REST-API - Individualfelder befüllen

Thema wurde von cdoo, 14. Dezember 2020 erstellt.

  1. cdoo

    cdoo Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2018
    Beiträge:
    14
    Danke erhalten:
    0
    Danke vergeben:
    3
    Hallo miteinander!

    Wir haben einen Artikel-Generator in unserem Intranet umgesetzt, welcher uns bei der Anlage von Artikeln im Webshop (via REST Api) massiv Zeit erspart. Ich möchte hier natürlich weiter die Qualität steigern und benötige nun eine Möglichkeit via Rest die entsprechenden Individualfelder befüllen zu können.

    Meine Frage -> da dies aktuell noch nicht möglich ist, gibt es hier einen Zeitplan in welcher Version dieses Update der REST-API umgesetzt wird?

    Danke!
    Beste Grüße
    Chris
     
  2. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.212
    Danke erhalten:
    6.554
    Danke vergeben:
    1.997
    Du meinst die Artikelzusatzfelder? Wenn ja: Das ist als Ticket anhängig und soll mit GX4.5 kommen.
     
  3. markus_wick

    markus_wick Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2018
    Beiträge:
    643
    Danke erhalten:
    112
    Danke vergeben:
    90
  4. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.212
    Danke erhalten:
    6.554
    Danke vergeben:
    1.997
    Nein, da ist nichts für den Zweck passendes, für externe einsehbares vorhanden. Du kannst aber immer gerne zu Themen fragen, dann versuchen wir das sinnvoll zu beantworten.

    Was man jetzt wissen muss und kann: ZU GX4.5, der nächsten Featurereihe nach der jetzigen wollen wir die Artikelzusatzfelder apifizieren und Produktvarianten ("Eigenschaften/Attribute") per API managebar machen. Letztere werden sich in der API etwas anders anfühlen, als sie jetzt im Shop funktionieren, dazu aber dann beizeiten mehr.
     
  5. markus_wick

    markus_wick Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2018
    Beiträge:
    643
    Danke erhalten:
    112
    Danke vergeben:
    90
    Danke Wilken, freut mich das zu hören. Ich hatte das Gefühl dass die API in den letzen Releases etwas zu kurz gekommen ist. Gut zu wissen, dass da wieder etwas Bewegung reinkommt.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    15. Mai 2017
    Beiträge:
    327
    Danke erhalten:
    38
    Danke vergeben:
    64
    Ich würde mich auch sehr freuen, wenn das Thema REST-API (endlich) mehr Prio bekommen könnte.

    Auf der anderen Seite "drängt" ihr die ERP Enwickler zu Benutzung der API, was ich auch richtig finde!
    Auf der anderen Seite müsste diese dann aber auch vollumfänglich funktionieren, auch mit Eigenschaften/Varianten.

    Ohne ein EIgenschaften-/Varianten Handling über die API ist jede ERP Anbindung über API (für diejenigen die mit Eigenschaften arbeiten) ziemlich sinnlos. (Bestandsabgleich etc.)

    Zu wann ist die 4.5/4.6 denn geplant?
     
  7. markus_wick

    markus_wick Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2018
    Beiträge:
    643
    Danke erhalten:
    112
    Danke vergeben:
    90
    Filter nicht zu vergessen...
     
  8. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.212
    Danke erhalten:
    6.554
    Danke vergeben:
    1.997
    Es gibt schon ein breites Feld, in dem man Dinge machen kann, nicht nur die API. Wir müssen das immer etwas ausmitteln, aber API ist jetzt eben wieder dran.

    Es gibt ganz unterschiedliche Anspruchshaltung an eine Shop-API. Es gibt gar nicht wenig Systeme, die sich erstmal nur dafür interessieren Bestellungen gut, sauber und detailreich auszulesen, darum haben wir das zum Beispiel vor allem anderen priorisiert. Wenn man aber in Richtung bestmöglicher ERP-Unterstützung denkt, muss natürlich mehr her, und wir haben da schon so einiges heute real fertig. Jetzt sind eben die Varianten dran, auf Produktseite siehts damit dann wohl auch ziemlich gut aus.

    Filter dürften noch etwas hin sein. Das sollte auch mal kommen, hat bei uns aber gerade noch keine hohe Prio.
     
  9. markus_wick

    markus_wick Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2018
    Beiträge:
    643
    Danke erhalten:
    112
    Danke vergeben:
    90
    Was sehr schade ist, da eine Filterfunktion doch recht elementar für einen Shop ist, bei Gambio aber nur manuell Artikel für Artikel eingerichtet werden kann...
     
  10. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.212
    Danke erhalten:
    6.554
    Danke vergeben:
    1.997
    Wie erwähnt: Wir halten die Idee nicht für falsch, die ist nachvollziehbar. Nur wie wichtig ist das im Vergleich zu anderen Dingen, die auch auf dem Zettel stehen? Da gibts schon Konkurrenz, und die ist stark.
     
  11. markus_wick

    markus_wick Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2018
    Beiträge:
    643
    Danke erhalten:
    112
    Danke vergeben:
    90
    Verstehe ich, man wird ja noch träumen dürfen :)

    Ich persönlich finde euren Kurs auch gut und nachvollziehbar: Den Unterbau grundlegend zu modernisieren und wenn dort ein gewisses Niveau erreicht ist kommen die Feinarbeiten, die den neuen Unterbau auch über die API nutzbar machen. Ich begrüsse das sehr.
    Es sind nur manchmal die Kleinigkeiten, die aus Nutzersicht manchmal schwer nachzuvollziehen sind. Warum z.B. die goggle-Kategorien im Artikel nicht APIfiziert sind. Ich pfusche da alle Naselang direkt in der Datenbank rum um nicht jeden einzelnen Artikel für sowas anfassen zu müssen...

    Filter werde ich erst integrieren, wenn diese per API erreichbar sind, vorher habe ich keinen Nerv und in meinem kleinen Shop mit nur etwas über 1000 Artikeln keine wirklich zwingende Notwendigkeit.

    Wenn die Zusatzfelder und die Attribute/Eigenschaften per API gesteuert werden können, ist das schon mal ein grosser und guter Schritt. Freu mich schon.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    769
    Danke erhalten:
    644
    Danke vergeben:
    165
    @markus_wick Du kannst auch die Google Kategorien auf Artikel einer ganzen Kategorie anwenden, du musst dafür nicht jeden Artikel einzeln bearbeiten. Du kannst in der Übersicht die Kategorie mit den Google Kategorien festlegen und diese so auf die darin enthaltenen Artikel übertragen.
     

    Anhänge:

  13. markus_wick

    markus_wick Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2018
    Beiträge:
    643
    Danke erhalten:
    112
    Danke vergeben:
    90
    #13 markus_wick, 17. Dezember 2020
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2020
    Das stimmt - leider geht das bei mir nicht zwingend pro Kategorie, es gibt Artikel innerhalb einer Shop-Kategorie die in verschiedene Google-Kategorien müssen...
    Meine WaWi generiert mir daher für jeder Artikel den entsprechenden Befehl (auch für mehrere) den ich dann direkt über phpMyAdmin als SQL Befehl laufen lassen kann. Ist nur mittelelegant, funktioniert bislang aber halbwegs, auch beim Bearbeiten vieler Artikel gleichzeitig.

    Aus meiner WaWi kommt dann z.B.:
    Code:
    INSERT INTO `products_google_categories` (`products_google_categories_id`, `products_id`, `google_category`) VALUES ('883', '1053', 'Elektronik > Computer > Laptops'),('884', '1052', 'Elektronik > Computer > Laptops'),('882', '929', 'Elektronik > Computer > Laptops')
    Das über die API beim Artikel einfach mit zu übertragen wäre aber nunmal viel einfacher....
     
  14. markus_wick

    markus_wick Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2018
    Beiträge:
    643
    Danke erhalten:
    112
    Danke vergeben:
    90
  15. iKauf

    iKauf Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. November 2011
    Beiträge:
    64
    Danke erhalten:
    5
    Danke vergeben:
    6
    Auf ein REST-API Update mit Varianten warte ich jetzt schon gefühlte 100 Jahre :(. Wenn das bei Version 4.5 kommen soll (wann wäre das voraussichtlich?)- was bedeutet das dann für eine stabile "longterm" Version nochmal? Das wäre doch dann die folgende 4.6er (wegen der geraden Zahl), oder?

    Was ist ein "Artikelgenerator"? o_O

    Ja, Cross-Selling ist ein Muss.

    Cooler Shop übrigens, @markus_wick - für mein Powerbook 145B gibt's aber wahrscheinlich keine Ersatzteile mehr, oder? :)
     
  16. markus_wick

    markus_wick Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2018
    Beiträge:
    643
    Danke erhalten:
    112
    Danke vergeben:
    90
    Sorry, nein, die Chance mit Teilen für ein PowerBook 145B irgendeine Art von rentablen Umsatz zu generieren ist doch recht klein... Mein Sortiment beginnt so ab etwa 2003 mit iBooks und PowerBook G4.
     
  17. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    31.899
    Danke erhalten:
    9.794
    Danke vergeben:
    1.443
    Wenn das so ist wie in der Vergangenheit:
    Wir sind kurz vor der finalen 4.3.3
    ca. 4 Wochen Später müsste die 4.4.0 als stabile Masterversion kommen.
    ca. 4 Wochen danach die erste 4.5.1.
    Da etwa alle 4 Wochen ein Update kommt und es 3 Versionen der Feature-Reihe gibt, würde das MasterUpdate 4.6.0
    etwa in 5 Monaten erscheinen

    Es gab aber auch schon mal 4 Updates zu einer Version, in dem Fall verschiebt sich das Ganze um 4 Wochen
     
  18. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.212
    Danke erhalten:
    6.554
    Danke vergeben:
    1.997
    Ich kann noch keinen konkreten Zeitplan nennen, aber es wird etwas länger dauern. Bei den Updates spielen wir im Moment zum Beispiel mit 6 Wochen Zeiträumen, um mehr Entwicklungszeit freizuräumen und schauen wie die Welt dann so läuft. Weil da einiges ergebnisoffen ausprobiert wird, ist der Zeitplan gerade nicht so hochfix.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    15. Mai 2017
    Beiträge:
    327
    Danke erhalten:
    38
    Danke vergeben:
    64
    :eek::eek::eek:
     
  20. iKauf

    iKauf Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. November 2011
    Beiträge:
    64
    Danke erhalten:
    5
    Danke vergeben:
    6
    @barbara Vielen Dank für die Zusammenfassung! Hatte ich wenigsten das mit den geraden Subversionen als stabile Longtermausgabe noch richtig im Kopf :)

    Aber, wie gesagt, auf einige REST-API Ergänzungen warte ich schon wiklich ewig, und nicht nur ich sondern auch einige WaWi-Hersteller, die sich völlig auf die REST-API als gemeinsamen Nenner eingelassen haben. Für mich ist das REST-API einer der wichtigsten Entscheidungsgründe für Gambio überhaupt. Würde es um "disruptive" Neuerungen auf dem Zenith des Onlineshophimmels gehen, könnte ich gut verstehen, dass die Entwickler sich nicht hochfix festlegen wollen würden. Aber Varianten dürften schon länger Brot&Butter Standard eines Onlineshops sein und wer den Empfehlungen folgt, möchte dann auch mit einer vernünftigen WaWi direkt anfangen- wobei es dabei aber schon ewig im einstmals vielbeschworenen REST-API klemmt. :(

    Wenn ich die Zeitintervalle von Wilken mit 6 Wochen zugrundelege, dann komme ich mit Barabaras historischen Rhythmen auf knapp 7 Monate bis zur 4.6er-Version, die dann hoffentlich Varianten im REST-API hat. Die WaWi-Entwickler werden wahrscheinlich während der Entwicklungszeit technische Updates bekommen, aber ob die dann damit fertig sind, ist auch nochmal die Frage. Da müsste man dann auch nochmals einen Unwägbarkeitszuschlag von vieleicht 2-3 Monaten rechnen...
    Ich hoffe auch nicht, dass die Entwicklung der Installationsversion von Gambio unter dem Gambio-Cloud-Projekt leidet, was aber praktisch zwangsläufig so sein wird... :confused: