Gambio Blogmarks 03/18 – Unsere Woche im E-Commerce

02. Februar 2018

So, auch in dieser Woche haben wir uns wieder in der E-Commerce-Welt umgeschaut und interessante Beiträge für euch gesammelt. Dieses Mal dabei:

Wenn schon, denn schon

Einen Unternehmensblog zu betreiben ist heutzutage kein Alleinstellungsmerkmal mehr, der Großteil der Verbraucher erwartet es schlicht und einfach.

Das bedeutet aber nicht, dass es reicht, einfach einen Blog aufzusetzen, ein bisschen herumzuschreiben und dann die Früchte zu ernten.

Ganz so einfach ist es schlicht nicht (mehr).

Hinter einem Unternehmensbllog sollte immer eine Strategie stecken, auf die die Inhalte ausgerichtet sind.

Wie das aussehen kann und welche Fehler dabei vermieden werden sollten, klopft das E-Mail Marketing Forum im Beitrag ab:

 

Unternehmensblog richtig anlegen | Blogmarks | Email Marketing Forum
Zum Artikel

Was muss ein guter Unternehmensblog eurer Auffassung nach erfüllen?


Und es muss Liebe sein…

Wer ein Produkt an den Kunden bringen möchte, muss Interesse generieren und sein Produkt so darstellen, dass Kunden es nutzen/kaufen.

Der klassische Werbeansatz war immer, den potenziellen Kunden zu erzählen, was genau das eigene Produkt so einzigartig macht und welche tollen Eigenschaften es hat.

Doch diese Feature-orientierte Kommunikation ist nicht mehr zeitgemäß, sie spricht den Kunden im Zweifel gar nicht oder nur auf den falschen Ebenen an.

Warum die Vermarktung eines Produkts auf den Kundenbenefit fokussiert sein sollte, zeigt der Beitrag bei deutsche startups:

 

Produkte richtig anpreisen | Blogmarks | Deutsch Startups
Zum Artikel

Wie versucht ihr, den Kundennutzen in den Vordergrund zu stellen?


Influencen die Influencer auch wirklich?

Wer aus Marketinggründern mit Influencern kooperiert, hat gute Chancen, seine Reichweite und in der Folge auch seine Absätze signifikant zu erhöhen.

Nicht ohne Grund sind Influencer gerade der letzte Schrei der Marketing-Branche.

Aber reicht es bereits zu wissen, dass der gewählte Influencer über eine hohe Followerzahl (=hohe Reichweite) verfügt?

Mit anderen Worten, reicht es, Influencer-Kampagnen einfach per TKP abzurechnen?

Natürlich nicht, denn die Wirklichkeit ist komplizierter, wie trusted blogs im Artikel zeigt:

 

Influencer Marketing richtig messen | Blogmarks | Trusted Blogs
Zum Artikel

Habt ihr bereits mit Influencern gearbeitet? Wenn ja, wie habt ihr den Erfolg der Kampagne gemessen?


Und ewig grünt die Reichweite

Das Internet wird von Inhalten überschwemmt. Kaum ein Unternehmen, Onlineshop, Einzelkämpfer, der nicht in irgendeiner Form Inhalte ins Netz stellt, um Kunden zu erreichen.

Doch welche Art von Inhalten sind wirklich lukrativ für Unternehmen?

Sollten lieber viele kleine Snacks produziert werden oder doch lange, aufwändige Artikelmonster?

Weder nur Variante A, noch nur Variante B.

Grundsätzlich sollte aber jede Content-Strategie gewisse Grundpfeiler besitzen, also sogenannte Evergreen-Artikel, die nachhaltig Kundenprobleme lösen und so langfristig Glaubwürdigkeit und Reichweite erhöhen.

Wie solche Artikel erstellt werden können, lest ihr bei Communicate and Sell:

 

Evergreen Content erstellen | Blogmarks | Communicate and Sell
Zum Artikel

Nutzt ihr Evergreen-Contents in eurem Marketing?


Wer will schon Profis bei der Arbeit zusehen?

Instagram. Die Perle des Bilder-Marketings.

Nirgends sonst werden wohl tagtäglich so viele Bilder hochgeladen, gelikt, kommentiert etc.

Um in diesem Haifischbecken nicht unterzugehen sondern mit seinen eigenen Inhalten auch Aufmerksamkeit (=Likes) zu generieren, kann es hilfreich sein, sich auf die Ebene des durchschnittlichen Nutzers zu begeben.

Zumindest was die Qualität der eigenen Fotos angeht.

Der Beitrag bei Man Repeller beleuchtet, wieso Bilder von objektiv schlechterer Qualität im Durchschnitt besser funktionieren als professionelle Hochglanzfotos:

 

Bild-Tipps für Instagram | Blogmarks | Man Repeller
Zum Artikel

Mit welchen technischen Mitteln fotografiert ihr für Instagram?


Um spannende Beiträge im E-Commerce sofort zu sehen, folgt uns bei Twitter

Selbstverständlich findet ihr uns auch bei Facebook

Mit Gambio ganz einfach noch heute den eigenen Onlineshop erstellen

Mehr erfahren