Tool für mehrere tausend Artikel anlegen und pflegen

Thema wurde von constantineduardo, 18. Februar 2016 erstellt.

  1. constantineduardo

    constantineduardo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2015
    Beiträge:
    25
    Danke erhalten:
    0
    Danke vergeben:
    7
    Hi,

    ich bin seit Tagen auf der Suche im Netz,
    wie ich alle Artikel von meinen Distributoren und Großhändlern in den Shop einpflege.

    Klar, ich bekomme eine csv Datei mit dem gesamten Inhalt.
    Einmal alles umbauen so wie es der Gambio Importer haben möchte, alle Bilder auf den ftp Laden usw.
    Dann hätte ich alle Artikel online.

    Mir geht es aber eigentlich darum, das ich nicht nur tausenden Artikel einstellen will, sonder diese auch von den Preisen her pflegen möchte. Die Preise ändern sich täglich und bei ca. 6000 Artiklen kann ich das ja schlecht per Hand machen.

    Was gibt es für Tools um Artikel einfach einzulesen/einzustellen, zu aktualiesieren, die auch mit den CSV Datein vom Händler arbeiten können öhne das ich diese aumbauen muss.

    Ist das diese ERP Software womit ich alles steuern könnte? Oder Doch eher nen Multichannel tool?

    Vielen Dank =)
     
  2. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    4.215
    Danke erhalten:
    889
    Danke vergeben:
    777
    Was muss das Tool alles genau können, und wie hoch ist das Budget? Einmalig Beschreibung, Namen, Gewicht, Ean, Preise einpflegen und dann regelmäßig automatisch Preise, Mengen und Lieferstati aktualisieren? Was ist mit Kategoriezuordnungen?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2016
    Beiträge:
    26
    Danke erhalten:
    2
    Danke vergeben:
    11
    Hallo zusammen,

    bin auch noch ganz am Anfang meines Onlineshop's, habe alles installiert und funktioniert auch gut, nun stellt sich mir die selbe Frage wie dem Themenstarter,
    wenn ich verschiedene Lieferanten habe, die mir unterschiedliche (inhaltliche) csv Dateien zum einlesen zur Verfügung stellen, wie ich diese in Gambio importiere und täglich aktuell halte, dies kann doch nicht bei mehreren hunderten oder tausenden Produkten alles per Hand gemacht werden? oder sehe ich das falsch?? muss es doch ein Tool für geben oder nicht.
    Grüße
     
  4. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    32.343
    Danke erhalten:
    9.972
    Danke vergeben:
    1.455
    Wenn Du so viele Artikel von verschiedenen Lieferanten hast, würde ich eine WaWi nutzen.
    In JTL z.B. kannst Du Masken erstellen und die Artikel dann in der WaWi aktualisieren und anschließend einen Shopabgleich machen.
    (mit entsprechendem Connector).
    Das wird in anderen WaWis nicht viel anders sein.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    4.215
    Danke erhalten:
    889
    Danke vergeben:
    777
    Hallo,

    wie man es dreht und wendet: Es gibt kein standardisiertes Format für Produktdaten-Austausch außer vielleicht elmar mit dem shopinfo.xml Standard, der aber nicht so weit verbreitet ist: (Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.) Oder wenn es nur um Artikelstammdaten geht, kann man schauen, ob die Lieferanten Datanorm-Feeds erstellen können, z.B. hiermit: (Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.) . Damit hat man die daten aber in Gambio auch noch nicht drin. Vielleicht wäre das noch eine Idee für Gambio, einen Datanorm-konformen Import zu programmieren.

    Ohne standardisierte Datenanlieferung bleiben solche Datenimporte meistens etwas Individuelles wegen z.B.:

    Unterschiedliche Trennzeichen für Felder
    Unterschiedliche Zeichencodierungen
    Unterschiedliche Spaltenüberschriften
    Unterschiedliche Handhabung von Attributen / Eigenschaften
    Unterschiedliche technische Umsetzungen, z.B. Grundpreise, Kategoriezuordnungen, Lieferzeitangaben, ...
    Unterschiedliche Sprach-IDs,
    ...
    oder vielleicht gar keine CSV sondern ein XML-Feed.

    Wenn man eine Warenwirtschaft zwischenschaltet (was mit steigender Unternehmensgröße und wachsendem Sortiment durchaus viel Sinn macht), dann verschiebt man die Konvertierung der Daten eine Stelle nach vorne, nämlich dahin wo man die Daten in die Warenwirtschaft importieren will / muss.

    Helfen können Cloud-Lösungen mit einer zentralen Verwaltung von Produktdaten, in die die Lieferanten ihre Daten selbst einspielen. Die haben dann häufig monatliche Fixpreise. Am besten erkundigt man sich beim Lieferanten, an welchen Cloud-Dienstleister er schon angeschlossen ist. Webgate.de z.B. oder auch bepado.de (bald shopware connect) oder lengow.com/de/

    Ansonsten bleiben nur individuelle Umsetzungen, deren Aufwand von Art und Umfang der Datenanlieferung variieren. Das ist die Lösung die wir gegangen sind, um die Produktdaten unserer Dropshipping-Anbieter im Shop aktuell zu halten.

    VG
     
  6. Developer

    Developer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    2.637
    Danke erhalten:
    533
    Danke vergeben:
    92
    Da gibt es einige Möglichkeiten, aber es kommt halt immer auf den Satzaufbau der Daten bzw. auf die Schnittstelle von deinem Großhändler an. Manche bieten XML-, CSV-Dateien, BMEcat-Daten, andere wiederum via Webservice usw.. Soll der Abgleich vollautomatisch stattfinden ohne einen Finger zu krümmen? Wenn ja, hast Du einen eigenen Server? Könnte noch einiges aufzählen, aber via E-Mail ist es immer blöd. Ich denke, solange man keine näheren Informationen hat, wird es schwierig eine Empfehlung auszusprechen. Da man nicht genau weiß, wohin deine Reise hingehen soll, ist es gerade jetzt besonders wichtig, die richtige Entscheidung zu treffen. Ansonsten ärgerst Du dich nur hinterher. :(
     
  7. constantineduardo

    constantineduardo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2015
    Beiträge:
    25
    Danke erhalten:
    0
    Danke vergeben:
    7
    Die Informationen habe ich ja eigentlich alle gegeben.

    Ich brauche ein Tool, zum Artikel einstellen mit Bilder, Beschreibung, Namen, Gewicht, Ean, Preise, bis hin zur täglichen Pflege von Bestand und EK/auto VK.
    Auf der Gambio Startseite finde ich einige ERP Programme, die das natürlich machen.
    Nur hängen an denen natürlich auch eine komplette Wawi mit dran.
    Somit ist der connector + Wawi sehr teuer. Verständlich.
    Ich bräuchte aber fürs erste nur einen Importer, der mir alle versch. csv Dateien umwandelt und der eben auch Arikel pflegen kann.

    Wenn es dies nicht gibt, muss ich natürlich zu einer Kompletten ERP Software greifen.

    Vielen Dank =)
     
  8. Developer

    Developer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    2.637
    Danke erhalten:
    533
    Danke vergeben:
    92
    Wie oben schon geschrieben, reichen die Infos nicht aus, weil man ein paar mehr Infos benötigt. Ich sage jetzt ganz einfach, dass es nix fertiges gibt. Es sei denn, jemand hat soetwas schonmal programmiert. Dazu müsste man wissen, wie die Distris heißen.

    Aber ich bezweifele, dass Du diese unentgeltlich bekommen wirst. Es sei denn, jemand macht es aus nächsten Liebe. :rolleyes:
     
  9. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    4.215
    Danke erhalten:
    889
    Danke vergeben:
    777
    Hallo constantin,

    - Bezeichnungen und Titel einsprachig oder mehrsprachig?
    - Kategoriezuweisung: Wie soll das passieren? Geht das alles in eine Kategorie oder liefert der Feed eine Kategorie dazu oder gibt es Identifizierungsmerkmale dafür?
    - Mit oder ohne Sonderpreisen?
    - Mit oder ohne Variationen?
    - Bilder: Die lädst du per FTP selbst hoch und spielst dann nur den Dateinamen in die Datenbank?

    Du kannst ja mal hier eine Beispieldatei für den Live Feed hochladen, und dann kann Developer den Aufwand schätzen und dir ein Angebot machen.

    VG
     
  10. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    4.215
    Danke erhalten:
    889
    Danke vergeben:
    777
    Ok, sieht so aus wie Budget = 0 EUR :)
     
  11. Developer

    Developer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    2.637
    Danke erhalten:
    533
    Danke vergeben:
    92
    Gut kombiniert Watson! :)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2016
    Beiträge:
    26
    Danke erhalten:
    2
    Danke vergeben:
    11
    Hallo Zusammen,

    da ich noch nicht alle Informationen zusammen habe, kann ich noch nicht alle Angaben liefern die zum programmieren eines Programmes benötigt werden.
    Wenn ich soweit bin, teile ich sie gern mit und Sie können mir ein Angebot unterbreiten. Das es dies nicht zum 0 Tarif gibt sollte jedem einleuchten.
    Vielen Dank erstmal von meiner Seite.
    Viele Grüße
     
  13. tiger955

    tiger955 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    30. März 2015
    Beiträge:
    226
    Danke erhalten:
    9
    Danke vergeben:
    47
    @constantineduardo:


    Brauchst noch eine Lösung für ein tägliches Preis-Update?
    Kennst Dich mit Datenbanken aus?
    Hast Du direkten Zugriff auf Deine Webshop-DB, d.h. läßt Dein Provider direkten Zugriff auf die DB zu? (manche Provider ermöglichen das, andere nicht)


    Wenn ja, dann hätte ich vermutlich eine Lösung für Dich. Zum Null-Tarif!
     
  14. Developer

    Developer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    2.637
    Danke erhalten:
    533
    Danke vergeben:
    92
    Nicht falsch verstehen, aber wenn Du genauer zwischen den Zeilen gelesen hättest, dann weißt Du, dass es um mehr als nur ein Preisupdate geht. :rolleyes:
     
  15. tiger955

    tiger955 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    30. März 2015
    Beiträge:
    226
    Danke erhalten:
    9
    Danke vergeben:
    47
    Oja, hab schon verstanden.
    Aber ein tägliches Preisupdate ist schon eher selten, ein tägliches Neu-Hinzufügen kann ich mir nur schwer vorstellen.

    Aber für den ersten Teil hätte ich eine Lösung, ist doch besser als gar nichts, oder?
    Wie geschrieben, Voraussetzung ist Direktzugriff auf DB.
     
  16. Developer

    Developer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    2.637
    Danke erhalten:
    533
    Danke vergeben:
    92
    Beim Distri gehen und kommen Arikel und zwar täglich oder auch von mir aus Woche für Woche. Preise ändern sich auch, vor allem wenn es um Artikel geht, wo der Preis sich täglich ändert. Verstehe daher nicht ganz, warum das alles eher selten sein soll!? :confused:
     
  17. Und wenn man einfach in der csv die Preise anpasst und diese neu einspielt ?
     
  18. tiger955

    tiger955 Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    30. März 2015
    Beiträge:
    226
    Danke erhalten:
    9
    Danke vergeben:
    47
    In meiner bescheidenen Fantasie fallen mir nur Gold, Erdöl und Computerbauteile ein, die täglich neu notieren :) und die ersten beiden gibts wohl kaum im Webshop.

    Aber egal, ich habs ja zur Kenntnis genommen, dass ein oftmaliges Update notwendig ist, von mir aus sogar stündlich.
    Drum meine ich, dass ich ihm da einen Tipp geben könnte.
     
  19. Developer

    Developer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    2.637
    Danke erhalten:
    533
    Danke vergeben:
    92
    Hi tiger955,

    gibt noch andere Produkte, aber Schwamm drüber. :)

    Man ist für jeden Tipp dankbar, vorallem die User hier. :)
     
  20. heinzschroeer

    heinzschroeer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    6. Mai 2011
    Beiträge:
    96
    Danke erhalten:
    2
    Danke vergeben:
    17
    Hi Michael,
    ich steh vor dem gleichen Problem, nämlich dutzende Preise ändern zu müssen - hab mir die csv runter geladen um die Preise zu ändern und diese dann wieder hochzujagen, aber vor diesen Unmengen Formatierungsbefehlen und Produktbeschreibungen hab ich kapituliert.
    Ich schaff es nicht die Preise in eine Spalte zu bekommen, welche Excel-Formatierung muss man da anwenden?