Pseudoartikel-Support

Thema wurde von Anonymous, 17. Oktober 2021 erstellt.

  1. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    4.547
    Danke erhalten:
    1.000
    Danke vergeben:
    865
    Hallo,

    Hat schon jemand was zu Pseudoartikel-Support? Gemeint ist, dass man nicht im Shop existierende Artikel in den Warenkorb legen kann, z.B. besondere Verpackungen, Garantieerweiterung, besonderen Support, ...

    Dass man dann ohne products_id und ohne Bestandsprüfung das einfach als "Freiposition" mit Bezeichnung und Preis per Link in den Warenkorb legen und mitbestellen kann.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.741
    Danke erhalten:
    538
    Danke vergeben:
    407
    Warum nicht als Attribut?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. Juni 2012
    Beiträge:
    4.547
    Danke erhalten:
    1.000
    Danke vergeben:
    865
    Ich hätte gerne noch mehr Freiheiten, und da sind die Attribute zu "steif". Zum Beispiel kann ich dann keinen Pseudoartikel verkaufen, ohne einen anderen zugehörigen Artikel zu verkaufen, und die Übersichtlichkeit auf der Artikelseite leidet stark. Ich möchte dann auch z.B. wenn ein Kunde einen Rabatt anfragt, ihm persönlich einen Link anbieten für einen Gratisartikel, den er sich mit in den Warenkorb legen kann. Ich würde das dann auch für saisonale oder regionale Aktionen nutzen wollen und für spezielle Promo die man in Newslettern etc. bewerben kann. Ohne dass das alles dann auch direkt zu einer Auswahl-Pflicht an jedem Artikel führt, und ohne dass das auf Preisvergleichsseiten und bei Google Shopping erscheint und bei eBay mit auswählbar ist etc.

    Also im Prinzip kurz gefasst sowas:

    Tabelle mit Artikelbezeichnung, Artikelnr und einem Preis, aus der man anhand der Artikelnummer das Ding als Freiposition in den Warenkorb legen kann und einen Checkout ermöglichen kann.
     
  4. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    33.557
    Danke erhalten:
    10.408
    Danke vergeben:
    1.497
  5. Dominik Späte

    Dominik Späte Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Oktober 2018
    Beiträge:
    308
    Danke erhalten:
    222
    Danke vergeben:
    80
    Ja, geht in die Richtung, aber...

    ...ich sehe nichts ohne products_id im Warenkorb, also nichts anderes als Artikel. Man könnte vielleicht die Anmerkungen zur Bestellung irgendwie zweckentfremden. Aber die haben keinen Preis.
     
  6. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    33.557
    Danke erhalten:
    10.408
    Danke vergeben:
    1.497
    Ich hatte da nur die Bonus-Artikel gesehen,
    Könnte man nicht einen Rabatt-Kupon mit umgedrehten Wert erstellen?
    Also das nicht
    "Halloween - 5,00€"
    da steht, sondern
    "Als Geschenk verpackt + 5,00€"

    Das wäre dann das Modul Rabatt-Kupons im Warenkorb, glaube ich.
     
  7. Dominik Späte

    Dominik Späte Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    16. Oktober 2018
    Beiträge:
    308
    Danke erhalten:
    222
    Danke vergeben:
    80
    #7 Dominik Späte, 18. Oktober 2021
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2021
    Ein negativer Rabatt-Coupon? Ist ja spannend. Kann ich erstellen und auch einlösen, wird aber anschließend weder angezeigt noch verrechnet.

    Würde aber auch nichts am Hauptproblem ändern: Es kann halt nur gekauft (also in den Warenkorb gelegt und im Checkout angezeigt) werden, was im Shop als Artikel angelegt ist.

    Nach Absenden der Bestellung einen nicht-existenten Artikel zur Bestellung packen wäre noch irgendwie möglich. Aber da ist das Zahlungsprozedere i.d.R. ja schon abgeschlossen und es geht ja auch um kostenpflichtige "Artikel".

    Deshalb sehe ich keine andere Lösung, als die Artikel ganz normal anzulegen und dann so gut wie möglich vor Google etc. zu verstecken.

    Edit: Kaum weg vom Rechner hatte ich's dann doch noch richtig verstanden mit den Coupons. Geniale Idee!