Nach Zahlungsabbrüchen - Wann Lagerbestand berechnen, wann nicht?

Thema wurde von ChrisHH, 18. Dezember 2012 erstellt.

  1. Dennis (Print-Weilburg.de)

    Dennis (Print-Weilburg.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.361
    Danke erhalten:
    5.907
    Danke vergeben:
    1.053
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    Wenn ich auf Rechnung versende OHNE Faktoring. Dann klingelt es nicht aber die Ware ist dennoch versendet.

    Wenn ich auf Vorkasse liefere sollte auch nicht noch weitere Bestellungen möglich sein sonst hat man am ende nix wenn das Geld da ist.

    Daher ist Daniels Idee mit selbst definierbaren Status wann es reduziert wrd nicht übel.
     
  2. Volker Imre

    Volker Imre Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    265
    Danke erhalten:
    32
    Danke vergeben:
    21
    #22 Volker Imre, 22. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2013
    Moin Avenger,

    Bloss nicht! Bei diesen Zahlungsarten muss der Lagerbestand natürlich sofort aktualisiert werden, da ein gültiger Kaufvertrag zustande gekommen ist (warum sollte der Kunde sonst zahlen?) und ich als Händler somit eine Lieferverpflichtung habe. Kann nicht angehen, dass die Artikel von anderen Kunden mit anderen ZA weggekauft werden können, während die Überweisung läuft.

    Sowas ist dann der klassische Fall für ein Storno mit Lagerbestandsanpassung, wenn die Kohle nach x Tagen nicht kommt (Vorkasse) bzw. das Paket wieder zurückkommt (Nachnahme).

    bye
    Volker
     
  3. Volker Imre

    Volker Imre Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    265
    Danke erhalten:
    32
    Danke vergeben:
    21
    Moin Dennis,

    Jep, so wir wir das aktuell noch machen (SOFORT ist zwar ein netter Name, aber bei denen anscheinend nicht Programm. Von den diversen Medienbrüchen mal ganz abgesehen.).

    2 Dumme, ein Gedanke :)

    bye
    Volker
     
  4. Dennis (Print-Weilburg.de)

    Dennis (Print-Weilburg.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.361
    Danke erhalten:
    5.907
    Danke vergeben:
    1.053
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    Wir haben Sofort-Rechnung und bisher hab ich kein einfachereres system für Rechnungen gefunden. Was is bei dir das Problem damit?
     
  5. Volker Imre

    Volker Imre Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    265
    Danke erhalten:
    32
    Danke vergeben:
    21
    Hi Dennis,

    Siehe PN; passt hier nicht rein.

    bye
    Volker
     
  6. maxwell

    maxwell Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2012
    Beiträge:
    148
    Danke erhalten:
    18
    Danke vergeben:
    62
    Falsch!

    Da bin ich strikt dagegen und genau hier brauchen wir Daniels Lösung. Du willst es so, und ich anders.

    Wir haben viele Artikel aus Sammlungsauflösungen nur 1x auf Lager, teilweise kommen da urplötzlich ziemlich alte und wertvolle Dinge in den Shop, die ruckizucki weggekauft sind.
    Wenn da der Lagerbestand unberührt bleibt, haben wir massenhaft Bestellungen, die wir dann stornieren müssten, wenn der Erste bezahlt?
    Das ist doch nicht kundenfreundlich...

    Danke!

    Naja, das mit dem Kaufvertrag stimmt zwar nicht so ganz, ich muss das Angebot des Kunden zum Kauf ja auch mal erst annehmen, aber wir sind einer Meinung.
    Die Zahlungsarten sind verschieden und sollten frei Hand anpassbar sein.

    Gruß

    Maxwell
     
  7. C h r i s t i a n

    C h r i s t i a n G-WARD 2012

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    3.456
    Danke erhalten:
    330
    Danke vergeben:
    551
    Der Lagerbestand sollte mit den Bestellstaten abgeglichen werden. Allerdings sollten dann mehrere dies beeinflussen, da wir für "schwebende"Bestellungen z.Bsp. place-schwebend, PayPal-Abbruch und einige weitere haben. Also müsste es so sein, daß im Admin eine Mehrfachauswahl für erfolgreiche Bestellungen geschaffen wird um den Lagerbestand für mehrere Statuse zu regeln.
    Kastastrophal wäre nur ein Status, denn 10 Identische Artikel werden schnell mal über Shop, ebay und Co verkauft und wenn dann nur bei einen Status der Lagerbestand abgeglichen wird, dann gute Nacht!
     
  8. maxwell

    maxwell Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2012
    Beiträge:
    148
    Danke erhalten:
    18
    Danke vergeben:
    62
    Gibt es seitens Gambio hierzu eigentlich irgendwelche Fortschritte?
     
  9. maxwell

    maxwell Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2012
    Beiträge:
    148
    Danke erhalten:
    18
    Danke vergeben:
    62
    Ist dieses Problem eigentlich mit GX 2.1.x.x behoben worden?
     
  10. marco_e

    marco_e Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2014
    Beiträge:
    1
    Danke erhalten:
    0
    Danke vergeben:
    1
    Wurde das Bestandsproblem behoben? Bzw. ist eine statusabhängige Bestandssteuerung integriert worden?
     
  11. Claudia Puehringer

    Claudia Puehringer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    179
    Danke erhalten:
    4
    Danke vergeben:
    15
    Gibt es dazu eine Lösung seitens Gambio?
     
  12. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    32.370
    Danke erhalten:
    9.987
    Danke vergeben:
    1.456
    Das Problem ist nicht wann der Bestand reduziert wird, sondern dass es nicht möglich ist nach dem Kaufen-Button die Zahlart zu ändern.
    Es müsste eine 2. Zahlarten-Seite geben, auf die ein Kunde geleitet wird, der die Zahlung abbricht, oder bei dem es Probleme gibt - statt den Kunden wieder in den Checkout zurück zu führen.
    Der Kunde hat ja schon auf "Kaufen" geklickt.
    Ich fürchte nur, dass das technisch nicht so einfach umzusetzen ist.