Wie Rechnungsexport für Steuerberater?

Thema wurde von FlorianR, 8. September 2016 erstellt.

  1. Christian Mueller

    Christian Mueller Beta-Held

    Registriert seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    3.262
    Danke erhalten:
    700
    Danke vergeben:
    245
    Dann gibt es nur eins: Direkt eine DATEV-Schnittstelle bauen.
     
  2. Developer

    Developer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    2.650
    Danke erhalten:
    537
    Danke vergeben:
    92
  3. Christian Mueller

    Christian Mueller Beta-Held

    Registriert seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    3.262
    Danke erhalten:
    700
    Danke vergeben:
    245
  4. Wichmann

    Wichmann Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    55
    Danke erhalten:
    5
    Danke vergeben:
    22
    moin wilken, ich finde das argument "90ties" zeiht nicht. ich kann mit wenigen handgriffen eine verwertbare CSV mit den gesamten debitoren aus dem shop erstellen. die liest mein steuerberater so in sein datev programm ein. wir wären also wirklich gezwungen nur wegen des rechnungsexports eine WAWI zu installieren. es müssen dann mitarbeiter geschult werden, kosten für anschuffung und pflege. e.t.c.. wir haben die änderung damals bezahlt, wenn man die kosten betrachtet, kann der aufwand wirklich nicht groß gewessen sein.
     
  5. Dennis (MotivMonster.de)

    Dennis (MotivMonster.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.477
    Danke erhalten:
    5.932
    Danke vergeben:
    1.061
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    Für Anfang würd es doch reichen mittels SQL ne Tabelle zu ziehen. Das sollte doch echt nicht viel Aufwand sein, und würd vielen sicher schon mal helfen.
     
  6. agin

    agin Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    8. April 2013
    Beiträge:
    218
    Danke erhalten:
    44
    Danke vergeben:
    84
    Hallo Wilken!
    Das mit "extrem 90er" und "Schmufix" usw. finde ich ehrlich gesagt etwas daneben.
    Euer "Universal-Alle-glücklichmachende" Lösungansatz, der dafür aber "Nie-fertig-und-dann-auch-wieder-nicht-alle-glücklichmachend" sein wird, ist m.E. Overkill für viele Shopbetreiber.

    Ich beschreib Dir vielleicht mal, was hier für die Buchführung ausreicht, da du vielleicht auch von viel zu komplexen Voraussetzungen ausgehst:
    Ein CSV-File, dass ich mir bei Bedarf easy selbst sortieren und filtern kann. Aus dem ich ganz einfach die Nettosummen und die einzelnen Mehrwertsteuersummen ziehen kann.
    In meinem Fall noch erweitert um eine separate Ausweisung von Versandkosten.
    Das ist für uns (und sicher viele andere kleine Shops!) völlig ausreichend!

    Natürlich gibt es Shops mit ganz anderen und höheren Anforderungen.
    Aber die werden in der Mehrzahl der Fälle sowieso eine WaWi einsetzen und das dort rausziehen, oder?
    Ihr solltet euch also fragen, wem ihr mit der angedachten Lösung helfen wollt?
    m.E. sind es hier im Forum immer nur die kleinen Shopbetreiber mit ganz einfachen Anforderungen die diesbezüglich nachfragen!

    Um in Deinem Bild zu bleiben: Ich möchte den Tretroller einfach nur an den Nachbarn verkaufen, ganz einfach. Dafür brauche ich also nur die einfachste Lösung. Und keinen Zwang das über eine neue Schnittstelle, über einen neuen zwischengeschalteten Dienstleister, über ebay an meinen Nachbarn zu verkaufen. Overkill.

    Bitte stelle mir die o.a. "nicht allgemeintaugliche" Lösung mal zur Verfügung.
    Ich passe mir das im Zweifelsfall selbst an.
    Bitte einfach nur die Shopversion angeben, sowie alle modifizierten Dateien senden.
    Reicht mir schon.

    ach ja: was soll mir EasyBill denn bringen?
    Ich kann da jetzt leider keinen sinnvollen Bezug zum Thema erkennen.
    Ich soll 240,- Euro netto/Jahr für einen Dienst bezahlen den ich nicht brauche, nur um irgendwo ein CSV rausziehen zu können das ihr genauso generieren könnt? Und was euch vielleicht mal nur ein paar wenige Stunden zum aktualisieren der gm_invoicing kosten würde? :unverständnis:
     
  7. Anonymous

    Anonymous Beta-Held

    Registriert seit:
    22. März 2015
    Beiträge:
    2.381
    Danke erhalten:
    640
    Danke vergeben:
    412
    Ich kann mich Achim nur anschließen. Warum eine wawi wenn ich nur die Tabelle invoices exportieren muss.
     
  8. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.845
    Danke erhalten:
    6.793
    Danke vergeben:
    2.059
    Ich kann deinen Ärger durchaus nachvollziehen, du willst etwas tun und das geht nicht. Egal wie man das dreht, das ist dann in dem Moment blöd. Da könnte man doch mal eben und dann wäre es doch gut. Und der gemeine Mensch von Gambio sagt einfach Nein.

    Aber:
    Auf der anderen Seite sitzen wir, die wir wissen, dass das alte DIng etwas ist, was die Weiterentwicklung des Shops an manchen Stellen wundervoll verlangsamt und verhindert, das aktuellen Gegebenheiten nicht mehr genügt, und an das schon 20 etwas "drangetackert" wurde, damits erstmal noch irgendwie geht. Und man müsste das jetzt wieder. Simpel könnte man das ein Fass ohne Boden nennen, und irgendwann ist einfach mal gut, dann machts auch mal keinen Sinn mehr. Weil das so ist, wurde der Export schon vor langer Zeit aus dem Lieferumfang des Shops entfernt. Und würde man das jetzt wiedermal irgendwie flicken, wäre der nächste Tod schon am Horizont, und wir hätten die Story von vorne, bei wiedereinmal erneut schlechterer Ausgangslage. Das macht keinen Sinn.

    Die Story mit dem alten Zöpfe abschneiden kennen wir nun, das haben wir in den letzten Jahren im Shop so einige male irgendwo getan, darum ist der Shop heute ein recht modernes Produkt und die Masse der Händler glücklich. Das werden wir weiterhin hinbekommen müssen, und das ist tatsächlich das Versprechen.

    Ich fasse das Gemenge mal zusammen
    Sorry, du bist in einem toten Ende. Ja, es gibt da gerade nichts von uns. Ja, es kann noch etwas dauern, bevor es etwas schönes neues gibt. Ja, es könnte sein, dass dann was kommt, was du overengineered findest. Wir versprechen wir nutzen unsere Expertise immer nach Kräften um nicht an unserer Kundschaft vorbeizuentwickeln, in jedem Bereich, und wissen um unseren Trackrecord auf dem Gebiet. Was dann irgendwann das Ergebnis ist, wird sich dann beizeiten zeigen.
     
  9. Kai Stejuhn

    Kai Stejuhn Beta-Held

    Registriert seit:
    26. September 2014
    Beiträge:
    1.235
    Danke erhalten:
    487
    Danke vergeben:
    73
    @Wichmann und/oder @agin schreibt doch mal auf, was Ihr genau in der CSV-Datei haben möchtet. Wie sollen die einzelnen Positionen und die Versandkosten ausgeben werden? Ich habe für eine Kollegein eine Schnittstelle zum Export der Bestellungen erstellt, das hier dürfte ziemlich ähnlich sein. Ihr könnt mich auch gerne per PN anschreiben.
     
  10. agin

    agin Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    8. April 2013
    Beiträge:
    218
    Danke erhalten:
    44
    Danke vergeben:
    84
    Hui, große Worte Wilken.
    Nun, ich habe mir mal die gmInvoicing Dateien der V2.2. und der V3.6. gerade mal im Vergleich angesehen.
    In der Hauptsache wurde nur die eine SQL-Query irgendwann mal etwas erweitert.
    Klar kann es sein, dass ihr die Struktur der Datenbank verändert habt. Versteh ich.

    Aber du kannst mir nicht plausibel erklären, dass man durch ein oder mehrere SQL-Queries nicht diese Daten zusammen bekommen würde, egal wie ihr die Struktur noch ändert!
    Genau das muss der Shop ja zur Rechnungserstellung etc. sowieso tun...

    "Was dann irgendwann das Ergebnis ist, wird sich dann beizeiten zeigen."
    Da solltet ihr die alte Funktion eben exakt so lange am Leben erhalten, oder?
    "dann irgendwann" bringt ja jetzt irgendwie nichts.
    Und mal ganz generell: Ich sehe das nach wie vor als eine Grundfunktion eines Shops!
     
  11. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    19. August 2012
    Beiträge:
    183
    Danke erhalten:
    47
    Danke vergeben:
    18
    Es gib doch eine fertige Software für den Export zum Steuerberater. Das hat Dennis im post #60 geschrieben. Die Schnittstelle kann alles was der Steuerberater braucht.
     
  12. Dennis (MotivMonster.de)

    Dennis (MotivMonster.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.477
    Danke erhalten:
    5.932
    Danke vergeben:
    1.061
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    Mal als VOrschlag: (Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.)
    da gibts schon eine Vorlage für Rechnungen ab Datum XY
    Und man kann auch eigene VOrlagen als SQL abfrage speichern. Evtl. reicht euch das ja erstmal ?

    Oder für 299 ein DATEV Export (Link nur für registrierte Nutzer sichtbar.)
     
  13. Anonymous

    Anonymous Beta-Held

    Registriert seit:
    22. März 2015
    Beiträge:
    2.381
    Danke erhalten:
    640
    Danke vergeben:
    412
    Klar gibt es Schnittstellen und Module aber mit gm_invoicing hat das ja mal funktioniert bis die Rechnungen geändert wurden. Die meisten Daten stehen ja in der Tabelle invoicing. Es fehlt die Mwst, Gutscheine und Versandkosten.
     
  14. Wilken (Gambio)

    Wilken (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    17.845
    Danke erhalten:
    6.793
    Danke vergeben:
    2.059
    Der Rechnungsexport ist seit Version 2.1 nicht mehr in neuen Shops, das heisst dessen Ende kam mit dem Ende von GX2 2.0.x. Damals wurde aufgrund von folgenden Beschwerden dann gesagt: Okay, wir löschen den nicht sondern lassen den leben, bis er dann irgendwann eben nicht mehr gehen wird. Dann war Ruhe und erstmal waren alle zufrieden, bedeutet aber der Status Quo hat lange, lange existiert. Irgendwann muss Schluss sein können.

    Wir sehen das nicht, zumal wir das Ding schon seit langem nicht mehr kenntlich machen, nicht mehr beschreiben, und wenig Anfragen über die Jahre dazu da sind.
     
  15. agin

    agin Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    8. April 2013
    Beiträge:
    218
    Danke erhalten:
    44
    Danke vergeben:
    84
    "Wir sehen das nicht" erklärt natürlich einiges.
    Nun, für uns übernimmt der Shop einfach alles, wir brauchen rechts und links gar nichts anderes.
    Bis auf dieses halt...
    Eine Schnittstelle für 300/500 Euro plus jährliche Kosten ist jetzt nicht angemessen.
    Wie gesagt eine simple Liste mit Summen untendrunter reicht ja.
    Dennis Vorschlag mit den Xycon Modul werde ich mir aber mal ansehen!
     
  16. Dennis (MotivMonster.de)

    Dennis (MotivMonster.de) G-WARD 2013/14/15/16

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    30.477
    Danke erhalten:
    5.932
    Danke vergeben:
    1.061
    Beruf:
    Mann für alles :)
    Ort:
    Weilburg
    Wir nutzen auch keine Schnitstelle, wir buchen Online Umsätze sogar einfach direkt auf das 8401 Konto ohne zuordnung zu einer Rechnung. Das reicht völlig aus. Da alle online Shop Rechnungen Bezahlt sind wenn sie erstellt werden brauch ich auch nix abgleichen, den Vorkasse wird erst gedruckt wenn das Geld da ist, alle anderen sind ja online abgesichert. Daher kann ich den Geldeingan auch direkt auf das Erlöskonto buchen und seit 7 Jahren meckert da weder der Steuerberater noch das Finanzamt und wurden schon 2mal geprüft. Man braucht also keine schnitstelle, man muss nur den Umsatz verbuchen. fertig. Reicht für kleinere bis Mittlere Shops aus. Erst wenn doppelte Buchführungspflicht hast brauchst wirklich die Rechnungen und Debitoren Kreditoren Konten. Für alles darunter reicht einnahme ausgabe verbuchen. - Daher brauchen den Export kaum Shops, denn die großen haben meist dann die WaWi dahinter hängen die das erledigt.
     
  17. Commander

    Commander Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2017
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    Danke vergeben:
    1
    Hallo,

    ich bin neu hier im Forum, lese zwar bei Fragen immer wieder mit, habe aber selbst noch nie an einer Diskussion teilgenommen.

    Wir benutzen seit knapp 3 Jahren einen GX2 Shop, welchen wir nun langsam auch auf GX3 updaten wollen. Die Version ist v2.2.0.0.

    Ich möchte jedoch auch alle Rechnungen bzw. deren Daten nochmal vorher separat in einer Excel-Tabelle sichern und die Daten des letzten Jahres dem SB überreichen. (DATEV-konform)

    Wie genau kann ich es machen? Beim CSV- Import/Export kann ich nur Artikel exportieren, keine Rechnungsdaten.
    Funktioniert bei meiner Version der shop-interne Export der Rechnungen in eine Excel-Tabelle noch, oder muss ich mir auch ein zahlungspflichtiges Modul kaufen, um dies machen zu können? Wenn er funktioniert, wie kann ich diesen aktivieren und praktisch dann auch benutzen?

    Ich bin um jede Hilfe Dankbar!
     
  18. SirSimon79

    SirSimon79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2016
    Beiträge:
    33
    Danke erhalten:
    0
    Danke vergeben:
    27
    Hallo zusammen, hat es hier eigentlich ein Ergebnis gegeben? Eine Kundin sucht genau sowas. Vielen Dank!
     
  19. Wichmann

    Wichmann Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    12. Mai 2015
    Beiträge:
    55
    Danke erhalten:
    5
    Danke vergeben:
    22
    Bei uns funktioniert das noch so. (Version 3.4.0.0).
     
  20. Developer

    Developer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    2.650
    Danke erhalten:
    537
    Danke vergeben:
    92
    #100 Developer, 3. April 2018
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2018
    Das kann man pauschal so nicht sagen. Bei Pflicht zur debitorischen Buchhaltung läuft es etwas anders. Nicht zu verwechseln mit EÜR nach der 4 3er Variante. :D

    Nachtrag:

    Der Teil mit der doppelten Buchführung muss beim Überfliegen durchgerutscht sein. :eek:
    Alles gut. :)

    @all: Leider gibt es Steuerbüros, ob sinnig oder nicht, lass ich im Raume stehen, die die debitorische Buchhaltung trotzdem machen möchten, obwohl nicht erforderlich. Hinzu kommt noch im Zeitalter der Digitalisierung das Einscannen sämtlicher Dokumente des Mandanten. Schon interessant, wenn man ein Blick hinter die Kulissen wirft, wie gearbeitet wird.