Tipp für eBay-Kunden: Adressänderung, falsche Rechnungsadresse

Thema wurde von Anonymous, 19. September 2020 erstellt.

  1. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    4.768
    Danke erhalten:
    1.081
    Danke vergeben:
    914
    Hallo,

    wer für die Umstellung bei eBay auf die neue Zahlungsabwicklung switcht, dessen Daten werden in der Regel nochmal überprüft, und man muss seinen Personalausweis hochladen. In dem Zuge muss man auch seine private Wohnadresse angeben. Was macht eBay damit? Setzt sie für alle laufenden eBay-Angebote als Firmenadresse in die rechtlichen Pflichtinformationen (Newsletter mit einer Warnung dazu bzw. mit einer Bitte zur Überprüfung der Daten ist versendet worden). Was wir HEUTE herausgefunden haben: Die RECHNUNGSadresse für eBay-Gebühren wird AUCH auf die Privatadresse gesetzt. Ihr solltet eure Rechnungen dahingehend überprüfen, wenn Unternehmenssitz nicht Wohnadresse ist - sonst könnte man bei einem strengen Prüfer seine Vorsteuerabzugsberechtigung verlieren. Und wer jetzt schreibt, das wäre ihm egal weil er die Rechnungen mehrwertsteuerfrei bekommt, der muss sich von seinem Steuerberater erklären, was an dieser Ansicht falsch ist...

    VG
     
  2. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    20. Februar 2017
    Beiträge:
    285
    Danke erhalten:
    41
    Danke vergeben:
    79
    Da brauche ich eigentlich nicht meinen StB, um zu wissen, dass die eBay Rechnung seit 1.5.2018 mit Mehrwertsteuer ist .... Aber das mit den Adressen ist natürlich schon murks.