Gambio Blogmarks 10/18 – Unsere Woche im E-Commerce

13. April 2018

So, nachdem über Ostern und danach hier etwas tote Hose war, wollen wir jetzt wieder voll mit unserem Wochenrückblick durchstarten. Diese Woche haben wir folgende Beoträge für euch gesammelt:

Traffic ja, Bestellung nein

Das Internet wird immer mobiler, das ist keine neue Erkenntnis.

Über 60% des Traffics läuft heute schon über mobile Endgeräte.

Doch im E-Commerce wird immer noch der Großteil aller Bestellungen am Desktop abgegeben.

Warum sich der Onlinehandel deshalb weiterentwickeln muss und was das mit Touchzones zu tun hat, lest ihr bei Disrooptive:

 

Mobile User Experience im E-Commerce | Blogmarks | Disrooptive
Zum Artikel

Was meint ihr, ist ‚falsches‘ Design der Hauptgrund für die verhältnismäßig geringe Anzahl an Smartphone-Bestellungen?


Eine Frage der Existenz

Abmahnungen. Ein Wort, das wohl kein Onlinehändler gerne hört, das die meisten aber nur zu gut kennen.

Grundsätzlich können Abmahnungen ein sinnvolles Instrument für faireren Wettbewerb sein, viel zu oft werden sie aber als Instrument zur Profitgewinnung missbraucht.

Gerade für Kleinunternehmer kann das schnell zur existenziellen Bedrohung werden.

Welche Fehler dabei besonders häufig in den Fokus geraten und wie eine Petition die Gesetzeslage ändern möchte, lest ihr bei Chip:

 

Abmahnungen im E-Commerce | Blogmarks | Chip
Zum Artikel

Was sagt ihr, muss das Abmahnwesen reformiert werden?


Inhalte, auch mobil

Zwei Dinge sind in den letzten Jahren unumstößliche Wahrheiten geworden: a) Jeder Mensch hat ein Smartphone und b) Content ist King.

Das bedeutet nun logischerweise, dass Inhalte auch oder vor allem auf dem Smartphone funktionieren müssen.

Das ist in der Praxis aber nicht immer der Fall, viel zu oft liegt der Fokus noch zu wenig auf den mobilen Experiences der Nutzer.

Warum das ein Problem ist und wie Content Marketing für Smartphones aussehen kann, könnt ihr bei Airmotion Media nachlesen:

 

Mobile First im Content Marketing | Blogmarks | Airmotion
Zum Artikel

Wie groß ist der Anteil mobiler Zugriffe bei euch?


E-Mail-Marketing für bessere Rankings

Es klingt zunächst einmal konterintuitiv: besseres E-Mail-Marketing soll für bessere Rankings sorgen?

Was hat denn bitte das eine mit dem anderen zu tun?

Und es stimmt, dieser Tipp findet sich in keinem ‚klassischen‘ SEO-Ratgeber.

Nichtsdestotrotz kann das E-Mail-Marketing durchaus einen Einfluss darauf haben, wie Google die eigene Seite wahrnimmt und so mehr oder weniger direkt die Rankings verbessern.

Wie das genau geht und was ihr dafür machen müsst, lest ihr bei Björn Tantau:

 

Email-Marketing | Blogmarks | Björn Tantau
Zum Artikel

Für wie wichtig haltet ihr E-Mail-Marketing in Bezug auf die Google-Rankings?


Weil Design nicht gleich Design ist

Das Design eines Onlineshops ist das erste, was potenzielle Kunden zu sehen bekommen.

Es ist sozusagen die Visitenkarte des Shops.

Wer da direkt viel richtig macht, erhöht die Chancen auf Umsätze ungemein.

Die Designmöglichkeiten sind dabei aber unbegrenzt, woher soll ich denn dann wissen, was genau meinen Kunden gefällt und was nicht?

Auch wenn es darauf natürlich keine 100%ig immer gültige Antwort gibt, lassen sich doch gewisse Grundregeln für gutes E-Commerce-Design feststellen, die in aller Regel für jeden Shop funktionieren.

Sieben solcher Best Practices hat SEOPressor im Blog einmal zusammengefasst:

 

E-Commerce-Design | Blogmarks | SEOPressor
Zum Artikel

Was ist für euch die wichtigste Best Practice im Design?


Um spannende Beiträge im E-Commerce sofort zu sehen, folgt uns bei Twitter

Selbstverständlich findet ihr uns auch bei Facebook

Mit Gambio ganz einfach noch heute den eigenen Onlineshop erstellen

Mehr erfahren