v4.4.x REST API berücksichtigt Standardwerte nicht

Thema wurde von WinHelp GmbH, 8. Juni 2021 erstellt.

  1. WinHelp GmbH

    WinHelp GmbH Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2019
    Beiträge:
    29
    Danke erhalten:
    3
    Danke vergeben:
    2
    Guten Tag,

    wir haben Folgendes festgestellt:

    Wird ein Artikel über die REST API angelegt werden, manche Standardwerte nicht gesetzt. In unserem Beispiel die Steuerklasse. Wird ein Artikel über das Adminbackend angelegt, wird per default Steuerklasse 1 (Standardsteuersatz) eingefügt. Wird beim Anlegen eines Artikels der Parameter "taxClassId" nicht explizit angegeben, wird immer 0 (Keine Steuerklasse) verwendet.

    Von uns wäre erwartet worden das, dass Verhalten identisch ist.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. markus_wick

    markus_wick Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2018
    Beiträge:
    718
    Danke erhalten:
    133
    Danke vergeben:
    100
    Ja, das ist leider schon immer so, soweit ich weiss (bin noch auf 3.14.3.0).
    Ich habe das ganz pragmatisch gelöst, in dem ich immer alle per API setzbaren Werte beim Artikel anlegen selbst setze.
    Das ist einmal ein wenig Programmieraufwand, dann ist es aber auch erledigt - und hat den Vorteil, dass man seine eigenen Default-Werte per API festlegen kann.
     
  3. WinHelp GmbH

    WinHelp GmbH Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2019
    Beiträge:
    29
    Danke erhalten:
    3
    Danke vergeben:
    2
    So haben wir es auch gelöst.

    Aus meiner Sicht jedoch nicht ganz verständlich, warum man das Verhalten nicht angeht und dies gleich zieht. Es ist zwar im ersten Moment etwas Aufwand, aber warum die Properties der Entities bei deklaration nicht mit dem korrekten default versehen?!

    Der Serializer setzt so oder so nur die Werte die übergeben werden, somit wird auch kein default Wert mit null überschrieben.

    Klar kann man einfach alle Werte setzen, das bekämpft zwar das Symptom aber nicht das Problem ;-)
     
  4. markus_wick

    markus_wick Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2018
    Beiträge:
    718
    Danke erhalten:
    133
    Danke vergeben:
    100
    Yep, ist nur Symptombekämpfung, aber machbar ohne sich zu sehr zu verbiegen - und schneller als auf eine Änderung durch Gambio zu warten:)
     
  5. Moritz (Gambio)

    Moritz (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.329
    Danke erhalten:
    2.380
    Danke vergeben:
    776
    Hallo,

    bei der REST-API v2 fehlen oftmals auf PHP-Seite Services, die angesprochen werden, die dann auch die Geschäftslogiken berücksichtigen und somit auch Standardwerte nutzten, die man in der Oberfläche des Gambio Admin sieht. Der Bereich Produkte wird einer der nächsten großen Bereiche sein, für die wir Services entwickeln werden. Daraus könnten dann auch neue REST-API v3 Schnittstellen entstehen. In den nächsten Monaten ist aber noch nicht damit zu rechnen, so dass man bis dahin die Steuerklassen-ID explizit angeben muss.