Google-Shopping, nicht auf Lager, trotzdem ausgeliefert

Thema wurde von wenke, 17. April 2018 erstellt.

  1. wenke

    wenke Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. März 2014
    Beiträge:
    57
    Danke erhalten:
    4
    Danke vergeben:
    16
    Hallo,

    habe bemerkt, dass Google die Produkte, welche mit Verfügbarkeit "nicht auf lager" , und beim Lieferstatus mit rotem Punkt für "nicht lieferbar" gekennzeichnet sind, trotzdem ausliefert. Da dadurch unnötige Kosten entstehen, ist das sehr ärgerlich. Cache ist geleert. Kennt jemand das Problem ? Oder mache ich etwas falsch ?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    430
    Danke erhalten:
    95
    Danke vergeben:
    98
    Hast du die google_shopping.txt über den Link eingefügt oder die Datei hochgeladen?
    Den Cronjob aktiviert und den automatischen Export für die google_shopping.txt?

    Sonst kann Google nicht wissen das nichts mehr da ist...

    schau mal hier
    (Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.)
     
  3. wenke

    wenke Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. März 2014
    Beiträge:
    57
    Danke erhalten:
    4
    Danke vergeben:
    16
    Danke Grafik@Garvels,

    ich verwende bereits die Version 3.8.1. Die neue Exportdatei heißt jetzt Google.shopping-feed.txt. Diese erstelle ich regelmäßig neu und lade diese im Merchant - Center manuell hoch. Da sollte doch Google die Änderung erkennen.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    430
    Danke erhalten:
    95
    Danke vergeben:
    98
    #4 Anonymous, 18. April 2018
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2018
    Ich würde es trotz allem automatisiert laufen lassen, so kann es nicht vergessen werden zu exportieren!

    Aber Ok...
    auf was steht dein Mindestbestand?

    Setze den mal bei Google Shopping auf 1
    Und bei dem Artikel dann auf 0
    Mehr Ideen hätte ich dazu leider auch nicht...


    Abgesehen davon erschließt sich mir nicht so ganz warum du Artikel die du nicht hast mit exportierst lass die doch raus dann hast du auch das Problem nicht.
     
  5. wenke

    wenke Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. März 2014
    Beiträge:
    57
    Danke erhalten:
    4
    Danke vergeben:
    16
    o.k. danke erst mal. Mindestbestand ist bei mir immer 1. Werde das mal mit 0 probieren. Aber wie kann ich denn einzelne Artikel vom Export ausschließen ? Komplette Kategorien lassen sich ja abhaken, aber einzelne Artikel ? Möchte die Artikel nicht auf "inaktiv" setzen.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    430
    Danke erhalten:
    95
    Danke vergeben:
    98
    Bin natürlich nicht allwissend und wir haben noch 3.6.0.2. ist deshalb schwer zu sagen was geht und was nicht.
    Aber würde da mal rumprobieren:

    - Artikel Anzahl auf 0 setzen
    - Da du ja eh manuell exportierst vieleicht vor dem Export den Artikel mal inaktiv stellen und nach dem Export wieder auf aktiv
    - oder manuell aus der Export Datei löschen


    Ist natürlich keine Dauerlösung grade bei automatischen Abgleich, vieleicht machst du mal ein Ticket dazu auf..
     
  7. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    430
    Danke erhalten:
    95
    Danke vergeben:
    98
    hab grade mal in den Testshops reingeschaut vieleicht hilft es wenn du die Spalte "Verfügbarkeit des Produkts" hinzufügst und exportierst.
     
  8. wenke

    wenke Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. März 2014
    Beiträge:
    57
    Danke erhalten:
    4
    Danke vergeben:
    16
    Hallo,

    die Spalte ist zugefügt. Das Dumme ist ja, dass selbst im Merchant Center in der Produktliste die Artikel mit dem Status "ausverkauft" aufrufbar, bzw. filterbar sind. Also den Wert für die Verfügbarkeit bekommt Google schon übermittelt. Ich habe aber eben festgestellt, dass sich unter "Shop-Einstellungen" - "Lieferstatus" einen Schalter gibt, wo man den Lieferstatus des roten, gelben und roten Punktes mit "Google-Shopping-Verfügbarkeit" verknüpfen kann, nämlich mit "auf lager", "nicht auf lager" und "vorbestellbar", allerdings lässt sich dies nicht abspeichern. Denke mal hier liegt das Problem.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    430
    Danke erhalten:
    95
    Danke vergeben:
    98
    Ticket öffnen
     
  10. wenke

    wenke Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. März 2014
    Beiträge:
    57
    Danke erhalten:
    4
    Danke vergeben:
    16
    habe Ticket eröffnet.
     
  11. Geri*

    Geri* Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Beiträge:
    412
    Danke erhalten:
    46
    Danke vergeben:
    128
    Hallo Wenke,
    habe das selbe Problem und würde das ebenfalls gerne abstellen.
    Könntest Du mir das Ergebnis mitteilen, wenn der Support sich bei Dir darum gekümmert hat?

    LG
    Geri
     
  12. wenke

    wenke Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. März 2014
    Beiträge:
    57
    Danke erhalten:
    4
    Danke vergeben:
    16
    Hallo Geri,

    ja selbstverständlich, melde mich.
     
  13. wenke

    wenke Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. März 2014
    Beiträge:
    57
    Danke erhalten:
    4
    Danke vergeben:
    16
    Hallo Geri,
    Der Support meint, alle nicht lieferbaren Artikel sollen einen Lagerbestand von 0 haben und alle liefrbaren Artikel einen Lagerbestand von mindestens 1 und in den Einstellungen für Google Shopping im Menupunk Google Shopping soll ein Mindestbestand von 1 stehen. Da ich als Lagerbestand bei alle Artikel 0 habe, muss ich also die Lagerbestände bei den lieferbaren Artikeln ändern . Ob es funktioniert, könnte ich daher noch nicht ausprobieren.
     
  14. Geri*

    Geri* Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Beiträge:
    412
    Danke erhalten:
    46
    Danke vergeben:
    128
    Hallo Wenke,
    vielen Dank für Deine Info. Bei mir ist es bei Artikeln mit verschiedenen Eigenschaften genau so.
    Ich habe jetzt den gesamten Lagerbestand auf 0 gesetzt und bei den Eigenschaften den aktuellen Lagerbestand eingetragen.
    Z.B.: Eigenschaftsartikel Nr. 1, mit Lagerbestand 5
    Eigenschaftsartikel Nr. 2, mit Lagerbestand 1
    Eigenschaftsartikel Nr. 3, mit Lagerbestand 0
    Nach dem Hochladen des Feed wurden nur noch der Artikel Nr. 1 und Nr. 2 angezeigt, Nr. 3 mit = Lagerbestand wird jetzt nicht mehr übernommen! Hat also funktioniert :)

    Vielen Dank für Deinen Hinweis!
    Geri