Category Archives: Entwicklung


Die neue Gambio Architektur

Neue Architektur und Konzepte zu GX v4.5

Das Release der kommenden Feature-Version GX 4.5 steht demnächst an und aus diesem Anlass möchten wir euch einige Veränderungen hinsichtlich der Software-Architektur und neue Konzepte für die zukünftige Shop-Entwicklung aufzeigen bzw. vorstellen.

Continue reading

Release Notes Master Update Gambio

Release Notes zum Master Update 4.4

Ab sofort steht euch das Master Update 4.4 mit zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen in allen Shop-Bereichen zur Verfügung.

Hier könnt ihr das gesamte Changelog für das Master Update 4.4 einsehen.

Die wichtigsten Neuerungen seit dem Master Update 4.2 möchten wir euch nachfolgend vorstellen.

Continue reading

Release Notes zum Master Update 2.6

Das aktuelle Master Update hat ganz eindeutig ein großes Highlight: den neuen Gambio Admin! Wir haben das Backend komplett neu gestaltet, um unseren Händlern die Arbeit mit ihrem Gambio-Shop noch einfacher und komfortabler zu machen. Dabei wurden sowohl die Optik als auch die Usability komplett überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht – ein echter Meilenstein!

Dazu bietet das MU 2.6 noch diverse Sicherheitsupdates sowie Verbesserungen bestehender Funktionen.

Continue reading

Release Notes zum Master Update 2.4

Mit dem Master Update 2.4 werden eine Vielzahl Verbesserungen gegenüber der Shop-Version Gambio GX2 2.2 implementiert. Dabei wurden nicht nur bestehende Funktionen optimiert, sondern auch eine Reihe neuer Features eingeführt, die Shopbetreibern noch mehr Möglichkeiten geben sollen, mit Gambio erfolgreich online zu verkaufen. Auch bei den Partnermodulen hat sich einiges getan: bestehende Module wurden verbessert und neue sind hinzugekommen. Dieser Artikel gibt eine detaillierte Übersicht über alle Änderungen.

Continue reading

Gambio führt neue Versionierung ein

Die neue Versionierung unserer Shoplösung soll vor allem eins erreichen: Eine klarere Struktur und damit mehr Übersichtlichkeit und Freiheit für unsere Kunden. Denn ab sofort haben Gambio-Shopbetreiber die Möglichkeit, frei zu wählen, ob sie neue Features per Service Pack installieren oder auf das nächste Master Update warten, in dem die getestete, korrigierte und somit stabile Version des Features automatisch enthalten sein wird.

Continue reading

End-of-life Benachrichtigung: GX(1) und „altes“ Standard-Template

Liebe Shopbetreiber,

Anfang 2011, also vor über 3 Jahren, ist Gambio GX2 und damit auch das aktuelle Gambio EyeCandy Template erschienen. Die meisten Shopbetreiber arbeiten bereits seit Langem mit dieser Version und diesem Template. Einige von Ihnen setzen aber nach wie vor noch die Vorgänger-Version Gambio GX und/oder das „alte“ Standard-Template ein. Hierfür kann es verschiedene Gründe geben – zum Beispiel viele individuelle Anpassungen, welche relativ aufwändig zu übernehmen wären. Aus diesem Grund haben wir in den vergangenen Jahren stets beide Versionszweige und Templates gepflegt. Inzwischen setzen nur noch verhältnismäßig wenige Shopbetreiber auf die alte Version und/oder das alte Template, der Entwicklungsaufwand dafür ist aber nach wie vor beträchtlich.

Continue reading

Projektbeschreibung “Filterverlinkungen ab der Gambio Shopsoftware Version 2.1”

1. Grundlage

Ab der Gambio Shopsoftware Version 2.0 ist standardmäßig ein Produkt-Filter im Shopsystem implementiert. Das Filtersystem gibt dem Kunden die Möglichkeit, beliebige Filterwerte zur Einschränkung der Suchergebnisse zu wählen, um irrelevante Ergebnisse auszuschließen. Dabei werden alle Filterwerte, die einem Produkt zugewiesen sind, geprüft und im Falle eines Treffers in den Suchergebnissen angezeigt. Dabei werden dem Benutzer alle möglichen Kombinationen von Filterwerten zur Auswahl gegeben, was zur Folge hat, dass es auch zu Suchergebnissen ohne einen Treffer kommen kann.

Continue reading

Entwickler-Preview: Class-Overloading

Im Forum haben wir letzte Woche eine Entwickler-Preview auf die Implementation des Class-Overloadings bereitgestellt. Es handelt sich hierbei wie gesagt um eine Entwickler-Version. Diese dient ausschließlich der Demonstration des kommenden Klassenmodels und ist auf keinen Fall für den produktiven Einsatz geeignet.

Mit dem kommenden Service Pack führen wir ein System zum Class-Overloading in weite Teile des Shops ein. Damit können Code-Anpassungen an allen Klassen in z.B. includes/classes und includes/modules update-sicher vorgenommen werden.

Nehmen wir an, wir wollen die Klasse xtcPrice überladen. Hierfür muss im Vezeichnis user_classes/overloads ein Unterverzeichnis angelegt werden, dessen Name dem der zu überladenen Klasse entspricht, d.h. in diesem Fall ein Unterverzeichnis „xtcPrice“.

In diesem Unterverzeichnis legen wir nun eine PHP-Datei an, die die Klassendefinition der erweiternden Klasse enthält, z.B. der Klasse „test1_xtcPrice“. Der Name dieser PHP-Datei muss folgenden Aufbau haben: KLASSENNAME.inc.php, d.h. in diesem Beispiel also „test1_xtcPrice.inc.php“

Die neu Klasse „test1_xtcPrice“ soll im Code dabei nicht direkt von der Klasse „xtcPrice“ erben, sondern von der Klasse „test1_xtcPrice_parent“. Hier muss also unbedingt auf die Endung „_parent“ geachtet werden. Die fertige Klassendefinition sind somit wie folgt aus:

class test1_xtcPrice extends test1_xtcPrice_parent {
    …
}

Ein fertiges Code-Beispiel, mit der die Ausgabe der Methode xtcPrice->xtcFormat() update-sicher manipuiliert wird, befindet sich in der Preview im Verzeichnis user_classes/overloads/_samples/xtcPrice.

Mehrfaches Überladen der selben Klasse durch verschiedene Entwickler ist ebenfalls möglich. Ein Beispiel dafür befindet sich im Verzeichnis user_classes/overloads/_samples/FooterContentView. Hier liegen mehrere Klassen, die alle die FooterContentView nacheinander überladen, um die Ausgabe des Footers zu manipulieren.

Die Einführung dieses Konzepts ist ein weiterer Schritt zur update-sicheren Modulentwicklung für den Shop. In den nächsten Schritten
werden wir weitere Bereiche des Shops an dieses Konzept anpassen, insbesondere die für die Frontend-Verwaltung, da diese für die meisten Modulentwickler die wichtigsten Bereiche sein dürften.

Änderungen bei Google-Shopping – Neues Gambio Modul + Video Tutorial

Für die beliebte und kostenfreie Produktsuchmaschine Google-Shopping treten ab heute wichtige Änderungen in Kraft. Ab sofort stellt Google deutlich höhere Anforderungen an die vom Shopbetreiber zu übermittelnden Produkt-Feeds. Wer also zukünftig seine Produkte in Google-Shopping listen lassen möchte, muss für jedes Produkt einige zusätzliche Attribute übermitteln.

Continue reading

Update-Assistent GX nach GX2

Ich hatte es ja schon angekündigt, hier nun einige Infos zum Update-Assistenten, um von GX auf GX2 upzudaten. Das Grundgerüst für den Update-Assistenten steht bereits. Der Ablauf wird ähnlich vorheriger Updates sein. Neben dem bestehenden GX Shop wird einer weiterer Shop auf GX2 Basis installiert (i.d.R. in ein Unterverzeichnis). Mittels des Update-Assistenten werden dann die relevanten Daten aus dem GX-Shop in den GX2-Shop übertragen. Anschließend kann der GX2 ganz in Ruhe vollständig konfiguriert werden. Erst wenn dies abgeschlossen ist, wird dann der alte GX-Shop durch den neuen GX2-Shop ersetzt. Bis dahin läuft der alte GX-Shop jedoch einfach wie gewohnt weiter.

Continue reading


Notice: ob_end_flush(): failed to send buffer of zlib output compression (1) in /var/www/web1/htdocs/www.gambio.de/web/blog/wp-includes/functions.php on line 5107

Notice: ob_end_flush(): failed to send buffer of zlib output compression (1) in /var/www/web1/htdocs/www.gambio.de/web/blog/wp-includes/functions.php on line 5107