Service Pack 4.3.2.0 erschienen

Thema wurde von Wilken (Gambio), 17. Dezember 2020 erstellt.

  1. Morexod64

    Morexod64 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2013
    Beiträge:
    38
    Danke erhalten:
    12
    Danke vergeben:
    16
    #41 Morexod64, 24. Dezember 2020
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2020
    ein Support-Ticket habe ich (Ticketnummer 101053403) , Dankeschön.
    ja! den Grafikkarten Debatte am Liebsten Privat führen, stimmt

    ich wünsche allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das Jahr 2021!
     
  2. Moritz (Gambio)

    Moritz (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.329
    Danke erhalten:
    2.380
    Danke vergeben:
    776
    Ist nun bei dir gelöst. Da waren kaputte Datensätze in der Datenbank. In der Shopversion liegt kein Fehler vor.
     
  3. Moritz (Gambio)

    Moritz (Gambio) Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.329
    Danke erhalten:
    2.380
    Danke vergeben:
    776
    Habe es bei dir lösen können. Es fehlten Rechte für deinen Admin-Account.
     
  4. Morexod64

    Morexod64 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2013
    Beiträge:
    38
    Danke erhalten:
    12
    Danke vergeben:
    16
    #44 Morexod64, 24. Dezember 2020
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2020
    Super Danke!!!
    Admin Konto funktioniert Dankeschön aber beim StyleEdit
    Template-Einstellungen_Neues Theme bearbeiten_ keine bearbetungs möglichkeit nur menü wird eingezeigt und beim Admin Teaser Slider Ordner ist weg.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.744
    Danke erhalten:
    539
    Danke vergeben:
    407
    Sollte nicht die Überschrift H1 ("Bestellinformationen") die $textfarbe haben?
    Gleiches gilt auch für die Überschrift H3 ("Bestellhistorie") weiter unten.
    upload_2020-12-25_17-58-15.png
     
  6. Nico (Kostbar)

    Nico (Kostbar) Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    256
    Danke erhalten:
    37
    Danke vergeben:
    62
    Ja, schon des Öfteren...
    https://www.gambio.de/forum/threads/dhl-versandetiketten-einfach-erstellen.42182/
    https://www.gambio.de/forum/threads/dhl-geschaeftskundenversand-hab-paar-fragen.32042/#post-350088
    https://www.gambio.de/forum/threads...ortal-aufkleberdruck.36039/page-3#post-359858
    https://www.gambio.de/forum/threads/gesammelter-geschaeftskundenportal-aufkleberdruck.36039/

    Kurz zusammengefasst:
    Es fehlt die Möglichkeit in der Bestellübersicht alle zu versendenden Bestellungen anzuhaken und über einen Button gebündelt DHL-Etiketten dafür zu erzeugen. Also analog der Möglichkeit für alle angehakten Bestellungen Rechnungn zu erzeugen (am Ende der Bestellliste -> Dropdown -> "Rechnungen herunterladen"). In dieses Dropdown gehört m.E. auch "DHL-Label (GKV)".

    Viele Grüße
    Nico
     
  7. Anonymous

    Anonymous Erfahrener Benutzer
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22. Juni 2011
    Beiträge:
    4.388
    Danke erhalten:
    1.569
    Danke vergeben:
    113
    Diese beiden Anwendungsfälle sind aber nicht direkt vergleichbar. Beim Erstellen der Rechnung werden ja nur vorhandene Daten in eine neue Form gebracht, da gibt es keine Optionen, keine Entscheidungen für den Anwender. Ganz im Gegensatz dazu muss bei der Versandlabelerstellung jede Bestellung separat betrachtet werden, weil es da unzählige Optionen zu beachten gibt. Deswegen ergeben sich da schon ganz oberflächlich zwei sehr unterschiedliche Herangehensweisen: Man kann entweder eine Art Serienbearbeitung anstoßen, bei der man alle gewählten Bestellungen einzeln bearbeiten muss. Oder man betreibt maximale Gleichmacherei und bügelt alle Bestellungen über denselben Kamm. Die erste Lösung bietet kaum einen Vorteil gegenüber dem Ist-Zustand; die zweite funktioniert nur, wenn sich die Versandparameter zwischen den Bestellungen wirklich wenig unterscheiden.

    Und dann kommt man schnell zu den Detailproblemen wie dem Umstand, dass das Shopsystem ja das tatsächliche Versandgewicht nicht kennt (sondern höchstens eine Annäherung auf Basis der Artikelgewichte), Empfängeradressen korrigiert werden müssen, weil sie nicht leitcodierbar sind etc. pp.
     
  8. Nico (Kostbar)

    Nico (Kostbar) Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    256
    Danke erhalten:
    37
    Danke vergeben:
    62
    Warum? Beim bisherigen Kundenexport funktionierte es im Grunde genau so: Ich habe alle Bestellungen angehakt, einen bestimmten temporären Status verliehen und schließlich alle Bestellungen mit diesem Status über das DPD oder GLS-Modul exportiert. Die einzige Unterscheidung war im Grunde die, ob das Paket national oder international ist. Diese Unterscheidung habe ich im Modul ergänzt, welche auch entsprechend in die DHL-Polling-TXT-Datei ausgegeben wurde.

    Bezugnehmend auf das DHL Geschäftskundenmodul hat doch das Shopsystem mit der Bestellung trotzdem alle erforderlichen Daten: Versandadresse und damit das DHL-Produkt/Teilnahme, Gewicht (falls notwendig), Emailadresse für Versandmitteilung/Sendungsnummer, ggf. Tel.-Nr.

    Auch das ist m.E. vernachlässigbar. Wir haben z.B. auch keinen gewichtsbasierten Vertrag mit DHL. Solange die Pakete nicht mehr 30kg wiegen spielt das Gewicht keine Rolle. Und sollte es bei Shopbetreibern eine Rolle spielen, reicht das übermittelte Gewicht der Artikel aus, ggf. addiert man noch eine Pauschale für den Karton hinzu.

    Stimmt, die müssen aber bislang auch manuell korrigiert werden. Und das machen wir im DHL Geschäftskundenportal, wo die Bestellungen mit nicht leitcodierbarer Adresse in der Sendungsübersicht hängen bleiben. Dort werden Sie durch uns korrigiert woraufhin das Etikett dann ausgedruckt wird.
    So sollten doch Bestellungen, die über das DHL Geschäftskundenmodul ausgedruckt werden, genauso behandelt werden. Oder verstehe ich da was falsch?

    Viele Grüße
    Nico