v3.2.x Sonderangebote: Artikelanzahl wird nicht überwacht

Thema wurde von Anonymous, 1. Dezember 2016 erstellt.

  1. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.744
    Danke erhalten:
    540
    Danke vergeben:
    408
    Hallo.

    Bei den Sonderangeboten kann man eine "Anzahl" eingeben. Das kann ja nichts weiter bedeuten, als dass man, neben dem "Aktionszeitraum" auch die Menge der Artikel definieren kann, welche zum Aktionspreis verkauft werden sollen.

    Erstellt man allerdings ein Sonderangebot mit der Menge 1 ist es dennoch möglich, 5 Artikel zum Aktionspreis zu kaufen - man verkauft also 4 Artikel mehr zum Aktionspreis, als man möchte.

    Anzumerken hierbei wäre, dass das wohl wenig mit dem Lagerbestand zu tun haben dürfte, da man wohl 100 Stück auf Lager haben kann, aber nur zB 15 davon zum Aktionspreis verkaufen möchte.
     
  2. Torben Wark

    Torben Wark Gambio GmbH

    Registriert seit:
    15. Juli 2014
    Beiträge:
    2.581
    Danke erhalten:
    1.175
    Danke vergeben:
    399
    Das Problem ist bekannt und wir überlegen uns eine Lösung. Es kann allerdings sein, dass diese erst mit der Überarbeitung des Checkouts kommen wird.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.744
    Danke erhalten:
    540
    Danke vergeben:
    408
    #3 Anonymous, 1. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2016
    Ich hatte vorher mal im Bug- und Tracking Übersicht gesucht ... dazu aber leider nichts gefunden.

    Wenn es bereits bekannt ist ... umso besser :)

    @Torben (Gambio)

    Ich habe heute eine Antwort zu einem Ticket bekommen. Die Antwort ist, nett formuliert, haarsträubend.

    Der Support meint:
    "die Bezeichnung "Anzahl" in den Einstellungen eines Sonderangebots ist etwas irreführend. Hiermit ist nicht die Anzahl der Artikel gemeint, also wie oft ein Artikel gekauft werden kann, sondern die Anzahl der Bestellungen, welche mit dem Sonderangeot aufgegeben werden können. Wenn Sie also in einem Sonderangebot "5" als Anzahl einstellen, dann kann das Sonderangebot in 5 Bestellungen gekauft werden, unabhängig von der Anzahl der Artikel im Warenkorb.
    Wenn der Artikel nur für eine bestimmte Anzahl verkauft werden soll, dann wäre es sinnvoll den Lagerbestand des Artikels entsprechend dem Sonderangebot anzupassen und die Lagerverwaltungs-Optionen so zu konfigurieren, dass der Artikel bei Erreichen des Lagerbestands von "0" inaktiv gesetzt wird.
    Im Sonderangebot selbst kann nur ein Enddatum eingestellt werden, ab wann das Sonderangebot nicht mehr im Shop angezeigt wird."


    Wie praktikabel sollte das sein ... in einem Shop mit mehreren tausend Artikeln und Angeboten in dreistelligen Bereich?
    Wie kommt man auf solchen einen Unsinn? Kennt der Support das eigene Handbuch (Seite 249, Ziffer 8.7.4) nicht?
    Die Antwort ist widersinnig und lebensfremd.

    Probiert hat das vom Support wahrscheinlich noch niemand. Dann wüsste man, dass man mit einer Bestellung zwar mehr als die erlaubte Artikelanzahl bestellen kann, danach allerdings das Angebot verschwunden ist - weil eben mehr als erlaubt verkauft wurde.
     
  4. maxwell

    maxwell Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2012
    Beiträge:
    148
    Danke erhalten:
    18
    Danke vergeben:
    62
    Das "Problem" habe ich bereits am 19.02.2013 per Ticket gemeldet.

    Mir wäre es auch lieber, wenn erstmal bekannte und alte Fehler abgestellt werden, statt neue Funktionen zu priorisieren, wie mir per Ticket mitgeteilt wurde.
    Wie auch immer, ich habe noch einige weitere Dinge, die falsch gehandhabt werden durch den Shop, allesamt mitgezogen seit xt:Commerce. Leider wird mir gesagt, das öffentliche Interesse an der Behebung ist gering, deshalb könne ich das dann gerne als Entwicklung gegen Bezahlung machen lassen.