Black Friday & Cyber Monday – 10 Tipps für Onlineshopbetreiber:innen

23. November 2021

Der November gilt als einer der attraktivsten Monate im Jahr hinsichtlich des E-Commerce. Konsumenten und Konsumentinnen reißen sich um Weihnachtsgeschenke und sind kaufwilliger denn je. Hier kommst du mit deinem Onlineshop ins Spiel. Es ist nämlich wieder soweit: Der Black Friday (26.11.21) und der Cyber Monday (29.11.21) stehen in den Startlöchern. Damit du dich auf die Angebotstage vorbereiten kannst, haben wir 10 Tipps für dich und deinen Onlineshop vorbereitet.

Black Friday und Cyber Monday – Woher kommen die Angebotstage?

Der Black Friday hat seinen Ursprung den Vereinigten Staaten zu verdanken. Dieser findet jedes Jahr am Freitag nach Thanksgiving statt, der immer auf den vierten Donnerstag im November fällt. Mit diesem Tag wird die Weihnachtseinkaufs-Saison eingeläutet. Demnach ist der Black Friday eine Verkaufsveranstaltung des Einzelhandels, in der Rabatte im Fokus stehen, welche zum Kauf anregen sollen. In Deutschland finden Rabattaktionen des Black Fridays überwiegend online statt. 

Der Montag nach dem Black Friday ist der Cyber Monday. Während der Black Friday von stationären Händler:innen ins Leben gerufen wurde, hat der Cyber Monday seinen Ursprung den Onlineshops zu verdanken. Auch am Cyber Monday dominieren Rabatte in den Onlineshops. In Deutschland triffst du auf diese vermutlich am häufigsten auf Amazon. 

Zwar hat der Cyber Monday im deutschsprachigen Raum eher eine untergeordnete Bedeutung, im Gegensatz zum Black Friday, dennoch solltest du diesen nicht außer Acht lassen. Denn so wie der Black Friday früher in Deutschland wenig bis keine Relevanz hatte und heute alle Konsument:innen nur darauf warten, hat der Cyber Monday ebenfalls großes Potenzial.

10 Tipps für deinen perfekten Start in die Black/Cyber Week

1. Plane deine Black Friday & Cyber Monday Angebote

Vorbereitung ist das A und O. Damit du deine Ziele erreichst, solltest du deine Deals vorher gut planen. Du solltest dir im Klaren darüber sein, welche Art von Werbeaktionen du an welchen Tagen anbieten möchtest. Um deine Black Friday und Cyber Monday Kampagnen organisiert planen zu können, schreibe deine Werbetexte vorher auf und finde enstprechende Bilder. Sorge dafür, dass die richtigen Grafiken zur richtigen Zeit fertig sind. Plane auch die Werbemaßnahmen für deine Social Media Kanäle. 

Orientiere dich während der Planung an folgende drei W-Fragen:

Was will ich anbieten?

Werde dir im Klaren, wie deine Deals aussehen sollen. Möchtest du einzelne Produkte reduzieren oder möchtest du dein gesamtes Sortiment rabattieren?

Was ist meine Zielgruppe?

Möchtest du mit deinen Black Friday und Cyber Monday Aktionen Neukunden anlocken oder deine Bestandskunden aktivieren?

Wie will ich meine Zielgruppe erreichen?

Möchtest du Neukunden anlocken, müssen diese auf deinen Onlineshop aufmerksam werden. Deshalb solltest du dir überlegen, auf welchen Kanälen du deine Zielgruppe ansprechen möchtest. Möchtest du Anzeigen über Google oder Facebook schalten? Oder vielleicht Influencer Marketing betreiben? Vielleicht lockst du deine Zielgruppe mit klassischer Werbung wie z.B. Print und Radio am besten an? Egal für welche Marketingstrategien du dich entscheidest, für alle gilt: Starte rechtzeitig mit der Planung der Kampagne. 

Ist das Ziel deiner Black Friday und Cyber Monday Aktionen, Bestandskunden zu aktivieren, konzentriere dich auf deine üblichen Marketingmaßnahmen innerhalb deines Onlineshops. Promote deine Aktionen über die Startseite des Shops (z.B. Werbebanner), über deinen Newsletter und auf den Social-Media-Kanälen deines Shops.

2. Biete gute Angebote an

Sehe den Black Friday und Cyber Monday nicht als weitere übliche Aktion, bei der du irgendwelche standardisierten Gutscheine stellst. Stimme deine Kundschaft mit einer gut durchdachten und interessanten Rabattaktion auf das darauffolgende Weihnachtsgeschäft ein. Die beiden Shoppingtage sind nur einmal im Jahr. Versuche, dass sich deine Rabattaktionen von anderen unterscheiden, damit dein Onlineshop in der Masse an Deals nicht untergeht. 

Während der Black Friday und Cyber Monday nur an einem Tag stattfinden, gibt es immer mehr Onlinehändler:innen, die ihre Angebote die ganze Woche laufen lassen. Deine Kundschaft hat mehr Zeit sich deinen Angeboten zu widmen und fühlt sich nicht gehetzt oder gezwungen, alles an einem Tag bestellen zu müssen. Neben einem Haupt-Deal, kannst du stundenweise kleinere Deals auf deine Produkte oder Dienstleistungen anbieten. Deine Kundschaft schaut dadurch evtl. öfter auf deinem Onlineshop vorbei, da du eine Variation an Deals anbietest.

Einige deiner Konkurrent:innen werden Deals nur am Black Friday und Cyber Monday anbieten. Damit du dich von deiner Konkurrenz abhebst, biete deine Deals schon in der Woche vor Black Friday an.   

Statt nur einem Produkt oder einer Dienstleistung, kannst du auch Pakete erstellen, indem du mehrere Produkte, die zueinander passen zusammenstellst und diese dann rabattiert anbietest. Verkaufst du z.B. Pflegeartikel, kannst du ein Paket bestehend aus einem Shampoo, einer Spülung und einer Haarmaske vergünstigt anbieten.

3. Bereite deinen Onlineshop auf einen Besucheransturm vor

In den letzten Jahren gab es zahlreiche Onlineshops, die dem Ansturm am Black Friday und Cyber Monday nicht standhalten konnten. Gehe also sicher, dass deine Server mit einer hohen Besucherzahl nicht untergehen. In der Gambio Cloud stellen wir über unser optimiertes Hosting sicher, dass dein Shop auch bei unerwartet großen Besucherzahlen nicht in die Knie geht.

4. Kündige deine Aktionen an

Mache deine Kundschaft im Vorfeld auf deine Rabattaktionen aufmerksam. Du kannst z.B. eine Landingpage in deinem Shop einrichten, die auf einen Countdown zur Black Friday und Cyber Monday Aktion verweist. Auf dieser kannst du Interessierten die Möglichkeit geben, sich für deinen Newsletter einzutragen. Somit verpasst niemand deine Rabattaktionen.

5. Plane ein höheres Marketing-Budget ein und rechne mit hohen Klickpreisen

Der Konkurrenzkampf zwischen Händler:innen ist während Black Friday und Cyber Monday hoch. Deshalb solltest du mehr Werbeanzeigen schalten als du ohnehin schon tust. So erhöht sich die Chance, dass dein Onlineshop mehr Aufmerksamkeit bekommt. Plane deswegen ein höheres Budget für den November ein. Doch pass auf, aufgrund der hohen Konkurrenz der Werbetreibenden, erhöhen sich die Klickpreise der Werbeanzeigen. Beobachte deine Kampagne genau, um auf aktuelle Entwicklungen reagieren zu können.

6. Denke an die mobile Usability

Als Onlineshopbetreiber:in sitzt du vermutlich viel am Laptop oder Computer. Doch denk daran, dass der größte Teil deiner Kund:innen mit anderen Endgeräten wie z.B. Smartphones auf deinen Shop stoßen. Denke also bei jeder deiner Marketing-Maßnahmen an die mobile Nutzbarkeit.

7. Gestalte Landingpages für deine Black Friday und Cyber Monday Deals

Kunden und Kundinnen suchen schon den ganzen November nach Deals. Auch die Black Friday Week wird immer beliebter. Gestalte eine Landingpage für den Black Friday und Cyber Monday, die das ganze Jahr über online ist. Das hilft dir dabei über die Black Friday Week eine bessere Sichtbarkeit zu generieren, als wenn deine Landingpage nur für paar Tage online aktiv ist. Deine Kund:innen finden so besser deine Angebote.

8. Erstelle eine E-Mail Kampagne

E-Mail-Marketing ist eines der effektivsten Kanäle, um für deine Angebote zu werben. Achte bei der Erstellung deiner E-Mail Kampagne zum Black Friday und Cyber Monday auf folgende Punkte: 

  1. Personalisiere deine E-Mails
  2. Du kannst auch in den E-Mails Angebote personalisieren, die auf deinen Kunden oder deine Kundin abgestimmt sind. 
  3. Nutze Call to Action (CTA). Rufe deine Kundschaft dazu auf, sich den Black Friday und Cyber Monday im Kalender abzuspeichern. 

Schau dir gerne im Handbuch die E-Mail Optionen an. Wenn du aber über die shopinternen Funktionalitäten hinaus Bedarf hast, kannst du z.B. MailBeez anbinden.

9. Mache dein Angebot dringlich

Da es mehrere Deals am Black Friday und Cyber Monday gibt, solltest du deine Angebote dinglich machen. Zeige deiner Kundschaft, dass deine Angebote nicht dauerhaft sind. Du kannst Countdowns oder Werbebanner einblenden, die zeigen, wie lange dein Angebot noch gilt. Zeigst du dies deiner Kundschaft nicht, wird diese deinen Shop vermutlich verlassen, da sie denkt, dass sie zu einem späteren Zeitpunkt kommen kann. Kommt sie dann wieder und bemerkt, dass es keine Angebote mehr auf deiner Seite gibt, wird sie deine Seite vermutlich verlassen und nicht mehr wieder kommen.

10. Black Friday und Cyber Monday Gewinnspiel

Neben den Angeboten in deinem Onlineshop, kannst du auf deinen Social Media Kanälen Gewinnspiele veranstalten. Durch diese gewinnst du mehr an Reichweite und es werden mehrere potentielle Kunden und Kundinnen auf deinen Shop aufmerksam. Möchtest du Gewinnspiele auf deinen Social Media Kanälen anbieten, solltest du dir der Regeln bewusst sein. Diese kannst du unter anderem hier nach nachlesen.