Vorabversion - Service Pack 4.5.1.0 Beta1 erschienen

Thema wurde von Wilken (Gambio), 25. August 2021 erstellt.

  1. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    13. Mai 2019
    Beiträge:
    263
    Danke erhalten:
    49
    Danke vergeben:
    83
    Ich weiß, es geht hier allgemein um die 4.5.1.0 Beta1 und nicht konkret um dieses Problem, aber auch ich hatte sehr gehofft, dass die Sache mit den Sonderangeboten gleich mit angegangen wird, wenn die Optionen eingeführt werden. Ich denke fast jeder Shopbertreiber sollte das Problem kennen, und es ist auch nur logisch, wenn Sonderangebot auf SKU-Ebene angelegt werden können.

    Das Problem an den alten Eigenschaften war eigentlich, dass sie nicht als eigenständiges Produkt vom Shop gesehen wurden, was aber falsch ist. Eine Eigenschaft ist eine SKU, und eine SKU ist ein physisches Produkt mit allen Eigenschaften, die ein Produkt haben kann: Sichtbarkeiten und Preise für verschiedene Kundengruppen, Sonderpreise, Erscheinungsdatum, Ablaufdatum, Gewicht, Größe, Versandkostenzuschlag, EAN, Lagerort (ja, wir haben Lagerorte in Gambio hinterlegt), ab 18 Einschränkung, Zusatzfelder, etc. etc. einfach alles.

    Jedes mal, wenn man sagt: "Na das brauchen wir nicht, das reicht, wenn es im Stammartikel steht" begeht man einen grundsätzlichen Denkfehler, der einem früher oder später auf die Füße fällt. Es kann zufällig sein, dass ein T-Shirt nur die Eigenschaften "Rot", "Blau" und "Grün" hat, die das gleiche kosten, das gleiche wiegen und alle nicht ab 18 sind. Aber das Leben ist vielfältiger als T-Shirts in unterschiedlichen Farben.

    Natürlich wäre es schön, wenn man die Möglichkeit hat, dass die Option einfach die meisten Eigenschaften von ihrer Mutter übernimmt, damit es nicht überkompliziert wird. Aber es müsste eben auch die Wahl geben, davon abzuweichen.

    Das so als Feedback aus der Versandhandels-Praxis.
     
  2. guenter_baeumler

    guenter_baeumler Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    22. Juni 2018
    Beiträge:
    157
    Danke erhalten:
    29
    Danke vergeben:
    47
    Hallo Wilken,

    ich muss mich nun auch mal mit der Umstellung beschäftigen.

    Bei den Template-Einstellung werden mir u.a. das "Honeygrid (Theme)" und das "Malibu (Theme)" angeboten.
    Mit welchem kann ich die bestehenden Einstellung vom Shop am Besten übernehmen?

    Zur Zeit nutze ich das Honeygrid (Template).

    Vielen Dank schon mal im Voraus.
     
  3. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.769
    Danke erhalten:
    6.757
    Danke vergeben:
    2.045
    Von Honeygrid zu Honeygrid ist am kürzesten.
     
  4. guenter_baeumler

    guenter_baeumler Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    22. Juni 2018
    Beiträge:
    157
    Danke erhalten:
    29
    Danke vergeben:
    47
    Danke, hatte ich mir schon gedacht, aber lieber mal nen Profi gefragt.
    Schöne Woche
     
  5. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.769
    Danke erhalten:
    6.757
    Danke vergeben:
    2.045
    Das ist nicht falsch. Du denkst das anders als wir, aber deswegen ist deins nicht richtig und unser falsch. Es ist schlicht anders, mit allem was das mit sich bringt. Wir sehen Varianten nicht als eigenständiges Produkt, sondern als Variante eines Produkts.

    Nein, so sehen wir das nicht. Ich verstehe was du willst, aber das ist nicht das Ziel von Varianten das zu sein.

    Unterschiedliche Preise und Bestände von Varianten sind über Varianten/Eigenschafftenkombination durchaus abzubilden. Es sind aber eben keine "damit kann man alles tun"-Dinger. Der Scope ist bewusst eingeschränkt, um andere Probleme zu vermeiden.

    Ein Beispiel: Eine Vervielfachung von Vollprodukten macht jegliche Datenbankproduktabfragen in MySQL grösser. Der Shop würde empfindlich langsam, wenn es da viele von gibt, das hält der (oder besser ein Standardhosting..) nur im überschaubaren Rahmen aus. Eigenschaftenkombinationen haben viel viel weniger Fett.

    Gibts derzeit nicht.

    Mit deinem Problem sind wir übrigens in unserem Konzept zu Variantenartikeln auch durch Planungsschritte gegangen und haben überlegt sowas zu bauen. Ein wichtiger zu lösender Punkt war dabei zum Beispiel auch wie wir Leute hindern viele Vollproduktvarianten anzulegen, eben weil wir die nicht in Masse haben wollen, weil das dann schiefgeht. Dazu haben wir einige Gedanken und Pfade als Zukunftsoption im Papier. Wir haben uns aber nun erstmal entschieden andere Dinge zu machen, die wir wichtiger fanden und haben das hinten angestellt. Wichtiger war uns zum Beispiel was für den Anschluss von Wawis zu tun, diverse Altlasten loszuwerden, ein paar Logikleichen rauszukriegen, möglichst niemanden aus dem Bestand durch Updates vor sehr viel Arbeit zu stellen,...
     
  6. Josua (Gambio)

    Josua (Gambio) Mitglied
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2019
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    4
    Danke vergeben:
    3
    Ich habe das in mehreren Installationen versucht zu reproduzieren, kam allerdings nicht auf das selbe Ergebnis.
    Bei einer Neuinstallation von beispielsweise GX 4.4.0.3 sind die Attribute regulär erstmal deaktiviert. Wenn ich hier nun das SP 4.5.0.1 beta1 installiere, wurden die bestehenden Attribute automatisch in Optionen umgewandelt. Hier konnte ich nach dem Update dann auch problemlos weitere Optionen hinzufügen oder bearbeiten.

    Ein wenig stutzig macht es mich dennoch, da sowohl du, als auch @Nohly das Problem geschildert haben. Daher werde ich hier noch weiter nachforschen.

    Die von dir genannte Funktion wäre nur für Eigenschaften, beziehungsweise nun Varianten.
    Eine Möglichkeit um dies bei den Optionen (Attributen) abzustellen besteht derzeit nicht. Diese werden angezeigt, insofern eine Artikel-Nr. angegeben wurde. Da diese Angabe in der beta1 aktuell leider Pflicht ist, wird diese somit immer angezeigt. Dies sollte allerdings nicht die Norm sein und wird noch angepasst.

    Gerne kann ich dies allerdings generell als Wunsch aufnehmen.

    Hierzu habe ich soeben noch weitere Bug-Tickets angelegt, die ebenfalls dieses Thema betreffen, danke für den Hinweis.
     
  7. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    33.565
    Danke erhalten:
    10.414
    Danke vergeben:
    1.497
    Bestehende Attribute s
    Dann hast Du aber Attribute installiert und eingerichtet, vor dem Update (sonst könnten keine Attriubte umgewandelt werden :))
     
  8. Josua (Gambio)

    Josua (Gambio) Mitglied
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2019
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    4
    Danke vergeben:
    3
    Ich meinte natürlich die bestehenden Eigenschaften (Größe und Farbe) wurden in die korrespondierenden Optionen umgewandelt und daraus wurden dann die Varianten bei bestehenden Artikeln erzeugt.
     
  9. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    33.565
    Danke erhalten:
    10.414
    Danke vergeben:
    1.497
    Die Varianten waren auch im Artikel zu sehen, nur an die Optionen kommt man nicht, die werden nicht angezeigt
     
  10. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    13. Mai 2019
    Beiträge:
    263
    Danke erhalten:
    49
    Danke vergeben:
    83
    Du willst mir irgendwie wiedersprechen, aber eigentlich sind wir gar nicht anderer Meinung. Ich sage nur, dass eine solche Variante ein pysisches Objekt ist, das in einer Plastikkiste im Regal liegt. Was dieses Objekt von dem Objekt in der benachbarten Kiste unterscheidet, mit dem es zu einem Mutterprodukt zusammengruppiert ist, wisst ihr nicht. Es ist ein eigenständiges Produkt, in dem Sinne, dass der Kunde dieses Produkt kauft, und nicht das andere.

    Es geht mir nur darum, den Scope nicht wieder so einzuschränken, wie es bisher bei den Eigenschaften der Fall war. Wie man es dreht und wendet, das war einfach keine gute Entscheidung, wie das gemacht wurde. Das zeigt das einfache Beispiel mit dem Abverkauf einzelner Varianten, worauf ich hier geantwortet habe, nachdrücklich. Und es ist bei weitem nicht das einzige Problem.

    Ich kann die Optionen gerade nicht selbst ausprobieren, ich kann nur in die API-Dokumentation schauen. Und da sehe ich auf Anhieb keine Kundengruppenpreise und keine Zusatzfelder. Wenn wenigstens der Preis kein double sondern ein array wäre und es ein einzigen Einträg mit "additional values" gäbe, wo ich noch ein array mit Zusatzkram (wie gesagt: Lagerort) übertragen könnte, wäre das schon ein Riesenunterschied. Das kann doch nicht die Datenbank-Last verdoppeln, oder?
     
  11. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    33.565
    Danke erhalten:
    10.414
    Danke vergeben:
    1.497
  12. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.744
    Danke erhalten:
    539
    Danke vergeben:
    407
    Ja, das wäre toll.
    Wenn das bei Varianten abstellbar ist, wäre es schön, wenn man das auch bei den Optionen abstellen könnte.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.744
    Danke erhalten:
    539
    Danke vergeben:
    407
    Ich habe eine neue Option angelegt und mit Daten sowie Bild gefüllt.
    upload_2021-8-31_11-30-19.png

    Dann habe ich die Option einem Produkt zugeordnet.
    upload_2021-8-31_11-30-49.png

    Frage: Warum wird das Bild nicht übernommen bzw. angezeigt?

    Dann habe ich mir die Artikeldetailseite angeschaut.
    upload_2021-8-31_11-32-40.png

    1. Frage: Wieso wird das Bild nicht angezeigt, dass doch extra für die Artikeldetailseite gespeichert wurde?
    2. Frage: Wo wird die Beschreibung der Option angezeigt, die doch "dem Kunden angezeigt" werden soll?

    3. Frage: Ihr habt doch, so habe ich mal gelesen, mehrere Personen, die neue Shopversionen testen? Wieso fallen solche groben Fehler denen nicht auf? Die Leute werden doch bezahlt von euch. Kann man sich mit Fehlersuche bei euch Geld verdienen?
     
  14. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.769
    Danke erhalten:
    6.757
    Danke vergeben:
    2.045
    Derzeit gar nicht. Den Sinn hast du wohl verstanden und das ist ein Feature, das jetzt schon in einige Layer eingezogen wurde (alle die angefasst wurden jetzt...), aber noch nicht im Frontend da ist. Wahrscheinlich wird das Feld im Backend erstmal ausgeblendet werden, bis die grössere Menge nötiger Zeit da ist das mal im Frontend auch zu verdrahten.

    Ja, wir haben mehrere solcher Personen in Lohn und Brot. Teils in Vollzeit, teils auf Stundenbasis. Ja, damit kann man bei uns Geld verdienen, wenn man sich auf eine solche Stelle bewirbt. Denen sind viele Problemchen aufgefallen, die wurden notiert und werden bewertet. Zu den Sachen von dort kommen die Sachen aus den Meldungen hier und was sonst so reinkommt, das ergibt dann ein Gesamtbild.
    Aber: Es war nicht Ziel jetzt eine fehlerfreie Version vorzulegen, wirklich nicht. Es ist Ziel Kenntnis davon zu erlangen, was alles da ist, um damit ein neues, besseres Bild zu formen, was wir mindestens machen müssen, bevor es gut genug ist. Dabei muss man keine niedrigen Maßstäbe anlegen, aber den Perfektionisten und Pedanten kann man auch in seiner Ecke lassen. Das heisst auch wir werden nicht erst was rausgeben wenn die Liste der Probleme bei wirklich 0 ist, sondern wenn wir glauben es ist so gut, dass man gut damit arbeiten und Geld damit verdienen kann.
     
  15. Josua (Gambio)

    Josua (Gambio) Mitglied
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2019
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    4
    Danke vergeben:
    3
    Den generellen Umstand habe ich verstanden. Inzwischen hatte ich das von dir beschriebene Problem auch in einem meiner Testshops. Bisher geschah dies allerdings nur einmal und das bei einer Neuinstallation direkt mit der 4.5.0.1 beta1 (also ohne Update).

    Leider ist mir hier noch kein konkretes Muster, beziehungsweise eine Ursache ins Auge gesprungen. Konntest/Kannst du diesen Fehler denn auf Anhieb direkt reproduzieren?

    Hierzu habe ich soeben ein Feature-Ticket angelegt. Somit kann in der Zukunft evaluiert werden, ob, wann und wie dies implementiert wird.
     
  16. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    33.565
    Danke erhalten:
    10.414
    Danke vergeben:
    1.497
    Ich installiere nachher mal eine frische Kopie.
     
  17. Josua (Gambio)

    Josua (Gambio) Mitglied
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2019
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    4
    Danke vergeben:
    3
    Das Bild, welches du direkt in der Option, beziehungsweise in dem Optionswert hinterlegst, ist nicht mit dem Bild gleichzusetzen, welches du bei einer zugewiesenen Option angeben kannst. Letzteres ist im Endeffekt für das Artikelbild zuständig, Ersteres dient lediglich zur Veranschaulichung als "Button" (insofern bei der Option als Anzeigetyp "Bild" ausgewählt wurde).

    Warum dies bei dir, den Bildern nach zu urteilen, nicht der Fall ist, kann ich aus dem Stegreif leider nicht genau sagen. Möglicherweise wäre hier den Shopcache und ggf. den Browsercache leeren bereits die Lösung.
    Ich habe das allerdings gerade mit der aktuellsten, mir zur Verfügung stehenden Version getestet und hier wurde das angegebene Bild auch als "Button" angezeigt.

    Ich konnte das Problem bei mir gerade lösen, indem ich den Cache komplett geleert habe.
    Beziehungsweise in Chrome besteht eine Option, das nutzen von Cache-Dateien temporär zu deaktivieren. Die Seite neugeladen und zack, wurde alles korrekt geladen.

    Es ist natürlich möglich, dass hier noch etwas anderes reingrätscht, allerdings konnte ich den Fehler bei mir gerade somit auf jeden Fall lösen.
     
  18. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    33.565
    Danke erhalten:
    10.414
    Danke vergeben:
    1.497
    Ich habe jetzt einen Test-Shop von mir upgedated- der Shop hatte noch nie Attribute und hat auch nur einige Testartikel mit den Grund - Eigenschaften / Kombis (Farbe und Größe)
    Da kann ich das Problem nicht nachstellen.

    Ich weiß nicht wie das bei @Nohly ist, aber in dem Testshop, in dem ich das Problem gesehen habe, sind sehr viele Eigenschaften angelegt.
    Vielleicht hängt es damit zusammen.

    Ich habe jetzt aber ein anderes Problem, denn der Testshop ist mit dem HUB verbunden und lässt sich nicht trennen.

    upload_2021-8-31_22-42-31.png
     
  19. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    33.565
    Danke erhalten:
    10.414
    Danke vergeben:
    1.497
    Noch eine Frage:
    ist es geplant, dass die Optionen auch in QuickEdit bearbeitet werden können?
    Also z.B. bei einer Preisänderung eines Herstellers oder einer ganzen Kategorie, wo auch die Optionen / Varianten geändert werden müssten.
     
  20. Josua (Gambio)

    Josua (Gambio) Mitglied
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2019
    Beiträge:
    9
    Danke erhalten:
    4
    Danke vergeben:
    3
    Insofern noch nicht erfolgt, bitte einmal direkt ein Support-Ticket erstellen, da sollte das gelöst werden können.