v2.0.x Service Pack 2.0.13.2 für GX2 erschienen *UPDATE*

Thema wurde von Avenger, 28. Juni 2013 erstellt.

  1. Avenger

    Avenger G-WARD 2012/13/14/15

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    4.771
    Danke erhalten:
    1.478
    Danke vergeben:
    89
    Mittlerweile nähern wir uns beängstigend einem wöchentlichen SP-Update. :mad:

    Wer soll das denn noch im Griff behalten?

    Vor allem, wenn man auch nur minimal vom Standard-Shop abweicht????
     
  2. Manni_HB

    Manni_HB G-WARD 2012/13/14/15

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    9.098
    Danke erhalten:
    1.539
    Danke vergeben:
    908
    Ort:
    Bremen
    Vor allem, da die meisten ja wohl in erster Linie "Shopbetreiber" und keine nebenberufliche Betatester und "FileMerger" sind.
    Wie das ein Einteltäter, der einen gut laufenden Shop hat, diesen im Design & Funktionalität angepasst hat, ... wie so einer das mit einem 24h-Tag aktuell halten soll, ist mir schleierhaft!

    Ob dies Verfahren/System Zukunft hat?
     
  3. Avenger

    Avenger G-WARD 2012/13/14/15

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    4.771
    Danke erhalten:
    1.478
    Danke vergeben:
    89
    Der "Einzeltäter" ist ja noch vergleichsweise gut dran....

    Wir betreuen aber eine ganze Reihe von (angepassten) Shops...

    Und obwohl wir zu 99% updatesicher sind, muss man doch jedes Mal überprüfen, ob diese updatesicheren Änderungen nicht doch auch angepasst werden müssen, weil das zu Grunde liegende Programm geändert wurde.
     
  4. Avenger

    Avenger G-WARD 2012/13/14/15

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    4.771
    Danke erhalten:
    1.478
    Danke vergeben:
    89
    Was ich z.B. auch sehr unschön finde, ist, dass im SP 13.2 die Warenkorb-Versandkosten anders gelöst sind, als im Warenkorb-Versandkosten SP....
     
  5. Danny

    Danny Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    1.398
    Danke erhalten:
    179
    Danke vergeben:
    213
    Auch für uns ist es alles andere als nett. Wir haben bei unserem "Großprojekt" aus alles vorhandenen Servicepacks ab 2.0.7h ein "Mega-Pack" gebastelt, welches wir gerade auf unserem Testsystem einspielen und auf sämtliche Funktionen testen und siehe da....plötzlich kommt v.2.0.13.0 + WK Update + 2.0.13.1 und am Ende die Korrekturversion 2.0.13.2....... wo soll das alles hinführen....?

    Natürlich sehe ich ein, das Updates uns Fehlerbereinigungen notwendig sind aber ich hoffe auch, das einfache User, welche in der Vergangenheit nach ständigen Updates geschrien haben nun sehen, was bei einer zu schnellen Entwicklung heraus kommt.....!

    Ich würde eine längere aber somit "fehlerfreie" Entwicklungszeit begrüßen.
     
  6. Avenger

    Avenger G-WARD 2012/13/14/15

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    4.771
    Danke erhalten:
    1.478
    Danke vergeben:
    89
    Ich glaube, mit diesen Warenkorb-Versandkosten ist hier sowieso eine völlig unbegründete Hektik ausgebrochen....

    In den OXID- und Shopware-Foren wird das noch nicht mal diskutiert, geschweige denn in der Software gelöst.
     
  7. Danny

    Danny Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    1.398
    Danke erhalten:
    179
    Danke vergeben:
    213
    Exakt aus deiesem Grund habe ich Gambio bereits um eine Stellungnahme gebeten, jedoch bisher ohne Erfolg. Auch bei Trusted Shops habe ich bereits ein längeres Gespräch geführt und man will sich bis nächste Woche detailliert dazu äußern. Jedoch scheint es so, als würde hier der Händlerbund mit Inhalten aus bereits völlig veralteten Urteilen um sich werfen, um damit die Pferde aufzuscheuchen!

    @Avenger: hast du mal ein Bild, wie es in der 13.2 aussieht?
     
  8. Anonymous

    Anonymous G-WARD 2015/2016

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    8.583
    Danke erhalten:
    1.484
    Danke vergeben:
    962
    Ich bleibe jetzt auch erstmal bei 2.0.12.2, habe keine zeit und Lust im Moment auf's updaten
     
  9. Avenger

    Avenger G-WARD 2012/13/14/15

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    4.771
    Danke erhalten:
    1.478
    Danke vergeben:
    89
    Fehler in SP 13.2?

    Ich erhalte folgende Meldung:

    PHP:
    WARNING(2): "Missing argument 1 for LanguageTextManager::LanguageTextManager(), called in H:\Apache Group\Apache\htdocs\seifenparadies\gambio_gx2_2.x_template_switch_update\gambio\templates\common\_USERMOD\system\core\MainFactory.inc.php(312) : eval()'d code on line 1 and defined" in H:\Apache Group\Apache\htdocs\seifenparadies\gambio_gx2_2.x_template_switch_update\gambio\system\controls\LanguageTextManager.inc.php:42 (Details)
    Backtrace:
    #0 (#LanguageTextManager) LanguageTextManager called at [H:\Apache Group\Apache\htdocs\seifenparadies\gambio_gx2_2.x_template_switch_update\gambio\templates\common\_USERMOD\system\core\MainFactory.inc.php(312) : eval()'d code:1]
    #1 eval called at [----\templates\common\_USERMOD\system\core\MainFactory.inc.php:312]
    #2 (#MainFactory) create_object called at [----\templates\common\_USERMOD\system\core\MainAutoloader.inc.php:112]
    #3 (#MainAutoloader) load called at [unknown:0]
    #4 spl_autoload_call called at [----\includes\classes\xtcPrice.php:36]
    #5 (#xtcPrice_ORIGIN) xtcPrice_ORIGIN called at [----\includes\application_top.php:482]
    #6 include called at [----\templates\common\_USERMOD\index.php:27]
    #7 include called at [----\pt_shop_control.php:180] 
    Ursache ist folgende (neue) Zeile in der Klasse "xtPrice":

    PHP:
    $this->v_coo_language_text_manager =& LanguageTextManager::get_instance('price'$_SESSION['languages_id']);
    Der "LanguageTextManager" ist anscheinend noch nicht geladen, und in "MainAutoloader.inc.php" werden mit

    PHP:
    MainFactory::load_class($p_class);
    keine Parameter übergeben....

    In PHP 5.4 ist übrigens die Funktion "Runtime call bei Reference" "DEPRECATED", d.h., das Konstrukt "&LanguageTextManager" ist damit nicht mehr zulässig....
     
  10. Manni_HB

    Manni_HB G-WARD 2012/13/14/15

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    9.098
    Danke erhalten:
    1.539
    Danke vergeben:
    908
    Ort:
    Bremen
    Mal sehr laienhaft gefragt:
    Einer von Beiden (Du oder GM) muss doch eine "exotische" Systemumgebung haben, sonst würden solche Fehlfunktionen und -Meldungen doch auch bei GM kommen und nicht erst bei Anwender - oder? :confused:
     
  11. Danny

    Danny Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    1.398
    Danke erhalten:
    179
    Danke vergeben:
    213
    na super....das klingt ja mal wieder wirklich vielversprechend!:mad:
     
  12. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    33.745
    Danke erhalten:
    10.499
    Danke vergeben:
    1.500
    Hallo Danny,
    da wurde nur 1 Datei geändert, für den Produkt-Export. Also nicht so dramatisch.
     
  13. Moritz (Gambio)

    Moritz (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.394
    Danke erhalten:
    2.431
    Danke vergeben:
    783
    Das ist so nicht korrekt. Beide Versionen sind identisch. Es wurde nur die user_classes-Datei weggelassen, die auch im Einzelupdate mittlerweile überflüssig geworden ist, da die shipping-Klasse selbst aktualisiert werden musste.
     
  14. Avenger

    Avenger G-WARD 2012/13/14/15

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    4.771
    Danke erhalten:
    1.478
    Danke vergeben:
    89
    Das mag wohl sein, dass das Problem bei mir liegt (obwohl ich das nicht glaube, da mir das ein systematischer Fehler zu sein scheint)...

    Deshalb habe ich ja ein Fragezeichen hinter dem Titel.
     
  15. Daniel (Gambio)

    Daniel (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. April 2011
    Beiträge:
    1.901
    Danke erhalten:
    1.620
    Danke vergeben:
    424
    Ich würde auch gern noch etwas zu Eurer Kritik bzgl. der vielen Updates und Korrekturen sagen. Ich kann gut verstehen, dass es für Euch blöd ist, wenn wir zu jedem Update eine oder mehrere Korrekturen herausgeben müssen. Das Problem ist jedoch, dass es leider nicht vermeidbar ist. Ihr sehr ja selbst, um was für Probleme es sich da handelt und dass diese trotz intensiver Tests dann häufig erst im Live-Betrieb nach einiger Zeit bekannt werden.

    Wir geben ein Update ja erst als Final raus, wenn die Beta-Phase abgeschlossen sind und keine weiteren Probleme bekannt sind. Alles was dann späte rnoch an Fehler bekannt wird, nervt uns genauso wie Euch. Die SPs geben wir in etwa monatlich heraus. Diesen Zyklus haben wir absichtlich gewählt, damit Ihr nicht so lange auf Bugfixes etc. warten müsst, obwowhl sie bei uns schon fertig in der Schublade liegen. Ich erinnere mich noch gut an die Kritik Eurerseits als die Zyklen deutlich länger waren und Ihr Euch gewünscht habt, dass wir unere Ergebnisse schneller veröffentlichen.

    Eine Möglichkeit wäre, auf Korrekturen zu verzichten und diese ins nächste SP einfließen zu lassen. Das finde ich allerdings auch nicht optimal, denn die Korrekturen sind ja in der Regel wirklich dringend nötig und niemand will lange darauf warten.

    Wie gesagt, auch unsere Planungen werden regelmäßig durch die Korrekturen durcheinander gebracht, deshalb sind wir auch sehr an einer Verbesserung interessiert, aber viel mehr als eigene Tests und eine Beta-Phase können wir nicht tun. Ein Problem ist sicher auch, dass die meisten Shopbetreiber verständlicher Weise keine Beta-Version installieren wollen, sondern auf eine finale Version warten. Gäbe es noch mehr Tester, wären sicher einige Korrekturen vermeidbar.

    Einige Shopbetreiber installieren sich inzwischen die SPs immer erst, wenn bereits ein neueres SP veröffentlicht wurde, so können sie sicher sein, eine relativ stabile Version zu bekommen. Natürlich sind sie dann immer ca. einen Monat hinterher, ersparen sich so aber Korrekturversionen. Wenn das natürlich alle tun, dann haben wir wieder das Problem, dass niemand im Live-Betrieb testet und Fehler so möglicherweise nicht erkannt werden.

    Ihr seht es ist schwierig und für jeden Verbesserungsvorschlag sind wir sehr dankbar!

    Warenkorb-Versandkosten-Update:

    Es scheiden sich die Geister bei diesem Thema. Diskutiert wird es viel und die Juristen sind sich uneins. Ich habe inzwischen auch mit vielen über das Thema gesprochen und die mehrzahl ist der Meinung, dass von dieser Sache keine allzu große Gefahr ausgeht. Es gibt aber eben leider auch andere Stimmen. Jedder Shopbetreiber muss das für sich selbst bewerten und entscheiden wie er vorgehen möchte. Wir als Anbieter der Shoplösung sehen uns aber in der Pflicht eine Lösung für diejenigen bereitzustellen, die der Meinung sind, dass eine entsprechende Lösung dringend nötig ist, zum Beispiel weil ihr Jusrist ihnen dringend dazu rät. Allein durch die Mitglieder des Händlerbundes haben wir unzählige Mails erhalten, mit der Bitte eine entsprechende Lösung zu erstellen. Da wir selbst keine Jusristen sind, müssen wir uns auf die Einschätzungen der Experten verlassen und dann entscheiden was wir tun. Entscheiden wir uns gegen eine solches Modul und liegen damit falsch, haben plötzlich alle ein Problem und wir natürlich auch.

    Wie bei den SP Korrekturen auch, nerven uns natürlich auch solche Sonderupdates ungemein, denn sie bringen unsere gesamte Planung durcheinander, belasten den Support extrem und kosten uns richtig Geld, da mehrere Mitarbeiter die sonst durch Individualentwicklungen Geld verdienen, momentan nur dieses Update installieren zu einem Preis, bei dem wenig bis nichts übrig bleibt.

    Auch hier: Vorschläge zur Verbesserung sind liebend gern gesehen!
     
  16. Avenger

    Avenger G-WARD 2012/13/14/15

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    4.771
    Danke erhalten:
    1.478
    Danke vergeben:
    89
    Das Problem lag bei mir :eek:
     
  17. Günter M.

    Günter M. Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    27. Mai 2011
    Beiträge:
    579
    Danke erhalten:
    41
    Danke vergeben:
    883
    Vieleicht sehe ich das alles zu sehr aus der Sicht eines sehr nah am Standard arbeitenden Shopbetreibers aber ich finde es schon super das ich diesmal nicht zuerst 13.1 installieren muß sondern mit der SP auch direkt von 13.0 auf 13.2 updaten kann. Ich habe früher einmal den GS besessen und da gab es eigentlich gar keine Updates sondern nur neue Shops die dann auch nicht richtig liefen. Zu extrem anderen Preisen.Das Gambio innerhalb von Tagen auf einen Hinweis vom HB reagiert ist ist doch gigantisch.Schaue ich mir die Jahresgebühren an ist das mehr als gigantisch. Die probleme die Kunden haben die Shops von Gambio modifiziert anbieten und vertreiben verstehe ich völlig und ich bin denen auch seeehr dankbar für die ganzen tollen Tips die hier im Forum gerade von diesen personen kommen. HUT ab.Also deshalb nicht falsch verstehen. Am Ende des Tages ist dies aber nun auch ein Job. Wenn mein Abfüller den Wein ändert oder mein Lederrer die Materialdicke verändert oder ... habe ich eben auch das Problem Fotos neu zu machen, Beschreibungen zu ändern usw. Das ist dann halt mein Job. BITTE nicht als Kritik ansehen es ist nicht böse gemeint. Ich freue mich auf jedenfall so einen shop zu haben der so toll betreut wird! Gruß Günni.
     
  18. Petra

    Petra G-WARD 2013/14/15

    Registriert seit:
    27. August 2011
    Beiträge:
    6.998
    Danke erhalten:
    1.219
    Danke vergeben:
    227
    Hallo Daniel,

    wie du weißt, arbeiten wir ja schon seit Ewigkeiten mit dem Gambio Shopsystem. Momentan wird das aber zu einer Zerreißprobe. So viele Updates sind sicherlich nötig, erfordern von Shopbetreibern (die keinen Webmaster haben, der sich darum kümmert) aber Mut, Zeit und vor allem Nerven. Wer sich hauptsächlich auf das Verkaufen seiner Produkte konzentrieren muss, ist schlichtweg überfordert. Man sieht ja auch, wie viele Updates hier nicht komplett glatt durchlaufen. Das in einem Livesystem ist Wahnsinn.

    Aber daran zeigt sich auch, dass manuelle Anpassungen und das Eingreifen in sensible Dateien schnell nach hinten losgehen können. Da es aber anscheinend sehr viele Shopbetreiber gibt, die dies tun, wäre es vielleicht mal eine Überlegung wert, das ganze Ding mächtig aufzuräumen. Das Thema hatten wir schon in Bremen. Bei Gambio greifen so viele Dinge ineinander, dass ein (auch gekauftes) Modul oder eine Änderung richtig Probleme machen kann. Gambio ist halt anscheinend kein "Out-of-the-Box" System mehr, sondern erfordert heute ganz andere Dinge, als noch vor 2 oder 3 Jahren. Da die aber fehlen, greifen natürlich viele in die Dateien und schrauben dran rum. Und das macht Updates so müßig, dass selbst kleine Änderungen jedes Mal neu überprüft werden müssen, Dateien abgeglichen, Usermods verändert werdern müssen etc. pp. Von anderen Shopsystemen - die sind wesentlich neuer und müssen nicht den ganzen alten Schrott mit sich rumtragen - kenne ich inzwischen ganz andere Vorgehensweisen bei Updates und wie Änderungen in Dateien (meist) updatesicher bleiben. Diese monatlichen Updates sind für mich wirklich ein Grund zu überlegen, ob ich mir das länger antun will. Bisher habe ich Updates vermieden, wir sind noch auf dem Stand v2.0.10d SP1.4d. Denn nicht nur ihr, sondern auch wir wollen und müssen Geld verdienen.

    Mit Updates können doch auch die entsprechenden Dateien entmüllt werden und andere, die damit agieren, auch gleich. Sicher, das macht zwar erst einmal mehr Arbeit, das System wird aber schlanker, bekommt eine bessere Performance und ist irgendwann vielleicht einmal auf einem Stand, der zeitgemäß ist.
     
  19. Dennis (MotivMonster.de)

    Dennis (MotivMonster.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.477
    Danke erhalten:
    5.932
    Danke vergeben:
    1.061
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    Das es geht sieht man ja schön an Wordpress. Da kannst 10 Module gleichzeitig und das System selbst updaten und dennoch läuft zu 99% danach alles wie vorher nur besser oder mit neuen Funktionen.
    Da muss Gambio auch hin, das mehr Modular programiert wird und Module Schnitstellen in den Core Bereich bekommen so das sie halt nicht immer alles neu machen müssen bei updates. Der Weg zur Updatesicherheit ist ja schon da, es müssten nur mehr Bereiche und Funktionen darauf ausgerichtet werden.

    Das mit dem Versandkosten-Update - OK ich finds auch aus Kundensicht mitlerweile interesant weil es einem das nachlesen in den Versandkosten erspart. Aber ich hätte da nciht so nen Wirbel drum gemacht. Denke im nächsten SP .14 hätte gereicht.Beim HB hab ich manchmal das Gefühl die Empfehlungen kommen von Anwaltsgehilfen oder Lehrlingen.
     
  20. Daniel (Gambio)

    Daniel (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. April 2011
    Beiträge:
    1.901
    Danke erhalten:
    1.620
    Danke vergeben:
    424
    Genau dieses Aufräumen passiert ja bereits seit einiger Zeit. Einmal das ganze System Aufzuräumen wird allerdings schlicht nicht möglich sein, denn dann bleibt kein Stein auf dem anderen und wir sind minimum ein Jahr mit der gesamten Entwicklung dabei und es passiert ansonsten gar nichts. Deshalb machen wir das nach und nach und in kleinen Schritten. Das ist zwar Mühsam und der Fortschritt ist oft nicht sofort zu erkennen, aber das Ergebnis ist am Ende dasselbe.

    Was die Systemarchitektur angeht, gehbe ich Dir recht, da müssen wir einiges tun und aufholen, grundsätzlich wirst Du aber bei jedem mir bekannten System immernoch ähnliche Probleme haben, was Updates, individuelle Anpassungen etc. angeht. Ich glaube, wenn wir unsere jetzigen Konzepte weiter durchziehen, werden wir diesbzgl. in absehbarer Zeit einen Stand erreciehn können, der durchaus mithalten kann. Vielleicht kann Avenger dazu noch etwas mehr sagen, da er ja mehrere Systeme sehr gut kennt.

    Dass Du Updates auslässt halte ich für durchaus sinnvoll, sofern diese nichts für Dich wirklich relevantes enthalten. Aus diesem Grund gab es ja die Umstellung auf SPs und Master Updates. Wenn sich der Zyklus einigermaßen eingespeielt hat, kannst Du dich z.B. entscheiden nur noch alle Paar Monate ein Masterupdate zu machen und hast in der Zwischenzeit Ruhe. Du wirst dann zwar immernoch einen gewissen Aufwand mit den Masterupdates haben, aber eben nur noch wenige Male im Jahr und nicht ständig.