Gambio Blogmarks 12/18 – Unsere Woche im E-Commerce

27. April 2018

Anstrengende Spannende Wochen im E-Commerce. Links, rechts, vorne, hinten – überall ist fast nur DSGVO zu lesen und zu hören. Aus Prinzip haben wir deshalb in unserem Wochenrückblick extra darauf verzichtet:

Visuell kommunizieren

Informationen müssen heutzutage so schnell und effizient wie möglich an den Mann gebracht werden.

Die Aufmerksamkeitsspannen sinken, die Konkurrenz um Klicks und Visits wird dagegen immer größer.

Da kommen Infografiken ins Spiel:

Infografiken fallen dem Nutzer leicht ins Auge: Informationen werden visuell vermittelt. Sie lassen sich so auf einen Blick erfassen. Dies kommt der immer kürzer werdenden Aufmerksamkeitsspanne (des Menschen) entgegen. Die Aufnahme von Zahlen, Daten und Fakten gelingt in kurzer Zeit.

Wie sich Infografiken einfach erstellen lassen und welche Tools es dafür gibt, lest ihr bei Basic Thinking:

 

Infografiken verstehen und erstellen | Blogmarks | Basic Thinking
Zum Artikel

(Wie) Nutzt ihr Infografiken in eurem Marketing?


Hinter den Kulissen des Algorithmus

Wer als Publisher in den sozialen Netzwerken unterwegs ist, der kennt das Problem: Keine Kohle, keine Reichweite.

Facebook & Co. haben in den letzten Jahren immer mehr daran gedreht, die Reichweite von organischen Beiträgen zugunsten bezahlter Beiträge zu reduzieren.

Wer also wirklich viele Menschen erreichen will, der muss tief in die Tasche greifen. Oder?

Nicht zwingend, behauptet Stepehn Davies im Beitrag bei den OM Rockstars. Wer die Vorlieben des jeweiligen Algorithmus kennt, der kann auch ohne das Portemonnaie zu zücken eine große Zielgruppe erreichen.

Wie das geht, könnt ihr hier nachlesen:

 

Maximale Reichweite bei Facebook & Co. | Blogmarks | OM Rockstars |
Zum Artikel

Wo könntet ihr euer ‚Social-Media-Game‘ noch verbessern?


Wo werben, wenn das Budget begrenzt ist?

Diese Frage stellen sich wohl 99,9% aller Unternehmen.

Über ein unbegrenztes Werbebudget verfügt wenn überhaupt nur Amazon. Und selbst da muss der ROI auch stimmen.

Aber wo ist das Geld für Werbung eigentlich am sinnvollsten angelegt? In AdWords-Anzeigen oder doch eher bei Facebook?

Diese Frage lässt sich zwar nicht pauschal beantworten, der Beitrag bei 247 Grad gibt aber 5 Tipps mit auf den Weg, mit denen sich die Wahrscheinlichkeit einer richtigen Wahl schon einmal deutlich erhöhen lässt:

 

Werbebudget sinnvoll einsetzen | Blogmarks | 247 Grad
Zum Artikel

Facebook oder Google, wo haben Anzeigen bei euch die bessere Performance?


Der launische Goldesel

Billig einkaufen, schnell und mit hoher Marge wieder verkaufen.

Was wie der feuchte Traum jedes Onlinehändlers klingt, kann beim lukrativen Handel mit restposten schnell wahr werden.

Restposten, B-Ware, Überhänge oder zeitlich begrenzte Aktionswaren – all diese Artikel können den schnellen Gewinn bringen.

Denn die Einkaufspreise sind in der Regel gering, so dass schöne Gewinnspannen winken.

Aber vorsicht, so einfach wie es in der Theorie klingt ist in der Realität leider nicht immer.

Welche Stolperfallen auf Restpostenhändler warten und warum Schnelligkeit und Flexibilität gefragt sind, lest ihr bei Shopanbieter:

 

Chance und Riskso Restposten | Blogmarks | Shopanbieter
Zum Artikel

Habt ihr schon Erfahrungen mit Restposten gemacht?


Benutzen oder nicht benutzen?

Das <head> & <body> in dem HTML-Dokument eurer Website. Beeinflusst das eigentlich die Performance eurer Seite in den Suchmaschinen?

Mit anderen Worten: welchen SEO-Wert haben HTML-Tags?

Die Antwort ist (wie so oft) leider kompliziert. Weder sind HTML-Tags ein Allheilmittel, noch haben sie gar keinen Einfluss auf die Rankings.

Damit sie ihren Job bestmöglich machen können, müssen sie aber so oder so optimal eingesetzt werden.

Wie genau Title Tag, Meta Description & Co. am besten eingesetzt werden und welche Erfolge damit erzielt werden können, beschreibt Link Assistant im Beitrag:

 

HTML-Tags richtig einsetzen | Blogmarks | Link Assistant
Zum Artikel

Wie genau nehmt ihr es mit euren HTML-Tags?


Um spannende Beiträge im E-Commerce sofort zu sehen, folgt uns bei Twitter

Selbstverständlich findet ihr uns auch bei Facebook

Mit Gambio ganz einfach noch heute den eigenen Onlineshop erstellen

Mehr erfahren