nicht erlaubte Zahlungsweise

Thema wurde von Futterkisterl-Tirol, 24. März 2019 erstellt.

  1. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.782
    Danke erhalten:
    6.759
    Danke vergeben:
    2.048
    Je nach Kombination mit anderen Zahlungsmodulen gibt es da real Probleme. Wir empfehlen jedem Händler mit PayPal Plus das oben zu lassen. PayPal klassisch kann man hin und herschieben wie man mag.

    Background: Neben PayPal Plus sollen laut Designguide von PayPal eigentlich keine anderen Zahlungsweisenauswahlelemente existieren, und wenn es schon andere gibt, dann sollen die integriert im PayPal Element dargestellt werden. Weil damit viele Zahlungsweisen (zum Beispiel solche mit Formularfeldern, eigenen iframes,...) unmöglich darstellbar wären, haben wir uns nicht daran gehalten. Das Ganze ist überschaubar solange PayPal Plus oben steht, wenn nicht wirds kunterbunt. Es geht bei einigen, bei vielen gings aber auch nicht. Wir haben keine vollständige Kartierung über die Negativmerkmale, sicher ist aber das ist ein Betriebsrisiko.

    Ist PayPal im Tracking als Abbruch-Ausnahme eingetragen?
    Siehe z.B. https://support.google.com/analytics/answer/2795830?hl=de

    Beispiel Usecase bitte.

    Klares Jein. Jetzt nicht, aber in Zukunft könnte das kommen. Es macht wenig Sinn mehrere Integrationen für eine Sache und mit einem Zweck zu warten, da macht man alles doppelt. Wir aktualisieren gerade PayPal im Hub, das bedeutet irgendwann wird PayPal lokal vermutlich abgekündigt werden. Das Hub ist unteranderem auch eine Vorbereitung für einen neuen Checkout irgendwann, spätestens dann ist das alte Modul platt, und neubauen was man schon einmal hat (Hubmodule werden garantiert sofort gehen) ist dann auch wieder eher unsinnig.

    Wenn es also Hinderungsgründe gibt sollten wir darüber welche das sind, und prüfen ob sich das beseitigen lässt.

    AmazonPay ist noch eine Schippe drauf, Tacheles:
    AmazonPay könnte ins Hub wandern, das wäre ansich unser Wunsch. Weil AmazonPay ganz anders funktioniert als jede andere Zahlungsweise, sind Arbeiten daran und damit aber immer wahrhaft schlimme Mannstundenfresser. Wir sprechen gerade mit Amazon, aber die Kollegen sind unter uns etwas unflexibel, so dass in der Refinanzierungsrechnung soweit keine echte Freude aufkommen will. Da wären viele hundert Entwicklerstunden weg, aber trotzdem keine Nudeln im Schrank abends.
    Es wird aber noch schlimmer: Amazon will gerade auch noch frisch technische Änderungen für PSD2 sehen. Das bedeutet heruntergebrochen, dass die jetzige Integration von Amazon Pay ohne Änderungen im Herbst aufhören wird zu funktionieren. Alle Integratoren, alle an Amazon Pay angeschlossenen Systeme, müssen bis Herbst mit Updates nachlegen, sonst ist es vorbei. Natürlich ist auch das allein schon echt nicht wenig Arbeit, und es bedeutet mit stillhalten ist kein Status Quo zu erhalten.
    Das bedeutet wir brauchen ein Wunder aus dem Amazonkonzern, oder wir beschliessen selbst viel Geld zu investieren (weil wir Amazon Pay systemrelevant für unsere Händler finden könnten), oder wir lassen Amazon Pay in jeglicher Form bei uns auslaufen. Entschieden ist da gar nichts, aber Stand heute halte ich alle Möglichkeiten für grundsätzlich denkbar.
     
  2. Dennis (MotivMonster.de)

    Dennis (MotivMonster.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.429
    Danke erhalten:
    5.919
    Danke vergeben:
    1.061
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    Nimm sein Kundenkonto sperre ihm alle Zahlarten
    ODER besser noch: Pack diese Stammkunden in die Kundengruppe Rechnung
    FÜr diese sperrst ale anderen Zahlarten ausser Rewchnung auf eigenes Risiko.
    Und bei allen anderen Kundengruppen sperrst Rechnung auf eigenes Risiko.

    Dann haben diese Kunden Rechnung mit Zahlart an dich (falls sie zahlen).
    Und alle anderen haben es über klarna.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    390
    Danke erhalten:
    50
    Danke vergeben:
    49
    Leider scheint das bei mir nicht zu klappen.

    Aktiv habe ich (Version 3.8.3.0)
    - Hub: Klarna
    - Sonstige: Vorkasse und PayPal (KEIN PayPal Plus)

    Obwohl ich bei Vorkasse Sortierreihenfolge 1 definiere (und PayPal Sortierreihenfolge 3) erscheinen immer
    1. PayPal
    2. Klarna
    3. Vorkasse

    Wie kann ich Vorkasse nach oben bringen?
     
  4. agin

    agin Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    8. April 2013
    Beiträge:
    218
    Danke erhalten:
    44
    Danke vergeben:
    84
    @Wilken (Gambio)
    Ich antworte mal in Schüben. Erst mal das Wichtigste.

    Ich habe bei Analytics mich bisher nicht sehr eingearbeitet, sondern hauptsächlich einfach eure Integration genutzt.
    Welche Dinge ich jetzt aber in Analytics noch mindestens konfigurieren muss, damit das auch sinnvoll und aussagekräftig läuft, weiß ich doch gar nicht.

    zB hatte ich für die Property-Einstellungen "Erweiterte Linkattribution verwenden" nach einer Doku von euch oder Hinweis im Forum gesucht. Muss das jetzt zB An oder Aus?
    Ich finde da nix. Im Einzelmodul nicht mal ne Installationsanleitung, und in einer älteren Version nur eine die nicht solche Infos gibt.

    Oder diese jetzt von dir genannten Abbruch-Ausnahmen: Nun, irgendwie dachte ich dass so was grundlegendes bestimmt im Shop bzw. in der Google Intelligenz implementiert ist... :)
    Welche Domains sollten denn ausgeschlossen werden?
    Bei Paypal kann ich sicher mit dem Holzhammer drangehen: paypal.de und paypal.com.
    Gerade bei Amazon aber... Da kann ich nicht amazon.de und amazon.com nehmen, denn das könnten ja
    absolut echte Ausstiege sein. Da ist sicher eine Liste von Sonder- und Subdomains gefragt (pay.amazon.xxx oder so).

    Also zum Kern des Anliegens:
    Gibt es von euch ein HowTo, wie man seinen Google Analytics Account mindestens einrichten sollte, damit das zum Gambio Shop und zu eurer Integration (und Paypal und AmazonPay etc.) passt ?
     
  5. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    33.586
    Danke erhalten:
    10.424
    Danke vergeben:
    1.498
    Man kann die HUB-Zahlarten nicht sperren, das ist ja das Problem.

    @wellisa

    Du kannst die HUB-Zahlarten sortieren und du kannst festlegen in welcher Reihenfolge die sonstigen Zahlarten erscheinen sollen.
    PayPal sollte dabei an 1. Stelle stehen (zumindest wenn man das PayPal3 nutzt), dann kommen die HUB-Zahlarten und danach greift die Sortierung der sonstigen Zahlarten.
    Du kannst aber die sonstigen nicht vor das HUB legen - zumindest ging das nicht bei mir.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juni 2012
    Beiträge:
    390
    Danke erhalten:
    50
    Danke vergeben:
    49
    Schade, wäre nett gewesen
     
  7. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.782
    Danke erhalten:
    6.759
    Danke vergeben:
    2.048
    Das ist tatsächlich noch eine Baustelle. Wir brauchen wahrscheinlich mal einen Analytics Beginners Guide. Da hat sich aber noch keiner rangetraut. Das ist aber auch ein gigantisches Thema zum runterbrechen, also nicht ohne einige Arbeit zu machen.

    Spielt denke ich keine Geige bei unserer Integration weil wir gtag statt analytics.js verwenden, Empfehlung ist jetzt einfach trotzdem mal aus.

    Nein, dafür hat Google keine API, kennt aber auch PayPal nicht von Haus aus. Meint wir können das nicht reinschreiben, das muss jeder Shopbetreiber mit PayPal oder anderen Zahlungsweisen, die den Checkout verlassen, von Hand da für jeden solchen Dienst einsetzen.

    Da musst du ins E-Commerce-Tracking schauen. In Analytics auf Aquisition -> Alle Zugriffe -> Quelle/Medien oder Verweise gehen, oben von Zusammenfassung auf E-Commerce einstellen. Da stehen die Quellen der Conversions. Ist Amazon dabei wäre das ein Hinweis, dass eine Ausnahme fehlt. Das ist individuelle Zurechtfummelei.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    11. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Danke erhalten:
    5
    Danke vergeben:
    138
    Guten Tag,

    ich wollte mal eben mit einer kleinen Frage in diese Diskussion mit einsteigen. Und zwar möchte ich auch die Zahlarten mit Klarna anbieten. Habe mich auch schon registriert etc. Wenn ich Klarna nun aktivieren möchte, kommt diese Meldung: "Bitte stellen Sie sicher, dass Sie keine mit den Klarna Zahlungsarten im Konflikt stehende andere Zahlungsarten in Ihrem Shop aktiviert haben (z.B. Rechnungslösungen anderer Zahlungsanbieter). Bitte deaktivieren Sie diese gegebenfalls." Das das PayPal-PLUS-Modul an erste Stelle muss habe ich schon verstanden. Aber kann man bzw sollte man das Klarna-Modul nicht mit dem PayPal-PLUS-Modul gleichzeitig verwenden? Ich wüsste nicht, wo da ein Konflikt entstehen kann!?

    mfg, Andre
     
  9. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.782
    Danke erhalten:
    6.759
    Danke vergeben:
    2.048
    Es geht darum, dass es blöd aussieht wenn irgendwo stehen würde

    Zahlen sie mit PayPal oder Kreditkarte oder per Rechnung oder Kreditkarte oder per Rechnung oder per PayPal, gerne auch per Rechnung oder PayPal!

    Darum soll man nichts doppelt haben. Würde ich ganz allgemein und losgelöst von Klarna auch so vertreten.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    11. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Danke erhalten:
    5
    Danke vergeben:
    138
    Du meinst es wirkt verwirrend? Wenn die Kunden zwischen zu vielen Möglichkeiten (der gleichen Art) entscheiden müssen? Ok, du hast Recht. das stimmt irgendwie schon. Dann bleibt die Frage, welches Modul von den Kunden besser angenommen wird, in Hinsicht auf Kaufabbrüche im Checkout. PayPal oder Klarna? Hat da vielleicht jemand Erfahrungen mit gesammelt?
     
  11. Dennis (MotivMonster.de)

    Dennis (MotivMonster.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.429
    Danke erhalten:
    5.919
    Danke vergeben:
    1.061
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    Für viele ist PP Rechnung ungewohnt. Daher hab ich das per Klarna. Da sind Zahlungsweisen flexibler. Wenn du Klarna Ratenzahlung auch anbietest kann kunde Rechnung nachträglich auch i Raten abzahlen. Oder mal pausieren. Da find ich Klarna viel besser als PP. Hab Rechnung daher bei PP+ vom PP-Support rausnehmen lassen.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    11. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Danke erhalten:
    5
    Danke vergeben:
    138
    Hmm, ok. Ich habe mir jetzt überlegt PP+ erstmal so zu lassen wie es bei mir ist (ohne Ratenzahlung). Von Klarna biete ich dann erstmal "nur" Sofortüberweisung und Ratenkauf an. Hat der PP-Support schnell auf deine Anfrage reagiert?
     
  13. Dennis (MotivMonster.de)

    Dennis (MotivMonster.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.429
    Danke erhalten:
    5.919
    Danke vergeben:
    1.061
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    Anrufen, machen die das sofort
     
  14. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    11. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Danke erhalten:
    5
    Danke vergeben:
    138
    Moin,

    nochmal eben eine Frage zur Klarna-Bestellabwicklung. Wenn man einen Artikel verschickt, muss man ja den Bestellstatus auf "Versendet" setzen und dann da das Häkchen "Klarna benachrichtigen" aktivieren, bzw es ist schon aktiviert. Wenn jetzt aber meine Artikel automatisch den Status auf "Versendet" bekommen (durch Erstellung eines DHL-Labels), wird Klarna dann auch benachrichtigt? Oder muss ich das dann manuell nachholen, indem ich die versendete Bestellung nochmal raussuche, Status ändern wähle und dann, mit aktiviertem Häkchen, "Ausführen" drücke?
     
  15. Dennis (MotivMonster.de)

    Dennis (MotivMonster.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.429
    Danke erhalten:
    5.919
    Danke vergeben:
    1.061
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    richtig
    soll in einem baldigem Update kommen, das bei extern (modul oder WaWi) geändertem Status Klarna infomiert wird
    Dafür haben wir extra Status (Label erstellt). Vorteil ist das wir Abends alle auf versendet stellen. Klarna informiert wird UND der Kunde in der Sendungsnummer die wir da mitschicken schon einen Status sieht und nicht nur das nichts vorhanden ist.
    Die Version für dich mit direkt versendet kommt aber bald. Mal die Changelogs der Updates beobachten.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    11. Mai 2017
    Beiträge:
    241
    Danke erhalten:
    5
    Danke vergeben:
    138
    Ich muss den Thread jetzt nochmal ausgraben, weil ich ne Frage habe.
    Ich möchte bei Analytics meine Verweis-Ausschlussliste ergänzen. Allerdings steht dann oben drüber folgendes:
    analytics verweis.PNG
    Muss ich meinen Trackingcode nun neu konfigurieren, weil Gambio ja gtag.js verwendet?
    Und wenn ja, wie muss ich das machen?