Einkaufen nicht vorrätiger Artikel erlauben - individuell je Artikel einstellbar

Thema wurde von Anonymous, 16. März 2017 erstellt.

  1. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    204
    Danke erhalten:
    39
    Danke vergeben:
    224
    Hallo,

    wir haben Artikel, die sehr schnell nachzubestellen sind und die daher auch gerne über den aktuellen Lagerbestand hinaus bestellt werden können. Andererseits aber auch Artikel, die eine lange Lieferzeit bei Nachbestellungen haben oder gar nicht mehr nachbestellt werden können und daher nur der aktuell verfügbare Bestand bestellbar sein soll.

    Es wäre also schön, wenn man die Option "Einkaufen nicht vorrätiger Artikel erlauben" aus der Lagerverwaltung auch individuell bei jedem Artikel an- oder ausschalten könnte, anstatt nur global für alle Artikel.

    Es sollte dann nur bei den Artikel, bei denen das aktiviert ist, im Warenkorb eine Meldung erscheinen, dass nur noch Menge X verfügbar ist, wenn der Kunde mehr bestellen möchte.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    11. Februar 2015
    Beiträge:
    1.291
    Danke erhalten:
    398
    Danke vergeben:
    237
    Unterstütze ich! Wir haben ein identisches Problem.
     
  3. Torben Wark

    Torben Wark Gambio GmbH

    Registriert seit:
    15. Juli 2014
    Beiträge:
    2.581
    Danke erhalten:
    1.175
    Danke vergeben:
    399
  4. GameNatiX

    GameNatiX Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. März 2019
    Beiträge:
    45
    Danke erhalten:
    11
    Danke vergeben:
    22
    Benötige dieses Feature auch! Schade, dass man in einem Artikel selbst den Warenkorb-Button nicht einfach ein- oder ausschalten kann.
     
  5. dmun

    dmun Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2019
    Beiträge:
    258
    Danke erhalten:
    25
    Danke vergeben:
    5
    Je nach WaWi / Backend könntest Du dies über den Warenbestand steuern, sodass diese Artikel z.B. einen fiktiven Bestand von 999 haben aber eine Lieferzeit von 1 Monat.

    Grüße, Dirk
     
  6. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    4.550
    Danke erhalten:
    1.000
    Danke vergeben:
    866
  7. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.779
    Danke erhalten:
    6.759
    Danke vergeben:
    2.047
    Artikelpreisstatus auf nicht käuflich setzen tut nicht was du willst?
     
  8. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    204
    Danke erhalten:
    39
    Danke vergeben:
    224
    Für das von mir beschriebene Problem aus Post #1 gibt es von Dominik ein Modul? Welches denn? Hatte eigentlich gedacht, dass ich alle durchforstet hatte.
     
  9. GameNatiX

    GameNatiX Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. März 2019
    Beiträge:
    45
    Danke erhalten:
    11
    Danke vergeben:
    22
    Das Modul heisst "Produktverfügbarkeit". Das habe ich im Einsatz. Es hat nur nicht direkt zum gewünschten Erfolg geführt.

    Ich habe gerade aber Wilkens hinweis beherzigt und Artikelpreisstatus auf nicht käuflich gesetzt. Das funktioniert in der Tat! :) Damit ist mein Problem eigentlich gelöst.
     
  10. mydarts

    mydarts Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2019
    Beiträge:
    18
    Danke erhalten:
    3
    Danke vergeben:
    7
    Ich würde das anliegen auch unterstützen. Das mit dem Artikelpreisstatus löst mein Problem leider nicht, da der Status dann Manuell gesetzt werden muss.
    Folgendes Beispiel:
    Ich habe kleine Artikel mit zum Beispiel Bestand 5. Wenn der Kunde nun 10 bestellt bekommt er zwar eine Meldung, dass die Bestellung erst raus geht wenn alles lieferbar ist, aber wir haben letztes Jahr die Erfahrung gemacht, dass das häufig übersehen wird. Das hat dann immer zu entweder verärgerten Kunden geführt oder zu einem extremen Mehraufwand da ich solche Kunden zur Sicherheit immer anschreiben musste. Das möchten wir verhindern.

    Die einzige Variante war nun ausverkaufte Artikeln einen fiktiven Lagerbestand zuzuweisen und im Artikelnamen, Beschreibung, Warenkorbzusammenfassung, usw.. einen Hinweis zu posten, dass es sich um eine Vorbestellung handelt.
    Das ist sehr mühsam und es sieht meiner Meinung nach einfach nicht schön aus.
    Dazu kommt dass nach jeder Bestellung der Button wieder auf grün wechselt und da beim Artikel 'ab Lager' steht. Da mussten wir die Erfahrung machen, dass Kunden lieber das sehen als die 100 Hinweise beim Artikel und dann davon ausgehen, dass die Ware trotzdem gleich versendet wird.

    Es gibt also verschiedene Ansätze das Problem zu umgehen, aber eben nur um es zu umgehen und kein einfaches, sauberes.

    Meiner Meinung nach müsste man eben wählen können dass man es explizit bei bestimmten Artikeln erlaubt und das beim jeweiligen Artikel einfach aktivieren können.
    Wichtig wäre dann die Möglichkeit z.B. beim Artikel klar markiert, am besten auch mit Ribbon und im Warenkorb auszuweisen, dass es sich hierbei eben um eine Vorbestellung handelt. :)
     
  11. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    204
    Danke erhalten:
    39
    Danke vergeben:
    224
    Das Modul "Produktverfügbarkeit" haben wir auch im Einsatz, Artikelpreisstatus "nicht käuflich" nutzen wir auch. Hat aber beides nichts mit dem Problem aus #1 zu tun. Aber gut, dass es zumindest für dich dann so einfach zu lösen war.
     
  12. Dominik Späte

    Dominik Späte Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Oktober 2018
    Beiträge:
    311
    Danke erhalten:
    225
    Danke vergeben:
    82
    Äh nein. Die Produktverfügbarkeit dient der Benachrichtigung, wenn ausverkaufte oder noch nicht veröffentlichte Artikel (wieder) verfügbar sind. Mit dem Einkaufen nicht vorrätiger Artikel hat das nur ganz peripher zu tun.

    Die von @L & B angesprochene Lösung gibt's nicht als fertiges Modul auf der Website. Prinzipiell sehe ich 3 Lösungen, sortiert von einfach nach komplex:

    1.
    2. Auch der "nicht käuflich"-Artikelpreisstatus, aber voll automatisiert nach Kategorie und Bestandserkennung.

    3. Einkaufen nicht vorrätiger Artikel erlauben - individuell je Artikel einstellbar ;)

    Gerne kurze E-Mail oder durchrufen…
     
  13. GameNatiX

    GameNatiX Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    5. März 2019
    Beiträge:
    45
    Danke erhalten:
    11
    Danke vergeben:
    22
    Also am Besten wäre Punkt 2. Denn ich hab jetzt ein bisschen rum gespielt. Wenn ich einen Artikel aktiv stelle der eigentlich ausgeblendet wurde und dann "nicht käuflich" nutze, dann bleibt der Artikel auch auf "nicht käuflich" wenn unsere WAWI den Bestand erhöht wenn er wieder da ist.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    204
    Danke erhalten:
    39
    Danke vergeben:
    224
    Das wäre ganz überraschend mein Favorit. ;) Ich melde mich dann mal per Mail.