Artikel - Filter - Attribute - alles per Hand - oder doch CSV-Import?

Thema wurde von markus_wick, 9. November 2018 erstellt.

  1. markus_wick

    markus_wick Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2018
    Beiträge:
    639
    Danke erhalten:
    110
    Danke vergeben:
    90
    ich habe vor einiger Zeit mal bei Dominik Späthe von werbe-markt.de angefragt, er sagt er könnte mit vertretbarem Aufwand eine Importmöglichkeit für die Filter/Produktzuordnung im Import programmieren. Wenn mehrere Shopbetreiber Interesse hätten, wäre das vielleicht interessant. Ich habe das Ganze jetzt erst mal liegen lassen, da ich die letzten viiiieeelen Wochen von mit anderen Vorbereitungen beschäftigt war (und bin; Texte optimieren für SEO, Zweisprachigkeit, Bilder von allen kategorien und Artikeln machen/überarbeiten....).
    Ich könnte dort noch mal anfragen, wie das laufen würde (Updatesicherheit? Zumindest mal auf Gambio 3.12.x.x warten?)...
    Die Kosten blieben wohl unter 200.- Euro, wenn ich es richtig verstanden habe, also nix wildes.
     
  2. MosTec

    MosTec Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Februar 2014
    Beiträge:
    181
    Danke erhalten:
    15
    Danke vergeben:
    22
    Das wäre doch schon mal ein Anfang. ;)
     
  3. Anonymous

    Anonymous Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2019
    Beiträge:
    1
    Danke erhalten:
    0
    Hallo zusammen. Gibt es dafür inzwischen eine Lösung? Wenn die Entwicklung eines Tool zum Import der Filterzuordnung über CSV für 200 € in gemeinsamer Aktion zu kriegen wäre, bin ich jederzeit dabei. Zeit ist Geld. bei über tausend Artikeln das manuell zu machen, ist wirklich mehr als stupide!
     
  4. markus_wick

    markus_wick Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Oktober 2018
    Beiträge:
    639
    Danke erhalten:
    110
    Danke vergeben:
    90
    Ich habe das Ganze jetzt mal nicht weiterverfolgt, da ich generell von der CSV Sache weggegangen bin hin zur REST API. Die erlaubt zwar auch keine Filterzuordnungen, ich hoffe aber irgendwie darauf, dass sich das irgendwann mal ändert. Der Zugriff über die REST API ist sowas von komfortabler als die veraltete CSV Sache dass ich heilfroh bin, den CSV Weg nicht gehen zu müssen... Ich hatte es mal am Anfang geschrieben: Die Filter-Sache sollte eigentlich mit ein wenig gefummel in der Datenbank auch recht sicher lösbar sein, ohne diese zu zerschiessen. Bei manuellen Filter einrichten werden wirklich nur die vier Tabellen für die Filter verändert (ich glaube es sind nur vier, nicht acht wie Barbara geschrieben hat), man kann sich also (wenn man die IDs der Filter und der Produkte weiss) schon irgendwie ein php-script dafür basteln. Bin aber noch nicht so weit. Wenn ich das mal gelöst habe, werde ich es hier posten.
     
  5. ff-webdesigner

    ff-webdesigner Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    22. Januar 2014
    Beiträge:
    146
    Danke erhalten:
    14
    Danke vergeben:
    18
    Filter von Hand setzen ist bei grosser Artikel / Filterwertanzahl einfach nicht mit vertretbarem Aufwand zu bewältigen. Ich schreibe gerade schon seit knapp 30h an einer automatischen Verfilterung aller Artikel im Shop.

    Schematisch läuft das ganze so ab:
    1. Die Artikelnamen müssen Filterwerte beinhalten z.b. Proukt XYZ XL rot
    2. Die ggf. mehreren hundert Farben und Größen werden per csv in den Shop importiert. Hier braucht es eine normalisierte Tabelle, also jede Grösse und jede Farbe genau einmal. Jede Größe und Farbe kann verschiedenen suchbegriffen in den Produkttiteln zugewiesen werden. Bsp: Filter Rot wird gesetzt für alle Artikel mit red rouge rot im Namen.
    3. Nach dem Import steht direkt im Gambio Admin ein umfangreiches Script zur Verfügung, das die gesamte Datenbankarbeiten erledigt. Es durchsucht der Reihe nach alle Artikel nach Suchbegriffen für Filter. Wenn gefunden wird dem Artikel automatisch der Filter z.b. rot XL zugewiesen.
    Die Programmierung hierzu läuft zumindest auf einem root server schon mal sehr schnell und zuverlässig. Ich habe es damit geschafft 186.000 Artikel binnen 30s zu verfiltern.

    Jemand Interesse?
     
  6. TrialerPhil

    TrialerPhil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2020
    Beiträge:
    1
    Danke erhalten:
    0
    Aber sowas von! Wundert mich echt, dass sich da nicht gleich 100+ Leute gemeldet haben - denn jeder halbwegs vernünftige Shop mit vielen Artikeln wird es seinen Kunden doch ermöglichen wollen, die Artikelliste über Filter weiter einzuschränken. Von Hand eintragen geht gar nicht, und die UI beim Setzen der Filter ist so grauselig und lahm, dass man das selbst mit einem RPA Tool nicht performant gelöst bekommt. Automatische Filter sind meiner Meinung nach der einzige Ansatz der Sinn macht. Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum das bei Gambio nicht auf der Agenda steht, zumal eine solche Logik relativ simpel zu implementieren wäre.

    Ich würde mir gerne mal ansehen, wie Du da vorgegangen bist. Leider würde Dein Ansatz bei unserem Shop nicht direkt funktionieren, da etliche unserer Filter BEREICHE sind (also z.B. "Effekthöhe: 26-50 Meter", und die Artikel dann entsprechend der Werte in den (gleichnamigen) Zusatzfeldern den entsprechenden Filtern zugeordnet werden müssten. Aber das ließe sich mit ein paar Zeilen Script relativ einfach lösen.

    LG Phil
    https://flyfire.shop
     
  7. ff-webdesigner

    ff-webdesigner Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    22. Januar 2014
    Beiträge:
    146
    Danke erhalten:
    14
    Danke vergeben:
    18
    hi phil,

    die daten für filter aus zusatzfeldern zu ziehen und nicht aus dem namen sind nur wenige stunden extra arbeit. gemessen an den bisher leicht 30h für automatische verfilterung und regex in produktnamen relativ geringer aufwand.