Master Update v3.6.0.2 erschienen

Thema wurde von Michael (Gambio), 18. August 2017 erstellt.

  1. Kai Schoelzke

    Kai Schoelzke Beta-Held

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    3.424
    Danke erhalten:
    447
    Danke vergeben:
    155
    Keiner muss die Updates machen, aber das wurde ja schon zig mal hier diskutiert.
     
  2. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    31.897
    Danke erhalten:
    9.794
    Danke vergeben:
    1.443
    Es gibt 3 Masterupdate pro Jahr. das ist nicht wirklich viel.
    Mann muss die auch nicht unmittelbar nach erscheinen machen, sondern kann 2 Wochen warten, falls es noch Korrekturen gibt.
    Oder man verzichtet mal auf eins und lässt sich vom Assistenten ein Paket schnüren.
    Das hat man doch mittlerweile einige Möglichkeiten für sich den besten Weg zu finden
     
  3. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.210
    Danke erhalten:
    6.554
    Danke vergeben:
    1.997
    Kai hat recht, dazu gibts wirklich schon Epen hier im Forum. Die wichtigsten Punkte:

    Der Shop ist kein Virenscanner! Das bedeutet man muss nicht jedes Update machen, das kann man sich super aussuchen. Der Shop läuft auch super, wenn man eine Weile keine Updates macht. Gibt es etwas neues was man haben mag, macht man ein Update, sonst nicht.

    Ausnahme: Wenn es dringende Not gibt, weil sich zum Beispiel an der Securityfront etwas tut, werden wir immer sofort reagieren. Wir kennzeichnen Securityupdates dann aber auch besonders, und dann besteht eine Art von Zwang. Selbst dann liefern wir aber auch aufs nötigste reduzierte Updates auch für ältere Versionen, man muss also seinem Shop kein Großupdate verpassen. Weniger invasiv geht nicht.

    Wir verstehen das Bereitstellen von Updates also als Serviceangebot. Wenn mans nicht machen muss, wie eben gesagt, ist es dennoch oft gut wenn es etwas gibt. Wir bekommen laufend Meldungen von Leuten rein, die irgendetwas gefunden haben, dafür machen wir dann Lösungen. Klar können wir sagen: Updates nur jedes halbe Jahr, dazwischen gibts nix, man bedenke aber: Wenn wir heute einen Bug fixen, und es gab gerade ein Update, dann bekommt ihr als unsere Kunden ein halbes Jahr keine Lösung, obwohl wir was haben, eben weil gerade Stichtag war. Wir glauben das hilft niemandem.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25. Februar 2013
    Beiträge:
    69
    Danke erhalten:
    6
    Danke vergeben:
    18
    Klar kosten Updates Arbeitszeit, aber dafür werde ich schliesslich von meinem Chef bezahlt. Es ist sehr selten das etwas schief läuft. Ich begebe mich dann auf Fehlersuche und zur Not wird einfach das Backup vom Shop und von der Datenbank wieder eingespielt. Meistens spiele ich die Updates spätabends/nachts ein. In dieser Zeit sind eh wenig Besucher auf unseren Shopseiten und keiner stört mich dann bei der Arbeit.

    Wer seinen Shop als Ein-Mann-Unternehmen betreibt und das Risiko scheut, der kann zur Not auch auf Dienstleister wie Kai Schoelzke zurückgreifen, die das installieren der Updates übernehmen.
     
  5. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.210
    Danke erhalten:
    6.554
    Danke vergeben:
    1.997
    Als Einwurf dazu auch mal:

    Updates nie am Freitag abend. Wenn es dann schiefgeht, hat man die maximale Supportwartezeit, weil der Support erst am Montag morgen wieder im Büro sitzt.

    Beste Zeit: Dienstag abends. Abends, weil weniger Kunden online sind. Dienstags, weil unser Support dann alle Tickets vom Wochenende sicher abgearbeitet hat, das heisst da ist die Warteschlange am kürzesten.
     
  6. bsvs

    bsvs Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Februar 2016
    Beiträge:
    60
    Danke erhalten:
    8
    Danke vergeben:
    30
    Also regelmäßige Updates sind per se nix schlechtes! Im Gegenteil.

    Klar nervt es mich auch, wenn dann mal was nachzubessern ist durch ein Update, so auch beim letzten (zumindest bei uns). Meist hat man ja auch genau dann kaum Zeit dafür.

    Aber letztlich würde das nicht weniger werden mit weniger Updates, sondern doch auch nur gebündelt dann (also evtl. mehr anzupassen nach einem einzigen Update).

    Zum Glück halten sich die erforderlichen Anpassungen auch stark in Grenzen.
     
  7. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.210
    Danke erhalten:
    6.554
    Danke vergeben:
    1.997
    Auch ein schönes Thema, Bugs in Updates. Realistisch wird immer etwas im argen sein, sol lange man Weiterentwicklung macht. Stehenbleiben ist keine Alternative, wir müssen euch alle fit für den Markt halten. Bei allen grösseren neuen Dingen die wir schreiben, programmieren wir darum inzwischen ganz anders als früher. Das bedeutet alle Funktionsblöcke werden nicht nur gleich dokumentiert, sondern auch Testcases geschrieben, um die richtige Funktion der Blöcke automatisch testen lassen zu können. Wenn dann jemand in der Folge beim entwickeln irgendwas kaputtmacht, geht ziemlich früh ein rotes Lämpchen an und der Entwickler kriegt Drohmails vom System. Auf die alten Codeteile kriegt man das Prinzip nachträglich allerallerhöchstens lückenhaft übergestülpt, da stimmen diverse Vorraussetzungen nicht, auch darum legen wir die Stück um Stck ab. Je mehr neuen Code wir aber haben, desto besser werden automatisch unsere Vorabtests, und da werden wir weiter investieren.
    Dann testen wir von Hand diverse Dinge nach Testkatalog, dann gibts eine öffentliche Beta und danach kommt die Realität. Ihr alle könnt uns natütlich helfen, in dem ihr Betaversionen eigenen Tests in euren Umgebungen unterzieht, bevor die Realität uns dann ein Schnippschen schlägt, damit stärkt ihr dann das Konstrukt für alle Reisenden. Wir sind unseren Betatestern immer sehr dankbar und honorieren deren Leistungen.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Beta-Held

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    1.800
    Danke erhalten:
    432
    Danke vergeben:
    406
    ...mit Lob und Danksagung.
    (Nur damit hier kein Neid aufkommt!)
     
  9. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.210
    Danke erhalten:
    6.554
    Danke vergeben:
    1.997
    Jo, den Rest müssen wir weiter geheimhalten.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Beta-Held

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    1.800
    Danke erhalten:
    432
    Danke vergeben:
    406
    Was, oder WER ist der rest?:cool:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Beta-Held

    Registriert seit:
    6. September 2011
    Beiträge:
    1.800
    Danke erhalten:
    432
    Danke vergeben:
    406
    Update von 3.6.0.0. auf 3.6.0.2 erfolgreich durchgeführt!
    Testbestellung auch ohne Fehler!
    ;)
     
  12. MMAAXX

    MMAAXX Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2016
    Beiträge:
    20
    Danke erhalten:
    6
    Danke vergeben:
    6
    Danke für euer Feedback. Als, wie ich, noch eher unerfahrener Nutzer ist man halt geneigt, jedes Update auch gleich zu installieren, um sich im Zweifelsfall nichts vorwerfen zu müssen. Aber wenn ihr das alle eher entspannt seht, werde ich das künftig auch tun.
    Ansonsten bin ich definitiv voll des Lobes für das Shopsystem, den Support und die Community und bereue die Entscheidung für Gambio keine Sekunde. Muss man ja auch mal dazusagen.
     
  13. A24

    A24

    Hallo Forum,

    im Kundenportal habe ich zur Ankündigung des Updates etwas von SEO Verbesserungen (CSS-Auslagerung wenn ich mich richtig erinnere) gelesen und dass es da eine Option geben soll. Jatzt habe ich das Updatepaket aus dem Kundenportal runtergeladen und installiert. Nur jetzt finde ich nirgens mehr die Ankündigung zu diesem Feature im Kundenportal, noch die entsprechende Einstellung im Backend und auch der erste Beitrag in diesem Thread enthält nichts dazu. Ich zweifel schon an mir, habe ich mir das nur eingebildet? Weiss einer mehr?

    Danke,
    Gruß Frank
     
  14. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    4.070
    Danke erhalten:
    864
    Danke vergeben:
    740
    Hallo,

    unter System Einstellungen > Kompression.

    VG
     
  15. Alexander Hess

    Alexander Hess Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juni 2011
    Beiträge:
    427
    Danke erhalten:
    67
    Danke vergeben:
    14
    Bevor ich lange suche: Hab ich das richtig in Erinnerung, das EyeCandy mit dem MobileCandy geht nur bis Version 3.4. Also wenn ich jetzt das Masterupdate 3.6 durchführe dann geht nur Honeygrid?
     
  16. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    4.070
    Danke erhalten:
    864
    Danke vergeben:
    740
    Soweit ich weiß bis 3.6.3.0 noch supported, siehe (Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.)
     
  17. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    31.897
    Danke erhalten:
    9.794
    Danke vergeben:
    1.443
    Für 3.6 gibt es noch ein MobileCandy im Portal,
     
  18. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.332
    Danke erhalten:
    406
    Danke vergeben:
    357
    Sollte der Shopbetreiber nicht eigentlich davon ausgehen, dass MasterUpdates vor Veröffentlichtung auf Herz und Nieren geprüft werden.

    2 Beispiele.
    Im MU 3.4.0.0 hat der Slider stets erst ein kleineres Bild und dann das richtige geladen. Wer nun unbedarft das MU installiert und ggf. sogar mehrere EUR für Modulanpassungen auf den Tisch gelegt hat, musste ggf. weitere Umprogrammierungen für die Version zahlen, in welcher der Fehler dann behoben war.

    Im MU 3.6.0.0 wurde der neue GKV eingeführt. Davon ist - wie so oft - rein gar nichts im Handbuch zu finden. Hier soll sich der Shopbetreiber wieder stundenlang durchs Forum wühlen und/oder ausprobieren. Das geht schon los, dass sich Gambio nicht einmal einig ist, wie das Modul nun heißen soll. Zur Wahl stehen: "DHL Geschäftskundenversand", "DHL Geschäftskundenversand (v2)" und "DHL-Label (GKV)".
    Wie kann im Chrome - dem wohl meist genutzten Browser - die Labelerzeugung nicht funktionieren!? Das geht weder im Chrome noch im Edge. Einzig im Firefox funktioniert das. Das Modul ist also erstmal nahezu komplett nutzlos und für die Hunde. Dann funktioniert das Öffnen des Labels im neuen Fenster auch nicht.

    Testet Gambio überhaupt neue Module, bevor sie veröffentlicht werden oder geht man auf gut Glück? Beide vorgenannten Sachen hätten bei einer Funktionskontrolle auffallen müssen.

    Folgende vollmundigen Anpreisungen sind der Werbeemail zu entnehmen:
    Das heißt für mich. Toll. Nehm ich. MU wird installiert, der Programmierer geht ran, passt seine Sachen an, damit der Shop läuft und dann komm ich und stelle fest, dass hier was nicht funktioniert, da was nicht geht, dort was fehlt - was möglicherweise nun woanders untergebracht ist aber nirgends steht, WO man das nun findet. Dann kommt irgendwann wieder ein Update, wo das nun funktionieren soll und der Programmiere schreibt die nächste Rechnung für die Anpassungen.
    Aussagen wie "könnte funktionieren" oder "möglicherweise funktioniert das" oder "könnte sein, dass es doch (noch) nicht richtig funktioniert" etc. finde ich in der Werbeemail nicht. Zu finden ist die Empfehlung: "das Master Update zeitnah einzuspielen."

    Wer erstattet dem Shopbetreiber die Kosten für die Umprogrammierung der Anpassungen die notwendig werden, bis dann irgendwann ein möglicherweise funktionierendes Modul vorhanden ist?

    Besser ist ja noch, dass, wenn der GKV mal irgendwann funktioniert, bestimmt andere Sachen im Shop ein-/umgebaut wurden, die

    btw. Wieso gibt es keine "Bugs v3.6.x" Kategorie?

    Diese Meldungen wie "Update installiert. Testbestellung ok" haben auch keinen Wert.
    Genauso könnten BMW Ingenieure nach dem Test eines neuen Modells melden: KFZ erfolgreich von A nach B geschoben. Türen sind nicht abgefallen, Sitze sind noch drin, Farbe auch nicht abgeblättert.
    Der Kunde merkt dann: Licht vorn rechts geht nicht. Klimaanlage ohne Funktion. Bremslichter zu schwach. Radiobedienung wurde nach 2 Woche Suche im Kofferraum gefunden.
    Dann kommt nach 2 Monaten der Hersteller und sagt: Lieber Kunde, die Fehler haben wir jetzt behoben, allerdings haben wir auch an den Antrieben noch was gemacht, sodass du auch neue Räder kaufen musst.
     
  19. Moritz (Gambio)

    Moritz (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.150
    Danke erhalten:
    2.270
    Danke vergeben:
    744
    #59 Moritz (Gambio), 26. August 2017
    Zuletzt bearbeitet: 26. August 2017
    Hallo,

    das aktuelle MU 3.6 umfasst 451 Änderungen (Bugfixes und Features). Jede Änderung durchläuft mehrere Tests:
    1. Der Programmierer selbst testet seine Änderung
    2. Ein Programmierer, der nicht an der Umsetzung beteiligt war, testet die Änderung
    3. PHPUnit-Tests stellen sicher, dass nicht durch Seiteneffekte andere Teile des Shops nicht mehr funktionieren
    4. Selenium-Tests stellen sicher, dass die wichtigsten Shopfunktionen im Browser ordnungsgemäß funktionieren
    5. Mitarbeiter aus anderen Abteilungen, die keine Entwickler sind testeten nochmals die Änderungen, bevor sie eine Freigabe für die öffentliche Beta-Phase geben
    6. Öffentliche Beta-Phase, in der jeder und besonders Shopbetreiber, die an unserem Beta-Programm teilnehmen (Beta-Helden), das Update testen

    Erst jetzt wird die finale Version veröffentlicht. Trotzem bleiben unentdeckte Fehler nicht aus. Das ist bei jeder Software so. Wenn man als Nutzer der Software von genau so einem Fehler betroffen ist, ist das sehr ärgerlich und ich kann verstehen, dass man sich fragt, warum das niemandem aufgefallen ist, weil man doch selbst sofort darauf gestoßen ist. In so eine Fall hat die gesamte Test-Kette nicht funktioniert, was aber nicht beutet, dass man sie komplett in Frage stellen sollte. Vielmehr überprüfen wir in so einem individuellen Fall, warum es nicht geklappt hat, um es in Zukunft besser zu machen. Wenn jetzt von 451 Änderungen 1 dabei ist, die nicht tut, was sie soll, bleiben immer noch 450, die es stabil in die finale Version geschafft haben. Es ist sicherlich nicht nur 1 Fehler im MU 3.6, aber die Quote wird im sehr niedrigen einstelligen Bereich sein, was ein hervorragender Wert ist und Grund genug ist ein Update als stabil zu bewerben. Die bisher unentdeckten Fehler werden wir schnell beheben, wie ihr das von uns gewohnt seid.

    Wer an die bugfreie, stetig wachsende Software glaubt, soll zu dieser wechseln. Ich habe sie noch nicht entdeckt.
     
  20. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.210
    Danke erhalten:
    6.554
    Danke vergeben:
    1.997
    Lieber Devil...

    Das ist ziemlicher Quark. Das alte Verhalten war nicht kaputt, das neue ist nur besser optimiert. Man hätte da auch sagen können: Das ist so. Das machen wir aber nicht, wenn wir auf etwas stossen was besser geht, dann fühlen wir uns jederzeit frei eine Verbesserung umzusetzen. Schau dir nur an, wie sich Honeygrid über die letzten Updatestufen verbesser hat in Sachen Performance, technisches SEO,...

    Und by the way: Wir fummeln da gerade wieder am Slider und machen etwas Feintuning an der Einbindung im Frontend. Das jetzige Verhalten ist auch nicht buggy, aber da geht vielleicht noch was besser, probieren wir gerade.

    Hättest du im Forum mehr mitgelesen, hättest du lesen können, dass die DHL relativ kurzfristig Bescheid gab ihre Intraship Dienste zu verringern/einzustellen. Danach haben wir im Eilverfahren etwas gebaut, um unsere Händler geschäftfähig zu halten, das musste das Ziel sein. Hättest du Versionsreihe 3.5 verfolgt, hättest du auch bemerkt, dass sich während der Zyklen in 3.5 im DHL GKV Modul alle Masken mehrfach verändert haben. Das eine war Fehlerbedingungen ausschliessen, dann hat die DHL zum anderen aber auch nochmal ihr Serviceportfolio angepasst, und dann wurde auch noch Feedback von Händlern umgesetzt. Wir sind ganz glücklich, dass wir da jetzt eine tragfähige Lösung unterwegs haben und keiner abgeschnitten wird, und man sogar deutlich mehr machen kann als voher. Wir werden da auch noch weiter optimieren: konservativ in 3.6 um keine neuen Fehler einzuschleppen, etwas mehr in 3.7.

    Opfer der kurzen Entwicklungszeit, das wird noch angeglichen. Aber wie gesagt: Lieber solche kleinen Schnitzer als keine rechtzeitige Lösung. Unschön, aber irgendwie kein Showstopper.

    Wir testen das Backend des Shops nicht im Edge, zu randgruppig. Wenn jemand etwas meldet schauen wir uns das durchaus an, aber da fehlt derzeit generell ziemlich kräftig die Relevanz. In Chrome hätts allgemein klappen sollen, damit wird getestet. Das sind aber so Dinger, die bauen wir jedes halbe Jahr um, weil die Browser sich da ständig verändern und es so wie vorher dann plötzlich nicht mehr geht. Das Thema wird wiederkommen, auch ohne das wir etwas verändern.

    Mit dem Modul sind schon stark vereinfacht ausgedrückt einige tausend Label erzeugt worden, das bedeutet du dramatisierst hier kräftig. Kann man für eine bessere Show aber natürlich so behaupten. Ich bin im Kern ein Techniker, mich interessiert die Show ziemlich wenig, ich bleib lieber an den Fakten.

    Dazu hat Moritz schon alles wesentliche geschrieben.

    Wenn du etwas nicht findest, nicht verstehst oder etwas nicht funktioniert, dann sprich das bei uns an. Du weisst genau wir sind nicht vernagelt, schauen uns Kritik aufmerksam an und erklären dann, verbessern Dinge oder eben beides.

    Wir betrachten das Bereitstellen von Updates zur Verbesserung von Dingen als guten Service. Wir halten die Frequenz von Updates auf mindestens monatlichem Niveau, damit Verbesserungen die wir haben auch zeitnah zu euch kommen. Bei uns in der Schublade nutzen die keinem was.

    Wenn etwas kaputt ist, und es irgendwie geht und etwas sinnvoll ist, dann transplantiert unser Support auch Einzelfixes zurück in ältere Versionen die irgendwo live sind, dann ist dort kein Shopupdate nötig. Das kann man kriegen, wenn man mit uns redet.

    Unsere Empfehlung gilt so, du kannst dir als Einzelperson aber gerne deine gewünschten Präfixe vor jede Zeile im Changelog denken. Auch da hat Moritz schon was zu gesagt:
    Bei aller Quialitätssicherung wird immer mal irgendwas im argen sein, das kriegste real nicht ganz raus. Maximal wenig muss das Ziel sein, ganz 0 ist sehr schwierig. Wenn wir das als gegeben sehen, und du eine 100% sichere Antwort willst, ist das die einzig für dich mögliche Lösung. Ich erwarte für diese simple Anwendung kausaler Logik keinen Beifallssturm von dir, aber ich wette eine praktikablere Lösung hast du auch nicht.

    Siehe Kurzabsatz über den Support, etwas weiter oben. Weitere Vorschläge wären spannend und werden bewertet.

    Wir geben uns redlich Mühe das zu vermeiden, aber weil du ja definitive Aussagen willst: Ja, das kann sein.

    Wurde vergessen, nach dem Hinweis nun aber sofort angelegt.

    Da sind wir ganz anderer Meinung, wir finden die Information wertvoll. Die bedeutet Leute haben das Update durchbekommen und mindestens die Grundfunktionen schnurren wie ein Kätzchen. Wenn wir das wissen, läuft das schon mal nicht so falsch. Warum behauptest du das Gegenteil? Begründe bitte.
    Ich glaube du hast ein ganz schräges Verständnis von Qualitätssicherung und findest auch mal alle anderen Menschen auf dem Erdball Stümper. Das ist echt ziemlich verachtend, was du da schreibst, klingt für mich nach ganz grossem Aufschlag.

    Was noch fehlt:
    Unser Handbuch ist nun nicht tagesaktuell, aber es wird regelmässig aktualisiert, dort werden alle Themen aufgegriffen werden. Das Handbuch ist aber ein "Auch Thema", bedeutet wir haben keine nur dazu eingeteilte Redaktion, die Leute machen auch andere Dinge. Wir haben einerseits in den Abteilungen ziemliche Auslastungsschwankungen: Mal laufen grosse Projekte, mal ein paar Tage keine. Mal kommen viele Supporttickets, mal eher wenig. Wir versuchen alle Leute klug einzusetzen, aber da muss man manchmal ein bisschen puzzlen. Der Fachkräftemangel machts auch nicht besser, wir haben Probleme soviele Leute zu bekommen, wie wir gerne hätten. Es gibt aber gute Chancen, dass im Handbuch jetzt bald was passiert, an der Ticketfront ist es nämlich gerade eher ruhig. 3.6 läuft schon in einer netten vierstelligen Anzahl von Shops, wir haben ein recht ruhiges Release, es haut hin.

    Am Ende nochmal:
    Ich hätte wirklich gern sowohl kürzer geschrieben, als auch netter, ich finde das nur nicht richtig. Du hast jetzt einfach mal gemotzt, und man darf uns auch gern kritisieren, der Ton macht aber etwas die Musik. Wenn du eine sachliche Diskussion über Themen willst, dann musst du Emotionen und Stammtischfloskeln möglichst draussen halten. Du wirst sehen, du kriegst dann wirklich was du willst, anstatt dass wir zusammen erstmal 9x ums Feuer tanzen und dann mal was an den Dingen tun. Wir kriegen das hin, gar keine Frage, für deine unnützen grauen Haare haften wir aber nicht.