Erst die Arbeit, dann das Vergnügen – Gambio hilft bei der Anpassung der Mehrwertsteuer im Shop

04. Juni 2020

19 wird zu 16, 7 wird zu 5. Die temporäre Anpassung der Mehrwertsteuer, die im Konjunkturprogramm der Bundesregierung beschlossen wurde, ist für Onlinehändler Fluch und Segen zugleich. Wir versprechen euch: wir sind für euch da!

Die temporäre Anpassung der Mehrwertsteuer, die im Konjunkturprogramm der Bundesregierung beschlossen wurde, ist für Onlinehändler Fluch und Segen zugleich. Wir versprechen euch: wir sind für euch da!

Bereits ab dem 1. Juli 2020 wird die Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent gesenkt; der ermäßigte Steuersatz sinkt von sieben auf fünf Prozent. Diese temporäre Senkung, die bis zum 31.12.2020 gelten wird, ist Teil des 130 Milliarden Euro schweren Konjunkturprogramms der Bundesregierung, um die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise abzufedern.

Wir sind bereits seit der Ankündigung intern an dem Thema dran, um eine Lösung zu finden, die euch die Umstellung in eurem Shop so einfach wie möglich macht. Konkret gesagt:

Wir werden euch sowohl jetzt zum 1. Juli als auch Ende des Jahres dabei helfen, rechtzeitig und reibungslos die Mehrwertsteueranpassungen in euren Gambio-Shops vorzunehmen.

Wie genau diese Hilfe aussehen wird, können wir noch nicht im Detail sagen, das Ziel ist aber klar: ihr sollt eine einfache Möglichkeit erhalten, die Steuersätze und eure Preise im Shop anzupassen. Und zwar nach euren Vorstellungen. Ihr sollt frei entscheiden können, ob ihr die Steuerersparnis an eure Kunden weitergebt oder nicht und wie eure Preise aussehen.

Wir sind also am Ball und sorgen dafür, dass ihr diese wichtigen Anpassungen reibungslos und vor allen Dingen rechtzeitig umsetzen könnt. Sobald eine Lösung da ist, werden wir euch informieren.

 

Letzte Informationen vor der Stunde 0

Für alle diejenigen unter euch, die den Mehrwertsteuerer noch nicht ausgeführt haben, hier nochmal ein paar Punkte vorab:

Was ist mit den Versandkosten?

Die Versandkosten nutzen auch einen der im Shop hinterlegten Steuersätze, das wird in den Einstellungen des jeweiligen Versandmoduls konfiguriert. Das bedeutet, dass der dort hinterlegte alte Nettowert mit dem neuen Steuersatz einen anderen Bruttopreis ergibt. Wenn der Bruttopries jetzt gleich bleiben soll, musst manuell der Nettopreis entsprechend angepasst werden. Das ist nicht über Mehrwertsteuerer möglich.

Ein Beispiel:

Brutto mit 19%: 4,95€
Wert netto: 4.16 (Wichtig: Eingabe mit Punkt statt Komma im Shop)

wird zu

Brutto mit 16%: 4,83€

muss geändert werden in

Wert netto: 4.27
Brutto mit 16%: 4,95€

Was machen die beiden Optionen genau?

Wichtig: die im Mehrwertsteuerer selbst enthaltene Backupfunktion stellt immer immer nur den Stand vor der letzten Ausführung wieder her!
Wenn ihr also das Tool mehrfach hintereinander ohne Wiedereinspielen des Backup ausführt, kommt ihr aus dem Tool nicht mehr zu dem originalen Stand vor der ersten Ausführung zurück.

Jetzt schauen wir uns die beiden Optionen einmal an:

Bruttopreise anpassen

 

Wenn ihr Option 1 „Bruttopreise anpassen“ ausführt, passiert Folgendes in eurem Shop:

  • Alle Steuersätze, die sich auf Deutschland beziehen und entweder 19 oder 7% als Wert haben, werden auf 16 bzw. 5% angepasst
  • Die Nettopreise der Artikel bleiben unverändert, so dass sich niedrigere Bruttopreise ergeben
  • Wenn ihr Kategorien habt, in denen sich die Bruttopreise nicht verändern dürfen oder sollen, dann könnt ihr die unter „Ausnahmen“ hinzufügen. Bei diesen werden dann die Nettopreise so angepasst, dass sich mit dem neuen Steuersatz die alten Bruttopreise ergeben. Wichtig: Es wird immer nur die ausgewählte Kategorie beachtet, keine Unterkategorien. Jede Kategorie muss einzeln hinzugefügt werden.
  • Solltet ihr Eigenschaftswerte hinterlegt haben, aus denen sich dann die Preise der Artikel berechnen, werden diese wie alle anderen Preise auch reduziert (nach dem Steuersatz des Artikels, dem sie zugewiesen sind).
    Sie werden nicht reduziert, wenn:

    • sie mit mehreren Artikeln mit unterschiedlichen Steuersätzen verknüpft sind
    • sie ausschließlich mit Artikeln verknüpft sind , die in Kategorien vorkommen, die von der Preisreduzierung ausgeschlossen sind

 

Nettopreise anpassen

 

Wenn ihr Option 2 „Nettopreise anpassen“ ausführt, passiert Folgendes in eurem Shop:

  • Alle Steuersätze, die sich auf Deutschland beziehen und entweder 19 oder 7% als Wert haben, werden auf 16 bzw. 5% angepasst
  • Die Nettopreise werden so angepasst, dass sich mit dem neuen Steuersatz die alten Bruttopreise ergeben

Update 17.06.20

  • Das Konzept steht und das Tool ist in der Entwicklung. Den genauen Releasetermin können wir aber noch nicht nennen
  • Für self-hosted Shops wird das Tool über den Gambio Store zur Verfügung gestellt, für Cloudshops wird es ein Update geben
  • Es wird als Modul im Modulcenter zur Verfügung stehen
  • Ihr werdet die genannten zwei Optionen haben: Bruttopreise anpassen oder Bruttopreise beibehalten (=Nettopreise anpassen)
  • Bei der Option die Bruttopreise anzupassen werdet ihr einzelne Kategorien hinzufügen können, bei denen die Bruttopreise nicht angepasst werden sollen (z.B. bei Preisbindung). Es wird auch ein Mix aus Senkung weitergeben und nicht weitergeben möglich sein
  • Es wird keine Rundungsfunktion geben, das Interesse hat den Aufwand unserer Meinung nach nicht gerechtfertigt

Update 23.06.20

  • Das Tool wird ab GX3.9 kompatibel sein
  • Es wird für Shopversionen ohne den Gambio Store per Auto Updater zur Verfügung gestellt
  • Es wird ein Erklärvideo geben, das die Funktionen erklärt

Update 25.06.20

  • Der Name des Tools ist „Der Mehrwertsteuerer“
  • Das Modul legt vor dem Ausführen der Änderungen automatisch eine Sicherung der zu ändernden Preise an. Sollten die Änderungen nicht wie gewünscht funktionieren, kann die Sicherung direkt aus dem Tool wieder eingespielt werden
  • Es wird wie folgt aussehen:

Anpassung der Bruttopreise mit Auswahl der Ausnahmekategorien

Anpassung der Nettopreise

 

Update 26.06.20

Es gibt ein Video, das den Mehrwertsteuerer einmal vorstellt:

Update 27.06.20

  • Es gibt ein Release, der Mehrwertsteuerer steht im Gambio Store bzw. Autoupdater zur Verfügung
  • Die Cloudshops werden am montag upgedatet

Update 29.06.20

  • Der Mehrwertsteuerer steht jetzt auch allen Cloudshops im Modul-Center zur Verfügung

Update 30.06.20

  • In Gambio Store und Auto Updater gibt es nun eine neue Version, die Probleme bei der Zuordnung von Steuersätzen behebt

Wir danken euch für eure Geduld und hoffen, dass sie sich letztlich gelohnt hat.


Um immer spannende Beiträge rund um den E-Commerce zu erhalten, folgt uns bei Twitter

Selbstverständlich findet ihr uns auch bei Facebook, Instagram und LinkedIn.

Mit Gambio ganz einfach noch heute den eigenen Onlineshop erstellen

Mehr erfahren