v3.11.x SEO-Bugs in den Herstellerseiten

Thema wurde von Anonymous, 2. Januar 2019 erstellt.

  1. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.769
    Danke erhalten:
    6.757
    Danke vergeben:
    2.045
    Nö, das würde nicht der gesamten Shoplogik widersprechen. Warum? Ich sehe es würde deiner Denke widersprechen, ja ;)

    Was OSCommerce betrifft: Der Herstellerfilter ist tatsächlich ein Relikt aus der Zeit des dreißjährigen Kriegs, ich meine das erste Ticket dazu hätte Wallenstein eröffnet. Das heisst aber nicht, dass wir uns danach richten müssen was früher mal richtig war. Würden wir das sonderlich oft tun, hätten wir noch viel mehr alte Unlogik an Bord.

    Es ist auch by the way eine Beulenpest, dass sich die alten Herstellerfilter nicht sonderlich in die Standardfilter integrieren, ich würde die teuflisch gerne ganz loswerden. Duplizierte Funktionalität ist immer Käse, es brennt dort nur einfach nicht genug als dass man da jetzt als nächstes ansetzen würde, wir finden andere Sachen wichtiger für das Ökosystem.

    Ja, das ist nicht superstringent, darum finde ich auch unteranderem muss das eigentlich weg und zusammengeführt werden. Das ist alles starr und nicht zuende gemacht, das war es noch nie wirklich.

    Ja und Nein, das ist hochphilosophisch. Kernmerkmal eines Filters ist eigentlich, dass er Elemente einer Obermenge eingrenzt, und so die Ergebnismenge verringert. Kategorien sind,wenn man mal oben anfängt zu denken (sprich oberhalb von Unterkategorien...), eigentlich Pfade in je eigene Ur-Obermengen, die sich nicht decken. Natürlich kann man das Modell kippen: Wären zum Beispiel auf Startseiten immer alle Artikel die es gibt da, dann wäre das falsch, das ist normal aber nicht so. Wenn man Unterkategorien anschaut, wackelts vielleicht auch, denn Oberkategorien können ja Elemente von Unterkategorien mitlisten, aber da wirds dann Erbenzählerei. Der Herstellerfilter schiesst da irgendwo quer rein, ist aber viel viel eher ein Filter als eine Kategorisierung.
     
  2. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    33.565
    Danke erhalten:
    10.414
    Danke vergeben:
    1.497
    Nein, denn Kategorien haben z.B. auch einen Content und eine eigene URL, oder?

    Wer eine richtige Herstellerseite haben möchte, so mit schöner URL und Content...sollte das Modul von xycons nutzen.
    Damit geht das.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. November 2018
    Beiträge:
    48
    Danke erhalten:
    3
    Danke vergeben:
    2
    #23 Anonymous, 13. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2019
    Ich betreibe SEO hauptberuflich seit fast 20 Jahren und es ist sehr viel effektiver SEO-Potential zu nutzen als URLs des Shops über den Crawler zu sperren. Betrachtet diesen Vorschlag nicht als Kritik, sondern als Verbesserungsvorschlag für zukünftige Versionen..
    Ich bin übrigens nicht der einzige, der sich mit SEO beim Gambio beschäftigt hat und vorschlägt die Herstellerseiten für SEO zu nutzen.
    (Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.)
    und das Gambio Team selbst unter
    (Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.)

    Die Metatags für die Hersteller sind in der Datenbankstruktur der Version 3.11.20 bereits vorbereitet.