Zusatzfelder als Artikelfilter

Thema wurde von schraubenlager24, 28. Januar 2019 erstellt.

  1. schraubenlager24

    schraubenlager24 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2019
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    Danke vergeben:
    2
    Hallo, wir arbeiten mit JTL Wawi und dem Connector.

    Somit ist es uns möglich die Artikel im Gambio Shop mit Zusatzfeldern aus der Wawi zu füllen.

    Nun die Frage, ist es möglich die Artikelfilter so anzulegen oder zu belegen, dass dies nach den Zusatzfeldern des oder der mehreren Artikel pro Kategorie filtern?

    Zum Beispiel an unseren Artikeln: wir handeln mit Schrauben, so würden wir als Zusatzfeld bei dem jeweiligen Artikel die Größe einer Schraube z.B. M12 (für metrische Gewindegröße) anlegen und würden diese dann gerne als Artikelfilter in der Kategorie Schrauben ausfiltern lassen, bzw. es dem Kunden zu hinterlassen ob er nach dem Filter ausfiltern möchte...

    Ist dies generell nach Zusatzfeldern möglich?
     
  2. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    35.352
    Danke erhalten:
    11.198
    Danke vergeben:
    1.601
    du musst einen filter "Größe" anlegen und in dem filter die einzelnen Größen, wie "M12"
    Dann kannst Du in der Kategorie den Filter auswählen und schließlich im Artikel den Filter Größe -> M12 zuweisen.

    Automatisch nach dem Inhalt der Zusatzfelder filtern geht nicht, zumindest nicht ohne eine Umprogrammierung.
     
  3. schraubenlager24

    schraubenlager24 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2019
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    Danke vergeben:
    2
    danke für die schnelle Antwort, die Filter so im Artikel und der Kategorie selbst anlegen funktioniert und klappt auch bei uns, es wäre aber einfacher für uns, die Zusatzfelder zu nutzen, da diese schon von der WaWi aus für jeden Artikel die Zusatzfelder füllt. Erspart enormen Arbeitsaufwand...

    Gibt es keine STRING für den Artikelfilter der ein Zusatzfeld nutzt?
     
  4. Developer

    Developer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    2.885
    Danke erhalten:
    617
    Danke vergeben:
    114
    Wie definierst Du das Wort STRING an dieser Stelle?

    Wenn Du nur in einer Richtigung arbeitest, also von der Warenwirtschaft zum Shop, und beim Abgleich die Filter funktionieren sollen, so wie Du es haben möchtest, dann muss die Warenwirtschaft die Arbeit erledigen.
     
  5. schraubenlager24

    schraubenlager24 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2019
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    Danke vergeben:
    2
    STRING ist eventuell etwas hochtragend ausgedrückt, mir schwebte eher so ein Code oder Platzhalter vor... wie zum Beispiel als Filterwert: $zusatzfeld1 oder so...

    @Developer, das mit der WAWI habe ich noch nicht ganz verstanden, die Wawi füllt ja die Artikel und ist im Gegensatz zum Shop mit dem Connector federführend, also alles eine Richtung von WAWI zum Shop.

    und lediglich Bestellungen von Shop zur WAWI.

    Wie kann ich es dann mit der WAWI regeln?
    Die WAWI füllt ja momentan nur die Zusatzfelder der Artikel gibt aber keine Filterwerte, Filterattribute oder Anweisungen an den Shop weiter.
     
  6. barbara

    barbara G-WARD 2014-2020

    Registriert seit:
    14. August 2011
    Beiträge:
    35.352
    Danke erhalten:
    11.198
    Danke vergeben:
    1.601
    Für den Artikelfilter gibt es 8 Datenbank-Tabellen.
    für die Zusatzfelder gibt es 4 Datenbank-Tabellen.

    Du müsstest jetzt den Filter so umbauen, das er statt der entsprechenden Tabellen und IDs des Filters die Tabellen und IDs der Zusatsfelder nutzt.
    Das macht man sicher nicht so mal eben. :)
     
  7. schraubenlager24

    schraubenlager24 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2019
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    Danke vergeben:
    2
    Danke für die schnelle Hilfe!

    Dann müssen wir halt damit vorerst leben, wäre aber für die Zukunft eventuell ein Denkanstoss an das Entwicklerteam!!!
    Denke wir sind hier nicht die einzigen mit den Gedanken, da es durch die Füllung der Zusatzfelder durch die WAWI eine enorme Arbeitserleichterung ist.

    Wir haben halt schon mehrere Shoptypen wie JTL Shop und Shopware ausprobiert, sind aber bis dato immer wieder bei Gambio gelandet, da es einfach alles irgendwie leichter zu gestalten ist und nicht zu aufgebläht...
    Aber bei den anderen erwähnten Shopsystemen hat es immer mit der Filterung nach Attributen, Eigenschaften oder Zusatzfeldern funktioniert.

    DA ich mir das Forum schon nach einigen Beiträgen über Filterung nach Eigenschaften und Attributen durchgelesen habe und immer nichts gefunden hatte oder aber davon abgeraten wurde oder die Attribute veraltet sind, kam ich auf den Gedanken es mit Zusatzfeldern zu versuchen. Weil eben die Löwenarbeit mit der Füllung der Artikelzusatzfelder durch die WAWI schon gegeben ist.

    Naja, eventuell vielleicht in einer der kommenden Gambio Versionen!

    Dennoch Danke für eure Denkanstöße und Hilfe...
     
  8. Developer

    Developer Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2012
    Beiträge:
    2.885
    Danke erhalten:
    617
    Danke vergeben:
    114
    Die Antwort auf String ist nicht wirklich passig und ein wenig durcheinander gewürfelt.

    Ich gehe jetzt mal nicht auf Datentypen, Zeichenketten, Variablen usw. ein. :D

    Nun kann man sich über Dinge streiten oder unterhalten: Ich sehe an dieser Stelle eher den Softwarehersteller deiner Warenwirtschaft in der Pflicht, die Filter zu berücksichtigen. Denn Filter und Zusatzfelder sind im Moment 2 verschiedene Programmbereiche. Was Du möchtest, ist, dass die Zusatzfelder umgewandelt werden in einen Filter, weil deine Warenwirtschaft das nicht kann. Das wäre wiederum eine individuelle Programmierung.

    Ich formuliere es mal anders: Stellt denn deine Warenwirtschaft Informationen bereit, wie Auswahlmodus, Filterwertdeaktivierung, Startseitenfilter (global, persistent), Vorlage und so weiter und so fort?

    Du bist sehr, aber sehr optimistisch. :rolleyes:

    Weil Gambio dann doch mehr kann, als die anderen Systeme oder warum zurück? :)
     
  9. schraubenlager24

    schraubenlager24 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2019
    Beiträge:
    7
    Danke erhalten:
    0
    Danke vergeben:
    2
    Leider unterstützt der Connector von JTL die angesprochenen Anforderungen nicht, somit bleibt uns vorerst nur die manuelle Pflege der Filter.

    Optimistisch kann man ja immer sein und die Hoffnung stirbt bekanntlich zum Schluß... ;)

    Kurz noch zu den anderen Fragen...

    vor ca 8-9 Jahren hatte ich mit Onlinehandel angefangen und hatte damals eine WAWI und einen Shop jeweils separat von einander, das gab massiven Arbeitsaufwand... zum Schluss auch einen Gambio...

    Dann haben wir auf JTL WAWI umgestellt mit JTL 3 und dann 4.

    Doch die Preispolitik von JTL fanden wir nicht so berauschend, der Shop war in Verbindung mit der WAWI bis jetzt das Beste was ich kenne, aber jedes Jahr für einen Shop zu bezahlen und kaum Updates mit Weiterentwicklungen und massiven Neuerungen zu erhalten war irgendwann langweilig und nicht das Geld wert...

    Dann kamen die kostenlosen Connectoren von JTL. Somit der Umstieg auf Shopware, da ebenfalls kostenlos...

    Der lief 1 Jahr aber da stellte sich schnell heraus, das es ein ganz schöner Resourcenkiller war. Aber auch eine Gute Shopsoftware welche mit dem Connector gut funktionierte...

    Nun wieder der Umstieg auf Gambio GX3 da das Layout überzeugte, und auch das Template mit dem StyleEdit schnell anpassbar ist.

    Bis jetzt sind wir bis auf ein paar Kleinigkeiten, wie Filter nach Wawivorgaben :D... sehr zufrieden und die Zuverlässigkeit hat sich auch in den Jahren nicht weiter verändert.

    Auch im Punkto SEO können wir nicht meckern, der neu erstellte Shop wurde vor ca. 10 Tagen erstellt, an Google gemeldet und alles bei Google neu hinterlegt und wir haben schon Rankings der neuen Artikelseiten auf Seite 3 oder bei manchen Artikeln gar auf 1 bei Google.
    Ein Pflege der Suchbegriffe und Metadaten in der WAWI natürlich vorausgesetzt.

    So nun genug erzählt,

    Wie erwähnt, man kann ja noch hoffen, das eine solche Filterung eventuell bei den Entwicklern Gehör findet und in späteren Versionen eventuell auftaucht.