das selbe. Da sind dann die Kunden die das voranbringen oder nicht entscheident.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    11. Februar 2015
    Beiträge:
    1.291
    Danke erhalten:
    398
    Danke vergeben:
    237
    Wer erzählt denn das?
    Da steht ganz deutlich:

    "Bei der neuen Zahlungsabwicklung planen wir, Ihren Käufern eine größere Auswahl an Zahlungsoptionen zur Verfügung zu stellen, wie z.B. Kreditkarte, Lastschrift, Google Pay, Apple Pay und PayPal."

    Quelle
     
  5. Dennis (Print-Weilburg.de)

    Dennis (Print-Weilburg.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.352
    Danke erhalten:
    5.904
    Danke vergeben:
    1.053
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    Denke mal er missinterpretierte die Meldung das PayPal nicht mehr der direkte Partner ist sondern nur noch hinter dem neuem als normale Zahlart steht.
     
  6. sven_fellermann

    sven_fellermann Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    26. Mai 2017
    Beiträge:
    102
    Danke erhalten:
    4
    Danke vergeben:
    52
    Moin,

    da PayPal lange ein eBay-Unternehmen war, würde es mich wundern, es sei denn die haben Beef ;-)
     
  7. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.237
    Danke erhalten:
    6.566
    Danke vergeben:
    2.000
    Ebay wird gesichert noch Jahre PayPal anbieten, nur werden die Adyen als Mittler dazwischen schalten. Was danach ist weiss man nicht, das wird man dann anhand der Relevanzen entscheiden.

    Das haben wir gebaut, ich vermute das gibts schon, hab aber gerade nicht gekuckt :)

    Denken wir darüber nach, ist gerade aber keine Zeit zu. Wir machen im Moment PSD2 Sachen für die vorhandenen Zahlungsmodule, die müssen erstmal weiter funktionieren.
     
  8. pa-do

    pa-do Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    Beiträge:
    45
    Danke erhalten:
    0
    Danke vergeben:
    3
    Hallo, gibt es zu Google - und Apple Pay Neuigkeiten?
     
  9. KnarfR

    KnarfR Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    239
    Danke erhalten:
    44
    Danke vergeben:
    101
    Das ist eine sehr gute Frage, dieses Thema würde mich auch sehr interessieren.